Erdnuss-Curry. Mit Paprika.

Curry mit Erdnuss und Paprika vegan vegetarisch mit Tofu oder für Fleischesser mit Huhn aus dem Thermomix zu Reis

Dieses Curry basiert auf einer fantastischen Erdnuss-Note. Passend dazu Paprikaschoten, gekocht in Kokosmilch und mit angebratenem, mariniertem Tofu - ein Gedicht! :-) Wer lieber Fleisch isst, kann natürlich auch Hühnerbrust-Filet marinieren und in der Pfanne anbraten und zugeben. 

Für das Curry:

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

80 g Tomaten in Öl

5 Sek / St. 5 

 

30 g Öl zugeben

2,5 min / Varoma / St. 1

 

400 g cremige Kokosmilch aus der Dose zugeben sowie

100 g cremige Erdnussbutter (z.B. nach diesem Rezept)

170 g Wasser

2 TL Currypulver

1-2 Msp. Kreuzkümmel

Etwas Salz und Pfeffer

Chilipulver, Menge nach eigenem Geschmack

5 Sek / St. 4

 

400 g Paprikaschoten in mundgerechten Stücken zugeben

12 min / 90 Grad / Linkslauf / St. 1

 

1-2 TL Speisestärke in etwas Wasser anrühren und zugeben

3 min / 90 Grad / Linkslauf / Rührstufe andicken.

 

Für das Tofu:

200 g Naturtofu

in mundgerechte Stücke schneiden und in eine kleine Schüssel mit Deckel geben.

 

2 EL Speisestärke

¼ TL Paprikapulver

¼ TL Kurkuma

etwas Salz und Pfeffer

1/8 TL Kreuzkümmel

1-2 EL Wasser 

in die Schüssel geben, Deckel schließen, schütteln, sodass alle Tofustücke Marinade abbekommen.

 

Tofu in einer heißen Pfanne mit Öl braten und anschließend zum Curry geben und manuell unterrühren.

 

Dazu passt Reis.

 

Wer den Reis schön anrichten möchte, der füllt einfach eine kleine Kaffeetasse mit Reis, drückt den Reis etwas an und stürzt ihn auf den Teller.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Bald ist Weihnachten - hier findest du Geschenk-Ideen. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Lena (Samstag, 21 Oktober 2017 14:14)

    Mega lecker!
    Wird es bei uns öfter geben. Danke für das tolle Rezept!

  • #2

    Moni (Montag, 23 Oktober 2017 14:12)

    Für wieviel Personen ist das Rezept?

  • #3

    Amelie (Montag, 23 Oktober 2017 14:42)

    Für ca 4 Portionen.

  • #4

    Ines (Mittwoch, 25 Oktober 2017 16:09)

    Mein Gott ist das lecker. Das wird mein Lieblingscurry. Wir haben allerdings gebratenes Hähnchen dazu gemacht. Tofu mag meine Familie leider nicht.

  • #5

    Susanne (Donnerstag, 11 Januar 2018 20:42)

    DAS wird eines unserer Lieblingsessen...soooo lecker. :-)
    LG
    Susanne

  • #6

    Dani (Donnerstag, 22 Februar 2018 19:53)

    Soooo! Muss endlich mal dieses tolle Rezept kommentieren :-) es hat sich heimlich still und leise zu unserer No 1 entwickelt weil es so vielseitig ist. Einfach anstatt Paprika mal ein anderes Gemüse ausprobieren. Haben schon Brokkoli, Blumenkohl, Zucchini und Pilze genommen. Dann nur ggf. die Kochzeit anpassen. Den Tofu-Teil lassen wir einfach weg, mögen wir nicht so gerne...
    Da wir gerne scharf essen, ersetze ich das Currypulver mit roter Currypaste und packen noch nen Schuß Zitronensaft und Fischsauce (dann nicht mehr vegan) und 1 TL Galgant (Ingwer geht auch) dazu. Sooooo lecker - danke, dass Du dieses Rezept mit uns teilst!
    Ach ja... Den Wok hab ich in den Keller eingelagert...Thai geht ja auch mit dem Terrormix :-)

  • #7

    Ela (Mittwoch, 18 April 2018 21:05)

    Lange hab ich nichts mehr von dir gekocht. Kommt definitv nicht nochmal vor!!!
    Es ist sehr lecker. Haben es mit Fleisch und Cashewnüssen gemacht�

  • #8

    Karsten (Samstag, 20 Oktober 2018 12:09)

    Hallo,
    Tomaten in Öl?? Sind damit getrocknete Tomaten in Öl gemeint?

  • #9

    Amelie (Samstag, 20 Oktober 2018 14:46)

    Hallo Karsten,

    ja, genau!

    LG Amelie

  • #10

    Daniela (Mittwoch, 07 November 2018 17:22)

    Wow- war das lecker!!!
    Vielen Dank fürs Teilen!