Rucola-Creme. Zum Grillen, zu Kartoffeln oder als Dip.

Gyrostorte mit Tzaziki Creme herzhafte Torte vegetarisch oder vegan möglich z.B. aus dem Thermomix

Heute musste etwas ganz Einfaches zum Mittagessen auf den Tisch. Etwas, dass sich quasi so ganz von alleine kocht, weil ich gerade so viel zu tun habe. Und da dachte ich, zum Sommer passt immer eine Ofenkartoffel mit Quark. Aber nur irgendein Frühlingsquark ist ja auch irgendwie langweilig. Ich hatte noch ganz viel Rucola, der verbraucht werden wollte und so habe ich mir eine sehr leckere Rucola-Creme dazu ausgedacht.

 

Diese Creme kann ich mir übrigens auch sehr gut zum nächsten Grill-Event vorstellen oder als Dip auf einem Partybuffet! 

 

500 g Magerquark oder Sojaquark

150 g Schmand oder Creme Vega

10 g Zitronensaft

Salz und Pfeffer nach Geschmack

3 EL italienische TK-Kräuter von Iglo (die mit den Zwiebeln!)

20 Sek/Stufe 3

 

125 g Rucola (von Hand klein geschnitten) 

mit dem Spatel unterrühren.

 

Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

 

Ich habe dazu einfach ein paar Kartoffeln in Alufolie gewickelt und für etwas mehr als 1 Stunde bei 250 °C Ober-/Unterhitze im Ofen gegart.

 

Passt auch super zu Kartoffeln, die beim Grillen in der Glut schmoren. Oder einfach als Dip zu Brot, Baguette oder ähnlichem. 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0