Sushi-Sandwich. Einfach & lecker.

Sushi Sandwich, Reis aus dem Thermomix, vegetarisch, vegan machbar

Schon seit Ewigkeiten wollte ich dieses Sushi-Sandwich machen. Dachte aber immer, das wäre bestimmt kompliziert. Was für ein Quatsch! Das ist fast einfacher als Sushi zu rollen. Daher hier nun für alle Sushi-Fans - das berühmte "Sushi-Sandwich":

Die Menge reicht für 8 Hälften.

 

Für den Reis:

1000 g Wasser

in den Mixtopf geben

 

250 g Sushi-Reis

in den Gareinsatz geben und unterm Wasserhahn ein paar Minuten kräftig spülen.

 

Gareinsatz in den Mixtopf hängen, Deckel schließen 

20 Min/Varoma/Stufe 4

 

Den heißen Reis in eine große Auflaufform geben.

 

Garflüssigkeit auskippen, Mixtopf spülen.

 

60 g Reisessig in den Mixtopf geben sowie

15 g Zucker

1/2 TL Salz

2 Min/50 °C/Stufe 2 

 

Essig über den Reis geben und durchmischen, abkühlen lassen.

 

Für den Belag:

1 Avocado entkernen und in Streifen schneiden

2 Paprikaschoten in Streifen schneiden

(oder anderen Belag nach Wahl)

 

4 Nuri-Blätter (Algenblätter) bereitlegen

 

Zusammenbau (siehe auch Bilder):

> 1 Nuri-Blatt mit der rauen Seite nach oben auf ein Brett legen.

> Mit nassen Händen etwas Reis zu einem Patty formen, mittig auf das Nuriblatt legen.

> etwas Avocado und Paprika drauf legen

> Mit nassen Händen ein weiteres Reis-Patty formen und drauf legen, etwas zusammendrücken, damit der Stapel nicht auseinander fällt. 

> die gegenüberliegenden Ecken nun über den Reis legen, dann die Seiten ggf. leicht einschlagen wie ein Geschenk und drüberlegen. Mit feuchten Händen glatt streichen, dann kleben die Nuriblätter zusammen

> mit der gefalteten Seite nach unten legen. Etwas ruhen lassen

> in der Mitte mit einem scharfen und angefeuchteten Messer durchschneiden

 

Mit den restlichen 3 Nuriblättern genauso verfahren.

 

Mit Sesam, Sojasoße, Wasabi und ggf. eingelegtem Ingwer servieren.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Top Rezept: Bestes Putzspray. Alleskönner. (mehr Infos....)

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Sushi Sandwich, einfach und lecker, mit Avocado und Paprika, vegan, vegetarisch, Sushi-Reis mit dem Thermomix gekocht

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Ivy (Montag, 17 Juni 2019 12:01)

    Mach ich nach

  • #2

    D. Fichte (Mittwoch, 19 Juni 2019 14:22)

    Gibt es eine Möglichkeit Sushi ohne Nuri-Blätter vorzubereiten??? Ich hasse Nuri �

  • #3

    Amelie (Mittwoch, 19 Juni 2019 14:49)

    Hallo D. Fichte,

    ich hab es nicht probiert, aber du könntest sicherlich auch Reispapier nehmen. Die müssen nur vorher angefeuchtet werden. Aber dann könnte man einfach eins unten und eins oben drauf legen und die Seiten dann einklappen und glatt streichen und dann in der Mitte durchschneiden.

    Liebe Grüße Amelie

  • #4

    Anna (Mittwoch, 26 Juni 2019 12:44)

    Wieder mal ein geniales Rezept, vielen Dank! Vor allem in der Schwangerschaft, wo mir das Sushi schon ziemlich abgeht. Und ich bin begeistert, wie schnell es gemacht ist �

  • #5

    Corinna (Dienstag, 09 Juli 2019 13:08)

    Sehr lecker! Endlich können sich meine Kids an Sushi satt essen, ohne dass es zu teuer oder zu aufwendig wird. Vielen Dank für die tolle Idee!