Rösti-Cheeseburger. Mmmhhh...!

Rösti Cheeseburger mit Salat

Als wir auf dem Hinweg zu unserer Silvester-Einladung bei Mc Donald´s Stopp machten, sah ich auf dem Schild einen Rösti-Burger. Der ging mir seit dem nicht mehr aus dem Kopf und so hab ich einen Rösti-Burger nach Silvester dann direkt selber umgesetzt. Als Cheeseburger-Variante mit Raclette-Käse in der Mitte - der musste verbraucht werden und gab dem Burger eine leckere Würze. Yumm yumm!!

 

Man kann aber auch Gouda nehmen, wenn man es milder mag oder veganen Käse-Ersatz, wenn man es tierfrei möchte. Das funktioniert alles genauso gut.

 

Hier kommt das Rezept für euch:



4 Brötchen Buns vorbereiten:

 

4 Buns aufschneiden und auf dem Toaster rösten.

Die Unterseite mit Currysoße, Cocktail, Kräuter- oder Knoblauchsoße (z.B. diese) bestreichen

1 Handvoll Salat nach Wunsch (z.B. Feldsalat) auf die Unterseite geben.

 

 

Für die Rösti (2 pro Burger, in der Mitte ist zerlaufener Käse):

 

500 g Kartoffeln (z.B. Drillinge) schälen, in Stücken in den Mixtopf geben sowie

2 Zwiebeln, halbiert

5 Sek./Stufe 5

 

50 g Mehl Type 550 oder 405 zugeben sowie

1 TL Salz

1 Msp. Muskat

30 Sek./Linkslauf/Stufe 4

 

Die Menge so aufteilen, dass man 8 Rösti machen kann.

 

Öl in einer guten Pfanne erhitzen (z.B. diese hier) und je ca. 2 Haufen (pro Haufen ca. 2 EL) der Kartoffelmasse in die Pfanne geben. Mit einem guten, flexiblen Pfannenwender (z.B. diesen hier) gut flach drücken und ggf. ein bißchen an die Seiten verteilen. Man merkt, dass die Unterseite schon leicht an der Pfanne kleben bleibt. Wenn man es zu stark auseinander gestrichen hat, dass Löcher entstanden sind, kann es einfach wieder zusammenschieben. Von jeder Seite bei mittlerer bis heißer Temperatur goldbraun braten. Zum Wenden einen guten Pfannenwender, der leicht flexibel ist, nehmen. 

 

4 Scheiben Raclette-Käse, Gouda oder anderen Käse bereit legen.

 

Auf einen Rösti nun den Käse geben und den anderen Rösti oben drauf geben. Den Doppel-Rösti zwischendurch nochmal wenden. Sobald der Käse geschmolzen ist, aus der Pfanne nehmen und nochmal kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen bzw. von beiden Seiten etwas abtupfen.

 

Die anderen Röstis ebenso braten. Dann auf die vorbereiteten Buns legen. Ggf. noch Soße oben drauf geben. Die Oberhälfte drauf geben und sofort servieren. 

 

 

Rezept drucken:

Siehe Button "Seite drucken" in der Fußzeile (Seitenauswahl beachten!)

 

Rezepte ggf. anpassen und die Füllhöhe beachten, wenn im TM31 gekocht wird.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Rösti Cheeseburger mit Feldsalat, 2 Rösti, in der Mitte geschmolzener Käse, zwischen zwei Brötchenhälften mit Salat und Soße, Rösti und Soße aus dem Thermomix, vegetarisch, vegan möglich

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Gesa (Dienstag, 11 Januar 2022 09:28)

    Oh wie lecker schaut der aus. Mein Abendessen steht �danke für dieses tolle Rezept. Ich hab jetzt schon Hunger.

  • #2

    Sabine (Dienstag, 11 Januar 2022 10:18)

    Das hört sich total lecker an. Welche Soße hast du denn genommen?

  • #3

    Synke (Dienstag, 11 Januar 2022 14:11)

    Die Soße würde mich auch interessieren. �
    Kommt sogleich auf meinen Wochenplan.
    Liebe Grüße

  • #4

    Amelie (Dienstag, 11 Januar 2022 14:19)

    Huhu!

    Auf dem Burger vom Foto ist Cocktailsoße (Kinderfavorit) - Kräutersoße war dann auf meinem - das ist mein Favorit.

    LG Amelie

  • #5

    Joana (Dienstag, 11 Januar 2022 19:26)

    Sieht bombastisch aus! Wird gleich am Wochenende umgesetzt. Danke für die tolle Idee, liebe Amelie :-)

  • #6

    Danica (Donnerstag, 13 Januar 2022 20:00)

    Hallo Amelie

    Vielen Dank für die tolle Idee. Wir hatten die Rösti-Cheeseburger heute zum Essen. Seit einiger Zeit nehmen wir "richtige" Brötchen statt Burger Brötchen zu selbst gemachten Burger. In diesem Fall haben wir Kürbiskernbrötchen genommen. Diese Kombination war echt Klasse, die es öfter bei uns geben wird.

    LG Danica

  • #7

    Sonja (Montag, 17 Januar 2022 20:27)

    Habe die Burger heute gemacht. Sooo lecker, danke für das tolle Rezept.

  • #8

    Mareike (Donnerstag, 24 Februar 2022 19:51)

    Danke für die großartige Idee! Wir haben TK-Reibekuchen benutzt, hat auch super geklappt! Soße war unsere Standard-Burgersoße (Mayo, Ketchup, Senf, bisschen Chillisoße vermischt). Es war mega gut. Gab noch einen Salat dazu :)

  • #9

    Magdalena (Donnerstag, 07 April 2022 19:36)

    Ob man die röstie auch auf dem optigrill machen könnte?

  • #10

    Amelie (Freitag, 08 April 2022 09:59)

    Hallo Magdalena,

    ja, das geht bestimmt.

    LG Amelie

  • #11

    Katrin (Montag, 27 Juni 2022 16:53)

    Schnell gemacht, sehr lecker und die ganze Familie war begeistert. Danke :-)