Rösti-Muffins. Mit Brokkoli-Hühnchen.

Erdbeer Blätterteig Teilchen, ruck zuck gemacht

Ich habe heute ein altes Rezept herausgekramt - und zwar die Rösti-Muffins. Sie sind eine wunderbare Beilage und ich hatte noch ein paar Kartoffeln, die dringend gegessen werden mussten. Zeit also, die Rösti-Muffins mal wieder auf den Tisch zu bringen. :-)

Die Gemüse-Hühnchen-Soße habe ich komplett auf dem Herd in der Pfanne gemacht. Wie ihr ja wisst, gibt es bei uns immer die vegetarische Version - und weil Veggie-Ersatz angebraten werden muss, habe ich einfach komplett alles in einer großen Pfanne gemacht, statt nochmal wieder den Mixtopf abzuwaschen. 

 

 

Hier kommt das Rezept:


Anzeige
Anzeige

Für 4-6 Portionen

 

 

Für die Rösti-Muffins 

 

200 g Gouda oder Wilmersburger würzig 

50 g Parmesan, labfreier Hartkäse oder veganer Parmesan (Violife Prosociano)

10 Sek./Stufe 6, umfüllen

 

1 kg Kartoffeln schälen, in Stücken in den Mixtopf geben sowie

1 Zwiebel

3 Sek./Stufe 6

 

Die Masse in ein Handtuch oder diese neuen feinmaschigen Gemüsenetze aus der Gemüseabteilung geben und richtig gut ausdrücken, danach in eine Schüssel geben.

 

4 Eier (vegan: 100 g Wasser + 1 TL Johannisbrotkernmehl) in den Mixtopf geben sowie

1 TL Salz

1 Msp Muskat

1 TL Oregano

> 5 Sek./Stufe 5

 

Ei bzw. Wassergemisch sowie

zerkleinerten Käse (bis auf ca. 1/5)

> zu den ausgedrückten Kartoffeln geben und gut vermischen.

 

Die 12 Mulden einer Muffin-Form einfetten und die Kartoffelmasse auf die Mulden verteilen. Mit dem restlichen Käse bestreuen.

 

Backofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen und ca. 30 min goldbraun backen.

 

Für das Brokkoli-Hühnchen

 

2 Pck. Fleischersatz für Hühnchen (z.B. Like Chicken) à 180 g (oder selbst gemacht nach diesem Rezept)

ODER 400 g Hühnchenfilet in kleinen Stücken

> in der Pfanne in Öl braten und ggf. mit Salz und Pfeffer würzen

> aus der Pfanne nehmen

 

400 g Brokkoliröschen (z.B. TK, vorher mit heißem Wasser übergossen)

> in der Pfanne anbraten

 

200 g Sahne, Kochsahne oder Sojacuisine zugeben sowie

ca. 200 ml Milch oder Pflanzenmilch

1 TL Gemüsebrühepulver oder -paste

1/2 TL Paprikapulver edelsüß

> kurz köcheln lassen

 

200 g TK-Erbsen zugeben sowie

2 TL Speisestärke in Wasser glatt gerührt zugeben

> aufkochen und andicken lassen

 

Hühnchen oder Fleischersatz zugeben, vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Servieren

 

Gemüse-Hühnchen-Soße mit den Rösti-Muffins servieren.

 

P.S. übrig gebliebene Rösti-Muffins schmecken auch am nächsten Tag! :-)

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

 


Pinne das Rezept als Favorit auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Rösti Muffins mit Brokkoli-Hühnchen oder Ersatzfleisch für Hühnchen, z.B. von Like Meat, mit Erbsen, Mittagessen, Familienküche, Kartoffeln mal anders, Muffins aus dem Thermomix, vegetarisch, vegan möglich

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Monika Klügl (Dienstag, 08 Juni 2021)

    Histaminarme Variante:Als Käse jungen Gouda, Butterkäse oder Mozarella verwenden. Das Johannesbrotkernmehl ist durch Flohsamenschalen zu ersetzen, statt Sojacuisine Kokosmilch verwenden. Wer's nicht verträgt, lässt Muskat weg und ersetzt die Erbsen durch in Stücke geschnittene Zucchini

  • #2

    Karin (Dienstag, 08 Juni 2021 23:51)

    Hallo Amelie,
    das ist ja mal eine super Idee. Ließ sich lecker und sieht toll aus.
    Wird probiert.
    Dankd für die Inspiration, weil wir hier auch noch alte Kartoffeln haben, die unbedingt verwendet werden sollten. Da ist jede Abwechslung willkommen.
    Liebe Grüße

  • #3

    Verena (Mittwoch, 09 Juni 2021 15:46)

    Das Gericht hört sich total lecker an. Ich werde es gleich morgen ausprobieren. Liebe Grüße!

  • #4

    Anne (Donnerstag, 10 Juni 2021 22:50)

    Sehr lecker das Gericht, und eine tolle Idee! Ich habe Brokkoli, Möhren und Kasseler für die Soße genommen, weil ich am Vortag schon Hähnchen in den leckeren Wraps hatte, und den Brokkoli in dem ungespültem Thermomix 15 Minuten Varoma vorgegart.

  • #5

    Nicole (Freitag, 25 Juni 2021 18:23)

    Die Röstis sind ja soooo lecker. Gibt es einen heißen Tipp, wie man sie gut aus der Form bekommt? Das fänd ich trotz gutem Einfetten etwas schwierig.

  • #6

    Amelie (Sonntag, 27 Juni 2021 20:02)

    Huhu,

    da würden mir jetzt nur Silikonförmchen einfallen.

    LG Amelie

  • #7

    Conny (Montag, 28 Juni 2021 12:41)

    Schade, dass ich hier kein Bild hochladen kann: aus der Silikonform sind die Röstis wie gemalt:))
    Da ich nur eine mit 6 Formen hatte, einfach zwei Runden nacheinander in den Ofen getan.....
    Es war sehr lecker!

  • #8

    Wero (Sonntag, 25 Juli 2021 15:28)

    Habe es erfolgreich zubereitet und der Familie vorgelegt. Dem Mann hat es sehr gut geschmeckt, zwei von drei Kindern haben gemeckert, weil Erbsen und „wie kein Fleisch?!“
    Dem Baby hat es sehr gut geschmeckt, besonders die Röstis und Erbsen
    Ein voller Erfolg, denn trotz Gemecker haben sie es gegessen und wurden satt, das verbuche ich als Erfolg.
    Vielen Dank für deine leckeren Rezepte