Rote Linsen Salat mit Roter Bete. Knaller!!

Rote Linsen Salat mit Roter Bete, Thermomix, vegan

 

Wer generell bei "rote Linsen" noch nicht ausgestiegen ist, der ist es spätestens bei "Rote Bete" - aber HALT!!! So ging es mir bis dato nämlich auch. Rote Linsen liebe ich, Rote Bete finde ich teilweise schwierig, auch schwierig unterzubringen bei meiner Familie. Und normalerweise würde ich ein solches Salat-Rezept überblättern oder wegscrollen und mich auch nicht mit der Zutatenkombi für eigene Rezeptideen beschäftigen, ABER der lieben Leserin Andy sei Dank, habe ich jetzt einen neuen Lieblingssalat!!.....

 

.....Sie schrieb mich nämlich an und fragte, ob ich ihr diese Chefkoch-Rezept auf den Thermomix umwandeln könnte. Und so habe ich heute in der Küche gestanden und es für den Familien-Gaumen noch etwas optimiert. Denn es ist das Dressing mit Senf und Ahornsirup, das die Rote Bete und die Linsen so perfekt vereint, damit der Salat nicht diesen "Öko-Stempel" bekommt, den er vielleicht einfach nur beim Lesen der Überschrift hätte. Selbst der Jüngste sagte: "Daumen hoch!" und "Kann ich noch mehr?" Whoop whoop!! 

 

Hier kommt das Rezept für euch:

 

 


Anzeige
Anzeige

Für 4-6 Personen als Beilage, für 2 Personen als Sattmacher-Salat.

 

Für den Salat:

 

 

20 g Öl in den Mixtopf geben sowie

200 g rote Linsen

3 Min./Varoma/Stufe 1

 

700 g lauwarmes Wasser zugeben sowie

1 EL Gemüsebrühepaste oder -pulver

1 TL Currypulver

1 TL Kreuzkümmelpulver

9 Min./100 °C/Linkslauf/Rührstufe

 

> Linsen durch ein feines Sieb abgießen und z.B. in einer Auflaufform ausbreiten, damit die Linsen abkühlen können. 

 

350 g Rote Bete (vakuumiert oder aus dem Glas)

> in feine Würfel schneiden

 

4 Frühlingszwiebeln

> in Ringe schneiden

 

1-2 EL Petersilie hacken oder TK nehmen.

 

Frühlingszwiebeln und Rote Bete sowie Petersilie zu den abgekühlten Linsen geben.

 

Für das Dressing:  

 

30 g Weißweinessig

60 g neutrales Öl

2 TL Senf

1 TL Salz

50 g Ahornsirup (flüssiger Honig oder Agavendicksaft geht auch)

etwas Pfeffer

5 Sek./Stufe 5

 

Das Dressing zu den Salatzutaten geben und vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Ahornsirup und/oder Weißweinessig nach persönlichen Vorlieben abschmecken.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

Rote Linsen Salat mit Roter Bete, Frühlingszwiebeln und einem Senf-Ahornsirup-Dressing, Knaller, Sattmacher-Salat oder Beilage, Thermomix, vegan, vegetarisch

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    Andy (Mittwoch, 13 Januar 2021 17:39)

    Liebe Amelie❣️
    Vielen herzlichen Dank für die Umsetzung und Optimierung des Rezeptes �. Ich freue mich riesig es zum ersten Mal zu kosten, das wird hoffentlich nicht lange dauern �. Dann kommt meine Bewertung noch dazu.
    Danke für deine Mühe und fühl dich gedrückt.
    LG Andy

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 13 Januar 2021 18:19)

    Liebe Andy,

    sehr sehr gerne! Und ich danke dir für die Frage, das mal auszuprobieren im Thermomix! :-)

    LG Amelie

  • #3

    Andy (Mittwoch, 13 Januar 2021 21:10)

    Mega! Wir hatten den Salat gleich zum Abendessen. Amelie danke, du bist der Burner!

  • #4

    Julia (Donnerstag, 14 Januar 2021 12:28)

    War heute das perfekte Mittagessen (habe noch Brokkoli, Sprossen und Cashews dazugeschmuggelt). Die Zutaten habe ich eigtl immer zu Hause - wird es jetzt so öfter geben �� Dankeschön!!

  • #5

    Katie (Donnerstag, 14 Januar 2021 14:45)

    Ich liebe beides: Rote Linsen und rote Bete. Muss ich also unbedingt mal testen. Danke für die Inspiration!

  • #6

    Simone (Donnerstag, 14 Januar 2021 16:40)

    Das ist ja witzig! Dieser Salat gehört bei uns schon länger zum Standard - Jetzt auch aus dem TM :-)

  • #7

    Maria P. (Freitag, 15 Januar 2021 08:02)

    Liebe Amelie,
    Das war gleich gestern unser Abendessen. Es war sehr, sehr lecker und den Rest wird es mit Fetakäse geben. Ich bin mal gespannt, ob es frisch oder durchgezogen besser schmeckt.
    Rote Bete sollten ab sofort immer zuhause sein, rote Linsen sind immer im Vorrat. So wird es den Salat spontan immer wieder geben können �
    Danke.
    LG Maria

  • #8

    Synke (Freitag, 15 Januar 2021 08:29)

    Kann ich rote Linsen auch die doppelte Menge kochen um später für 5 Personen eine Hauptmahlzeit zu bekommen?
    Liebe Grüße

  • #9

    Amelie (Freitag, 15 Januar 2021 09:48)

    Huhu!

    Ja, das geht bestimmt - aber auch die doppelte Menge Wasser nehmen und dabei stehen - sie brauchen durch die große Wassermenge etwas länger als 9 min - sind aber auch schnell zerkocht, wenn man nicht aufpasst - und dann hat man Brei. Daher unbedingt zwischendurch reingucken.

    LG Amelie

  • #10

    Eva (Freitag, 15 Januar 2021 17:00)

    Super lecker! Den gibt es jetzt öfter!

  • #11

    Conni (Freitag, 15 Januar 2021 18:19)

    Wow, wie lecker, hab noch cashewnuts und Feta Würfel dazu gestellt!
    Seit wir kaum noch Fleisch essen gibt's öfter was mit roten Linsen und da werde ich bei dir immer fündig, ab jetzt gehört auch der Salat dazu!
    Danke für's einstellen!
    Grüssle, Conni

  • #12

    Dine (Freitag, 15 Januar 2021 18:28)

    Liebe Amalie, liebe Andy,
    Dankeschön für das tolle Rezept!
    Meinem Mann und meinem Sohn schmeckt es, wie zu befürchten war, leider nicht. Aber das is nicht schlimm, dann bleibt mehr für mich:-)
    LG

  • #13

    Roxana Formelke (Freitag, 15 Januar 2021 18:36)

    Mega super lecker ! Es macht echt Spaß deine Rezepte nach zu kochen ! Danke �

  • #14

    Alexa (Freitag, 15 Januar 2021)

    Liebe Amelie, ich mag die vakumierte Rote Beete und die aus dem Glas nicht so gerne (schmeckt mir irgendwie zu süßlich und mir fehlt das typisch Erdige im Geschmack). Frische Rote Beete müsste ja eigentlich genauso gehen, Oder meinst du, dass ich da irgendetwas beachten muss? Besten Dank für deine Antwort im Voraus und viele Grüße!

  • #15

    Amelie (Freitag, 15 Januar 2021 20:08)

    Huhu,

    die würde ich einfach wie gewohnt kochen, abkühlen lassen und in Würfel schneiden.

    LG Amelie

  • #16

    Dine (Freitag, 15 Januar 2021 20:23)

    Ja, das funktioniert prima. Hab ich auch so gemacht *

  • #17

    Corinna (Sonntag, 17 Januar 2021 17:19)

    Hallo Amelie,
    seit etwa einem Jahr kenne ich nun deinen Blog und die zeitlichen Abstände, in denen ich drauf schaue, werden immer kürzer. ;-)
    Vielen Dank für die vielen tollen Rezepte! ♥
    Da ich fast ausschließlich vegetarisch koche und das auch am Liebsten alles selber und frisch, sind deine Rezepte genau das Richtige.
    Hier würde ich wohl auch eher auf frische Rote Bete zurück greifen und habe mich aber gefragt, ob man sie nicht doch einfach roh dazu geben könnte? Rote Bete kann man als Rohkost verwenden und man würde sich einen Schritt mit dem vorher Kochen ersparen. :-)

    Hier noch eine Rezeptidee von mir: Rote-Bete-Risotto mit frischer roher Rote Bete, damit sie beim Ausbluten das Risotto so richtig schön Pink einfärbt. Lieblingsessen meiner Kids. Und fürs Auge einen grünen Salat dazu. ;-)

    Liebe Grüße,
    Corinna

  • #18

    Doris (Sonntag, 17 Januar 2021 18:32)

    Hat super geschmeckt - Danke!!!
    Liebe Grüße Doris