Pizza-Brötchen mit Knoblauch-Kräuter-Kruste. Knaller...!

Pizza-Fladen mit Schmand oder Tomatensoße

Diese Pizza-Brötchen mit einer Knoblauch-Kräuter-Käse-Kruste habe ich am Wochenende für meine liebe Freundin Berit zum Geburtstag gemacht. Die waren soooo lecker, dass ich sie heute direkt nochmal machen musste für uns hier zu Hause. Die Einzelteile aus diesem Rezept werden euch sicherlich bekannt vorkommen, denn eigentlich habe ich einfach nur meinen geliebten Pizzateig (mit der Hälfte an Hefe) zu Brötchen geformt und mit der etwas abgewandelten Kräuterpaste für Baguettes bestrichen und gebacken. 

Für den Teig:

 

1/2 Würfel Hefe

1/2 EL brauner Zucker

300 g Wasser

2 min / 37° / St. 2

 

400 g Mehl Typ 405, 550 oder Type 00 (z.B. dieses hier)** dazu sowie

100 g Hartweizengrieß

1/2 EL Salz

4 min / Knetstufe

 

**Type 00 ist mein Favorit, damit wird der Teig elastisch, aber reißt nicht. Man bekommt es nicht überall. Ich habe es in der Metro gekauft, gibt es aber auch bei Amazon, siehe Link oben.

 

Ich lasse zum Schluss immer noch einen Schwung Mehl durch die Öffnung rieseln, während die Knetstufe noch läuft, damit sich der Teig gut herausnehmen lässt.  

 

Den Teig nun am besten ca. 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen. 

 

Zur Hilfestellung z.B. ein Herz auf ein Backpapier malen. (Alternativ die Brötchen später rund anordnen)

 

Den Teig in 32 gleichgroße Teile teilen.

Am einfachsten geht es so: Teig zu einer Kugel formen, diese in 8 gleichgroße Stücke teilen. Diese 8 Stücke wieder rund formen und nochmal in 4 gleichgroße Stücke teilen. Diese dann zu kleinen runden Pizzabrötchen formen und nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Jede Teigkugel sollte ca. 25 g haben.

 

Wenn eine Herzform gewünscht ist, erstmal den äußeren Herzrand legen, dann die Mitte ausfüllen, anschließend die Brötchen von außen nach innen zusammenrücken, bis sie sich berühren. (siehe Bilder)

 

 

Hinweis: wenn man die Brötchen für ein Buffet beisteuern möchte und eine größere Menge braucht, kann man auch die bis zu 1,5 fache Menge an Teig machen, dann hat man ca. 48 Pizzabrötchen.

 

Für die Kräuterpaste

 

 

30 g Parmesan bzw. labfreien Hartkäse oder Wilmersburger würzig

10 Sek./Stufe 6, umfüllen

 

Mixtopf spülen, abtrocknen

 

2 Knoblauchzehen

7 Sek./Stufe 5

 

20 g Öl zugeben

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

30 g Öl zugeben sowie

1 Ei (Veganer lassen es weg)

Käse aus Schritt 1

2 EL ital. TK-Kräuter ( z.B. Iglo oder Frosta)

10 Sek./Stufe 4

 

Die Paste auf die Brötchen pinseln.

 

Brötchen bei 200 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Min. backen.

 

Kann man wunderbar am Vortag zubereiten. Nach dem Abkühlen einfach mit einem Handtuch abdecken bis zum nächsten Tag.

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Leckere Pizzabrötchen mit einer Knoblauch-Kräuter-Käse-Kruste - in Herzform oder rund, super für Buffets oder zum Mitnehmen für Unterwegs, Picknick, Schulbuffet, Sommerfest etc., vegan möglich, Thermomix

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 19
  • #1

    Jennifer (Montag, 01 Juni 2020 20:21)

    Liebe Amelie,
    ich stehe mit iPad und „gehendem“ Pizzateig in der Küche und überlege eine Alternative zu meinem sonstigen Kräuterfaltenbrot. Pesto und in Kugeln alleine hatte mich noch nicht überzeugt. Da taucht auf einmal dein neues Rezept auf. Kurze Kontrolle im Kühlschrank: geschredderter Parmesan ist noch da und so schnell ist die Lösung für meine Suche gefunden. Ich bin gespannt :-)
    Liebe Grüße,
    Jennifer
    PS: Backst du eigentlich auch mal im Glas? Egal, ob Brot oder Kuchen....

  • #2

    Amelie (Montag, 01 Juni 2020 21:08)

    Hallo Jennifer,

    oh, das ist ja perfektes Timing!! :D Du wirst es lieben! Bin ich mir sicher!

    Rührkuchen hab ich mal im Glas gebacken - nachdem aber ein ganzer Schwung dieser Vorratskuchen in Vergessenheit geraten sind und dann weg mussten, hab ich das nicht mehr gemacht.

    LG Amelie

  • #3

    Beate (Dienstag, 02 Juni 2020 09:56)

    Perfekt! Ich suche auch noch ein Rezept für meinen Restparmesan

  • #4

    Julia N. (Dienstag, 02 Juni 2020 16:58)

    Spontan nachgebacken, megalecker, und so einfach zu machen. �danke fürs Rezept.

  • #5

    Amelie (Dienstag, 02 Juni 2020 17:18)

    Hallo Julia,

    lieben Dank für dein Feedback! Das freut mich sehr!!

    LG Amelie

  • #6

    Heidemarie (Dienstag, 02 Juni 2020 20:19)

    Hallo liebe Amelie
    Hab für ne Party mega viel Kuchen vorzubereiten. Das wäre natürlich noch die Krönung dazu. Kannst du dir vorstellen dass ich diese Brötchen halb fertig backe, einfriere und dann am Serviertag antauen lasse und dann fertig backe ?
    LG und danke schon mal ❣

  • #7

    Amelie (Dienstag, 02 Juni 2020 21:20)

    Hallo Heidemarie,

    ich weiß nicht, wie sich die Kräuterpaste beim Einfrieren verhält. Wäre schade, wenns nicht klappt. Das Ding ist: die sind wirklich so schnell gemacht, die kann man dazwischenschieben, auch wenn man viele andere Sachen noch auf dem Zettel hat. Das längste ist die Herzform - wenn du es einfach rund legst, ist da kein wirklicher Zeitaufwand.

    LG Amelie

  • #8

    Heidemarie (Mittwoch, 03 Juni 2020 06:11)

    Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort�War mir schon echt ne Hilfe.
    Dankeschön �

  • #9

    Tomatentoni (Mittwoch, 03 Juni 2020 11:49)

    Ich stehe auch mit meinem IPad da. Würde gerne das Rezept ausdrucken . Schaffe leider keine Druckversion

  • #10

    Amelie (Mittwoch, 03 Juni 2020 12:53)

    Hallo Tomatentoni,

    würde sowas gehen? Screenshot machen, in Bilder gehen, Bild ausdrucken?

    LG Amelie

  • #11

    Ute (Mittwoch, 03 Juni 2020 21:39)

    Welches Öl nimmst du denn für die Paste und sind 50g Öl richtig? Könnte man auch weniger nehmen?

    LG Ute

  • #12

    Amelie (Donnerstag, 04 Juni 2020)

    Hallo Ute,

    ich nehme neutrales Öl wie z.B. Sonnenblumenöl.

    Ja 50 g sind richtig. Wenn du weniger nehmen willst, probier aus, ob es mit weniger geht, du musst aber gucken, dass das Ei nicht stockt, wenn du es in das heiße Öl mit dem Knoblauch gibst.

    Liebe Grüße Amelie

  • #13

    Isabell (Freitag, 05 Juni 2020 17:34)

    Hallo!
    Möchte das Rezept morgen mal ausprobieren, habe aber kein Hartweizengrieß da.
    Kann ich da auch einfach mehr Mehl nutzen?
    LG

  • #14

    Amelie (Freitag, 05 Juni 2020 18:09)

    Huhu,

    ja, dann einfach Mehl nehmen - und beim nächsten Einkauf unbedingt Hartweizengrieß besorgen - dann wird der Teig noch besser. ;-)

    LG Amelie

  • #15

    Inga (Montag, 08 Juni 2020 15:44)

    Wirklich SEHR lecker, habe die Teigbällchen in einer flachen Auflaufform gebacken.
    Ich würde das nächste Mal etwas weniger Öl nehmen und zum Ausgleich etwas mehr Käse- aber es wird definitiv ein weiteres Mal geben!!!!

  • #16

    Heidrun (Mittwoch, 10 Juni 2020 09:55)

    Hallo Amelie,
    boah sind die Brötchen lecker. Ich hab noch nie Grieß in einen Hefeteig gemacht, aber dieser Teig ist sowas von fluffig geworden - ein Traum. Vielen Dank für deine tollen Rezepte.
    Ich liebe es, auf deinem Blog zu stöbern :-)
    LG Heidrun

  • #17

    Bettina (Mittwoch, 10 Juni 2020 16:22)

    Liebe Amelie,
    Hört sich mega lecker an �
    Ich probiere es heute gleich mal .
    Meinst du es schmeckt anstelle von Parmesan auch Emmentaler?
    Liebe Grüße

  • #18

    Amelie (Mittwoch, 10 Juni 2020 17:42)

    Huhu!

    Ja, das geht bestimmt! Ist vielleicht etwas gröber beim Auftragen.

    LG Amelie

  • #19

    Sabine (Donnerstag, 11 Juni 2020 16:53)

    Hallo danke für das tolle Rezept. Habe unerwartet Besuch bekommen und das gezaubert. Kam super an .... habe über die Hälfte noch chilli drüber dass für die Erwachsenen scharf ist Mega hammer .... werde es zum Vatertag für meinen Schwiegervater machen. Danke lg Sabine