Veggie-Bolognese. Mit viel Gemüse.

One Pot Asia Nudeln, Thermomix

Nach dem Backpulver-Ding von gestern, muss ich einfach mal wieder sagen, wie froh ich bin, dass ihr lieben Leser da draußen für alle Varianten und Ideen zu haben seid und meinen Blog für seine Varianz schätzt. Ansonsten dürfte ich jetzt nur das Original-Bolognese Rezept von meiner Nonna aus Bologna (die ich nicht habe) hier veröffentlichen - und das hätte ja mit meinen eigenen Rezeptideen nichts mehr zu tun und wäre auch echt langweilig und schonmal gar nicht vegetarisch. :-) 

.....

....Deswegen habe ich hier ein ganz leckeres Veggie-Rezept mit viel Gemüse für euch, das angelehnt ist an die Bolognese Idee. Das Hackfleisch ersetze ich hier mit Bulgur - das kommt ziemlich gut und ist echt auch mal was anderes.

 

Leserin Sophie hat es mit roten Linsen ersetzt - dadurch verlängert sich die Kochzeit um ein paar Minuten - das habe ich euch jetzt unten mit uns Rezept geschrieben. Danke an Sophie für die Infos! :-)

 

Hier kommt das Rezept für euch:

 



 

Für ca. 6 Portionen

 

Für die Bolognese

 

1 Zwiebel

1 Stück Knollensellerie oder 1 Stangensellerie (oder später mit Selleriesalz würzen)

1 Knoblauchzehe

5 Sek./Stufe 5

 

25 g Öl zugeben

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

3 Möhren in kleinen Stücken zugeben

3 Sek./Stufe 5

 

1 Pck. passierte Tomaten zugeben (à 500 ml) sowie

1 Dose stückige Tomaten (à 400 g)

100 g Tomatenmark

1 mittelgroße Zucchini in mundgerechten Stücken

1 möglichst kleine Aubergine in mundgerechten Stücken (oder ebenfalls Zucchini) 

2 Spitzpaprika in mundgerechten Stücken

1 TL Oregano

1 TL Bohnenkraut

1 TL Salz (oder Selleriesalz)

1/2 TL Gemüsebrühepulver oder -paste

etwas Pfeffer

1/2 TL Zucker

> mit dem Spatel durchrühren

8 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1

 

125 g Bulgur (ca. 10 Min. Kochzeit) ODER getrocknete rote Linsen zugeben

11 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 mit Bulgur

bzw. 15 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 mit Linsen

 

Mit Salz oder Gemüsebrühepulver abschmecken.

 

Für die Nudeln

 

500 g Nudeln nach Wahl kochen (z.B. Spaghetti)

 

Servieren

 

Nudeln und Soße vermischen und z.B. mit Basilikum und Parmesan oder anderem Hartkäse bzw. veganer Alternative bestreut servieren.

 

Meal Prep Tipp:

 

Soße am Abend kochen, Mixtopf in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag ggf. einen Schluck Wasser zugeben und unterrühren, wenn die Soße angezogen und etwas fester geworden ist, mit dem Spatel verrühren und ca. 10 Min./70 °C/Linkslauf/Stufe 1 kochen, ggf. nach 5 Min. einmal mit dem Spatel durchrühren. Währenddessen die Spaghetti auf dem Herd kochen.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Vegetarische Bolognese mit ganz viel Gemüse wie Zwiebeln, Sellerie, Möhren, Paprikaschoten, Aubergine, Zucchini sowie Bulgur, Thermomix, vegan, vegetarisch, Familienküche

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Rebekka F. (Mittwoch, 14 Juli 2021 09:51)

    Hallo Amelie,
    das klingt mal wieder super! Ich liebe vor allem die Rezepte ohne spezielle Fleischersatzprodukte...
    Ich blick nur immer nicht so recht den Unterschied zwischen Couscous und Bulgur � Meinst Du, das funktioniert genauso gut mit Couscous? Müsste ich da was ändern?
    Viele liebe Grüße,
    Rebekka

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 14 Juli 2021 10:00)

    Hallo liebe Rebekka!

    Der Unterschied zwischen Couscous und Bulgur ist die Art der Herstellung und am Ende hat Bulgur mehr Nährstoffe.

    Couscous lässt man quellen ohne weitere Temperaturzugabe und Bulgur köchelt vor sich hin.

    Man kann Couscous sicherlich auch mitkochen, aber ggf. muss man dann weniger Zeit rechnen. Das kann ich nicht sagen, dazu fehlt mir einfach die Erfahrung. Vielleicht liest das hier aber jemand, der ein Couscous-Kenner ist und könnte weiterhelfen.

    Liebe Grüße Amelie

  • #3

    Sophie (Mittwoch, 14 Juli 2021 10:44)

    Hallo!
    Ich liebe deinen Blog und habe begeistert schon einiges nachgekocht �

    Wollte fragen, ob man da statt Bulgur auch rote Linsen nehmen könnte? Was meinst du?
    Liebe Grüße

  • #4

    Amelie (Mittwoch, 14 Juli 2021 12:40)

    Huhu!

    Ja, das kannst du machen, die müsstest du dann nach den Zwiebeln andünsten und die Möhren dann mit der Hand möglichst klein würfeln. Oder du nimmst das Rezept der Linsenbolognese hier vom Blog und gibst da einfach noch Gemüse dazu.

    LG Amelie

  • #5

    Anke (Mittwoch, 14 Juli 2021 17:01)

    Hallo liebe Amelie,
    Jetzt weiß ich, was ich heute koch! Allerdings ohne Bohnenkraut, dass muss ich mir mal besorgen! Vielen Dank für deine immer gelungenen Rezepte, die sind hier wirklich Standard und hängen am Kühlschrank �. Gaaaaanz liebe Grüße
    Anke

  • #6

    Amelie (Mittwoch, 14 Juli 2021 17:37)

    Huhu Anke!

    Das freut mich sehr!! :-))

    LG Amelie

  • #7

    Monika (Donnerstag, 15 Juli 2021 20:09)

    Heute nachgekocht (mit roten Linsen) - super lecker, gibt es auf jeden Fall noch mal wieder.
    Danke für das Rezept
    Liebe Grüsse

  • #8

    Melanie (Montag, 19 Juli 2021 14:09)

    Super leckeres Rezept, meine Tochter (1,5 Jahre alt) liebt es �
    Eine frage : lassen sich die Reste gut einfrieren?
    Ganz liebe Grüße und vielen Dank, dass du so wunderbare Rezepte mit uns teilst ❤️

  • #9

    Amelie (Montag, 19 Juli 2021)

    Hallo Melanie,

    das freut mich sehr!!

    Mir fehlt bisher die Erfahrung, wie sich Bulgur nach dem Auftauen verhält. Wenn du es mit Linsen machst, geht es auf jeden Fall. Das weiß ich.

    LG Amelie