Kürbis-Risotto. Mit Hackfleisch oder Hackersatz.

Curry Wirsingtopf mit Kartoffeln, vegetarisch, vegan, Thermomix

Ein Kürbis-Rezept habe ich diese Woche noch in Petto für euch - ein leckeres, pikantes Kürbis-Risotto! Dieses Rezept ist wie immer für alle geeignet (Vegetarier, Veganer oder Fleischesser) - auf dem Bild seht ihr die vegetarische Version, für die ihr den Hackersatz auch selber machen könnt. (Verlinkt unten im Rezept).

 

Der Mann heute Mittag übrigens (gestern gab es das Erdnuss-Kokos-Dahl): "Das ist echt richtig lecker, aber die Optik... kann man das nicht irgendwie schöner machen?" "Äh nein, leider nicht - Risotto ist Risotto." Aber, Notiz an mich selbst: kein Risotto nach einem Dahl und umgekehrt - zwischendurch dann mal wieder "erkennbare" Gerichte, wie Nudeln oder so! ;-) 

 

Lasst es euch schmecken!



1 Stange Lauch (das Weiße)

5 Sek./Stufe 5

 

40 g Öl zugeben 

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

250 g Risotto-Reis zufügen 

2 Min./Varoma/Stufe 1

 

1 Dose stückige Tomaten (400 g) zugeben sowie

400 g Wasser

1,5 EL Gemüsebrühe

etwas Pfeffer

1 TL Thymian

ca. 500 g Hokkaido, gewürfelt

30 g Tomatenmark

180 g Hackersatz (z.B. von Rügenwalder)** oder 250 g Rinderhackfleisch

Chiliflocken, Chilipulver oder Sambal Oelek (nach persönlichem Bedarf)

> mit dem Spatel einmal durchrühren

25 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 1, ohne Messbecher, Gareinsatz als Spritzschutz verwenden

 

**Wer den Hackersatz selber machen möchte, der kann es nach diesem Rezept (mit Kidneybohnen) oder nach diesem Rezept (mit Haferflocken) selber machen, dann aber einfach ganz zum Schluss unterrühren.

 

 

Wer möchte, kann jetzt noch 2 EL Schmand oder Creme Vega zugeben oder für etwas mehr Würze ca. 40 g geriebenen Parmesan. Muss aber nicht zwingend.

 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Unbedingt auch mit Chiliflocken oder Chilipulver abschmecken, denn das Risotto soll leicht scharf sein. 

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

  

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand (mobile Ansicht hier klicken)

Kürbis Risotto mit Hackfleisch bzw. in der vegetarischen und veganen Version mit Hackersatz, pikant gewürzt mit Chiliflocken, Mittagessen, Herbst, Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Petra (Samstag, 05 Oktober 2019 21:17)

    Hallo Amelie,
    hört sich lecker an, das probiere ich! Auch, wenn meine Family nicht so auf Kürbis steht, mit Hackfleisch bekomme ich es "verkauft". ;-)
    Eine Frage: das Hack wird aber nicht vor dem Unterrühren noch angebraten? Das kommt direkt so rein?

    LG und schönen Sonntag!
    Petra
    P.S. Vielen Dank für Deine tollen, alltags-und familientauglichen Rezepte!!

  • #2

    Amelie (Sonntag, 06 Oktober 2019 11:57)

    Hallo Petra,

    richtig angebraten bekommst du es im Thermomix ja nicht. Du kannst es vorher mit andünsten nach dem Risotto oder auch in der Pfanne anbraten oder eben direkt dazugeben, es gart dann während des Kochens durch. Wie du willst. ;-)

    LG Amelie

  • #3

    Petra (Sonntag, 06 Oktober 2019 19:27)

    Danke für die Rückmeldung!
    LG Petra

  • #4

    Simone (Montag, 07 Oktober 2019 19:52)

    Hallo Petra für wieviel Personen ist das gedacht?

  • #5

    Amelie (Montag, 07 Oktober 2019 20:13)

    Huhu,

    alle meine Rezepte sind für 4 Portionen bzw bei Aufläufen und Suppen bis zu 6 Portionen.

    LG Amelie

  • #6

    Julia (Dienstag, 08 Oktober 2019 13:53)

    Geschmacklich super lecker! Hab den Thermi aber gerade nochmal für 8 Minuten angemacht, da der Kürbis noch nicht wirklich weich ist....aber das ist ja nicht schlimm trotzdem tolles Rezept! :)

  • #7

    Susanne (Montag, 14 Oktober 2019 12:29)

    Liebe Amelie,
    das ist wirklich super lecker. Da wird bestimmt der Topf bist auf den letzten Rest ausgekratzt. ;-)
    Vielen Dank für das tolle Rezept, wird es bei uns im Herbst und Winter öfter geben.
    LG
    Susanne

  • #8

    Marion (Donnerstag, 21 November 2019 21:07)

    Was für ein leckeres Rezept!!!!! Da ich es spontan gekocht habe, habe ich es etwas variiert. Statt Lauch habe ich eine Zwiebel genommen, statt dem Hokkaido ein Stück Muskat-Kürbis, und statt Hack(-Ersatz) habe ich Räuchertofu zerkrümelt, in der Pfanne angebraten und am Ende darunter gemischt. Außerdem habe ich 350g Reis genommen und dementsprechend mehr passierte Tomaten und Wasser. Auch Kürbis habe ich mehr genommen. Ich musste es dann knapp 10 Minuten länger laufen lassen.
    Was soll ich sagen? Es war unglaublich lecker!!! Vielen Dank für dieses Rezept <3