Das ist mein Blog.

NETIQUETTE

Bitte achtet auf einen höflichen und freundlichen Umgang, wenn ihr Kommentare schreibt. Manche von euch lassen ihren Frust über ihre eigenen Fehler beim Kochen/Mixen oder beim Überfliegen des Rezepts und nicht richtigen Lesens gerne direkt an mir aus - solche Kommentare werde ich in Zukunft nicht mehr beantworten, sondern einfach löschen.

Es funktioniert nicht, so wie du es dir vorgestellt hast? Formuliere es freundlich, dann stehe ich dir auch gerne mit Tipps und Hinweisen zur Verfügung. Fragezeichen und Ausrufezeichen sind keine Rudeltiere. Ein "Hallo Amelie" am Satzanfang wirkt schon gleich freundlicher, als direkt loszulegen ohne Punkt und Komma und mit 5 Ausrufezeichen oder Fragezeichen am Ende. Manchmal ist es gar nicht so gemeint, weil man im Stress ist? Dann halte kurz inne, ich nehme mir zur Beantwortung deiner Frage ja auch die Zeit.

Desweiteren werde ich Kommentare löschen, die z.B. nur auf Gemotze und Gestänker aus sind, sei es wegen veganer Ernährung oder andersrum, weil ich sage, wie man es mit Fleisch kochen würde. Oder weil derjenige mit irgendeiner Zutat, die ich verwende, nicht zufrieden ist. Das gleiche gilt für unhöfliche Besserwisserei, deren Absicht man dank der Anonymität des Internets nicht durchblicken kann.  Meine ganze Zeit und Leidenschaft, die ich für diesen Blog aufwende, gilt ausschließlich all den lieben und netten Menschen da draußen, die Spaß am Kochen und Mixen mit dem Thermomix haben, die gerne neue Sachen ausprobieren und sich freuen, wenn ich neue Rezepte veröffentlicht, die lecker sind, die den Alltag erleichtern, die die Familie am Tisch zusammenbringen oder die einfach so Spaß machen.  

 

ALLGEMEIN

Anfang 2016 habe ich meine Ernährung umgestellt. Mir wurde geraten, dass ich mich vegan ernähren sollte, um meinen heftigen Heuschnupfen in den Griff zu bekommen. Um die Ernährungsumstellung durchzuhalten, ist dieser Blog entstanden. Dass dieser Blog so viele Anhänger gefunden hat und immer noch findet, freut mich sehr! Somit ist aus diesem Blog zwar ein recht zeitintensives Hobby geworden, aber es macht mir unendlich viel Spaß fast täglich neue Thermomix-Rezepte online zu stellen.

 

Da ich mich nicht nur mit Zutaten in fertig zu kaufenden Lebensmitteln beschäftige, sondern auch mit den Zutaten in Kosmetikartikel und Putzmitteln, mache ich auch diese Dinge gerne selber und probiere do-it-yourself-Alternativen. Hier versuche ich möglichst immer wiederkehrende Zutaten zu verwenden, sodass man nicht immer wieder neue Sachen kaufen muss, sondern sie auch für andere Rezepte verwenden kann.

 

Ich möchte mit meinem Blog keinen von veganer oder vegetarischer Ernährung überzeugen. Jeder soll sich so ernähren, wie er es für richtig hält und wie es ihm schmeckt! Das einzige, wovon ich überzeugen möchte ist, dass meine Rezepte lecker sind. Und so zählen inzwischen auch zahlreiche Fleischesser zu meinen Lesern. Was ich sagen will: Egal ob Fleisch-Esser, Veggie oder Veganer: mixt euch glücklich - und das gerne mit meinen Rezepten.

 

Bei Fragen zu meinen Rezepten, schreibt einfach einen Kommentar unter das jeweilige Rezept - ich versuche so schnell es geht zu antworten!

 

Update 12.05.2017: Leider hat meine Ernährungsumstellung meinen Heuschnupfen nicht weggezaubert - noch nicht einmal verbessert. Aus diesem Grund ist dieser Blog ab heute nicht mehr rein vegan und wird ab jetzt auch mal nicht zu veganisierende Rezepte enthalten. Wenn es aber möglich ist, wird es immer eine vegane Alternative geben - da "vegan" auch weiterhin ein Thema für mich sein wird - aber eben nicht mehr ganz so streng. Danke für euer Verständnis!

 

Update 29.12.2018: Bitte beachtet, dass meine Rezeptideen nicht in erster Linie darauf aus sind, Dinge billiger selber herzustellen. "Geiz ist Geil" ist nicht mein Lebensmotto. Mir geht es in erster Linie um die Qualität der Zutaten und dass ich weiß, was drin ist - egal ob in Essen, Kosmetikartikeln oder Putzmitteln. Oft ist DIY günstiger, aber eben nicht immer - wenn es euch ausschließlich nur um Geldsparen geht, rechnet euch vorher aus, ob es sich für euch lohnt. Ein weiterer Aspekt für meine DIY-Rezepte sind Müllvermeidung. Zero Waste funktioniert nicht, da auch die Zutaten immer irgendwie verpackt sind, aber zumindest kann man einiges an Plastikverpackungen einsparen, wenn man große Gebinde nimmt - Low Waste passt hier auf jeden Fall.

 

Viel Spaß! Eure Amelie

 

P.S. Wer keine Rezepte mehr verpassen will, kann mir auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.