"Mousse au Chocolat" Eistörtchen. Knaller...!!!

Eistörtchen aus der Muffinform, Mousse au Chocolat Eistörtchen, weihnachtlich machbar mit Spekulatiusgewürz, festliches Dessert, vegan möglich, Thermomix

Dieses Rezept müsst ihr unbedingt ausprobieren. Wenn nicht zu Weihnachten, dann zu Silvester. Ihr könnt es auch jetzt schon zubereiten - es wartet geduldig im Gefrierschrank auf seinen Einsatz! 

Wer im Sommer meine Eis-Phase miterlebt hat, dem wird die Eis-Basis sicherlich bekannt vorkommen. Daher ist es auch so einfach zu machen - ihr mixt den Boden aus Keksen und Butter, dann die Eismasse, die oben drauf kommt. Am nächsten Tag kommt die Sahnedeko und das Schokodekor oben aufs Törtchen und es wandert wieder in den Gefrierschrank, bis zu seinem Einsatz. Vor dem Servieren gebt ihr auf den Teller etwas Schokosoße, dann das Törtchen drauf und mit Goldpuder bestreuen. Klingt einfach? Ist es auch!

 

Hier kommt das Rezept:



 

 

Für 12 Eistörtchen aus der Muffinform

 

Für den Boden:

 

 

150 g Lotus-Kekse, Spekulatiuskekse oder Butterkekse

5 Sek./Stufe 5, umfüllen

 

40 g Butter in den Mixtopf geben

4 Min./60 °C/Stufe 1

 

Kekskrümel zugeben

10 Sek./Stufe 3,5

 

Eine Muffinform mit Klarsichtfolie auskleiden, sodass die Mulden vollständig ausgekleidet sind.

 

Die Kekskrümel-Butter-Masse nun in die Mulden verteilen und am besten mit einem Glas richtig reindrücken. Kalt stellen.

 

Für die Mousse au Chocolat Eismasse:

 

600 g Schlagsahne in den Mixtopf geben sowie

300 g Zartbitterschokolade in Stücken

(optional 1/2 - 1 TL Spekulatiusgewürz)

6 Min./60 °C/Stufe 1

 

Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

 

Am nächsten Tag:

 

Schokosahne in den kalten Mixtopf geben

Ca. 10 Sek.-60 Sek./Stufe 10 steif schlagen (zwischendurch stoppen und überprüfen)

 

4 gehäufte Esslöffel der steif geschlagenen Schoko-Sahne

> abnehmen, abgedeckt in den Kühlschrank stellen

 

1 Dose gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen 400 g) zu der verbliebenen Sahne im Mixtopf geben

5 Sek./Stufe 5

 

Die Eismasse in die Muffinmulden mit der Klarsichtfolie füllen.

 

Die Muffinform komplett in Klarsichtfolie einschlagen, in den Gefrierschrank stellen für 24 Stunden.

 

Am übernächsten Tag Dekor aufspritzen:

 

Die zurückgehaltene Schoko-Sahne in einen Spritzbeutel füllen

> einen Sahnetuffs-Kreis auf die gefrorene Eismasse geben

> Schokoraspel in die Mitte streuen

 

Hinweis: lasst die Eistörtchen dabei am besten in der Muffin-Form - ich habe sie rausgenommen, was das ganze nur unnötig schwieriger gemacht hat.

 

Die Muffinform für ein paar Stunden in den Gefrierschrank stellen, bis die Sahne oben fest ist. Dann mithilfe der Klarsichtfolie die Eistörtchen aus der Form heben und in eine Gefrierdose umfüllen oder auf ein Brettchen stellen und in einen Gefrierbeutel schieben und bis zum Verzehr im Gefrierschrank lagern.

 

Wenn die Sahne oben richtig gefroren ist, kann man die Törtchen auch stapeln, aber unbedingt Backpapier dazwischen legen!

 

Servieren:

 

Einen Dessertteller oder Frühstücksteller

> mit Schokodessertsoße (zB. Dr. Oetker) verzieren

> das Eistörtchen drauf setzen

> mit Goldpuder (z.B. dieses hier) bestreuen

 

Sofort servieren. 

 

Tipps für Veganer:

Ihr nehmt vegane Kekse, veganen Butterersatz wie z.B. Alsan, gezuckerte Kondensmilch nach diesem Rezept (hier klicken) und pflanzliche Schlagsahne 

 

 

 

 

 

Generell gilt:

alle Gerichte immer nach persönlichem Geschmack abschmecken mit den angegebenen Gewürzen. 

 

Rezept speichern:

In der App oben auf das Herz klicken

 

Rezept drucken:

Siehe Button "Seite drucken" in der Fußzeile (Seitenauswahl und gewünschte Skalierung beachten!)

 

Sonstiges:

Rezepte ggf. anpassen und die Füllhöhe beachten, wenn im TM31 gekocht wird.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Mousse au Chocolat Eistörtchen, vegan machbar, weihnachtlich machbar mit Spekulatiusgewürz, einfaches Rezept, Eismasse muss nicht vorher gerührt werden, einfach in Muffinformen einfüllen, Thermomix, festliches Dessert

Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    Petra (Dienstag, 05 Dezember 2023 15:49)

    Hammer! Wird probiert!

  • #2

    Corinna (Dienstag, 05 Dezember 2023 16:51)

    Oben in die Vertiefung passt bestimmt auch noch Eierlikör rein bevor man es serviert �

  • #3

    Caro (Dienstag, 05 Dezember 2023 18:09)

    Hallo Amelie, das klingt lecker. Würde das wohl auch mit weißer Schokolade statt Zartbitterschokolade funktionieren?
    Liebe Grüße.

  • #4

    Amelie (Dienstag, 05 Dezember 2023 18:18)

    @Corinna: oh ja, das klingt auch sehr gut mit dem Eierlikör!!

    @Caro: ja, dann würde ich das Eis mit weißer Schokolade so herstellen, wie ich es im Sommer gemacht habe. Eine "weiße Schokolade"-Sahne wäre vielleicht etwas zu süß in Kombi mit der gezuckerten Kondensmilch, denke ich. https://www.mix-dich-gluecklich.de/stracciatella-und-weisse-schokolade-eis

    LG Amelie

  • #5

    Antje (Dienstag, 05 Dezember 2023 18:52)

    Liebe Amelie, es klingt wirklich richtig köstlich! Das gibt es an Weihnachten
    Lieben Dank dafür

  • #6

    Steffi (Dienstag, 05 Dezember 2023 18:56)

    Wie großartig, dass es auch eine vegane Alternative gibt. Die werde ich für meine Kinder zaubern, da werden sie sich freuen!

  • #7

    Christine (Donnerstag, 07 Dezember 2023 06:50)

    Das gibt ein tolles Dessert für heiligen Abend. Danke für das super Rezept

  • #8

    Benita (Samstag, 09 Dezember 2023 10:54)

    Das Rezept hört sich super an. Ich habe aber leider keinen Thermomix. Könntest du mir das Rezept bitte umschreiben, damit ich es auch ohne Thermomix ausprobieren kann :)

  • #9

    Amelie (Samstag, 09 Dezember 2023 11:49)

    Na klar! :-)

    Für den Boden:

    Die Kekse gibst du in einen Gefrierbeutel und rollst mir einem Nudelholz drüber so dass sie zu feinen Krümeln werden. Die Butter schmilzt du und vermischt sie mit den Krümeln. Die Masse gibst du als Boden in die mit Klarsichtfollie ausgekleidete Muffinform.

    Für die Schokosahne:

    Die Sahne erhitzen (nicht kochen), vom Herd ziehen, die Schokolade in Stücken reingeben und mit einem Schneebesen so lange rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist.

    In den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag steif schlagen.

    4 EL geschlafgene Schoko-Sahne für Deko abnehmen.

    Die große Menge Schokosahne mit der Kondensmilch vermischen, Handmixer, niedrige Stufe (!), bis es eine homogene Masse ist. Diese in die Muffinform füllen. Einfrieren über Nacht.

    Am nächsten Tag die Sahne-Deko drauf spritzen und Schokoraspel drauf geben, nochmal
    einfrieren bis die Sahne hart ist, dann in eine Gefrierdose oä umfüllen, beim Stapeln Backpapier dazwischen legen.

    Viel Spass beim Ausprobieren!

    LG Amelie

  • #10

    Heike (Sonntag, 10 Dezember 2023 11:27)

    Hallo Amelie, das klingt super lecker. Eine Frage zur Sicherheit bevor ich es falsch mache am Ende. Kann ich die Sahne und Schokolade aus dem ersten Schritt im mixtopf in den Kühlschrank stellen oder muss ich sie umfüllen? :-)
    Danke für das tolle Rezept!

  • #11

    Marina (Mittwoch, 20 Dezember 2023 20:11)

    Das klingt sehr lecker. Sollten die Törtchen vor dem Servieren etwas antauen?

  • #12

    Amelie (Donnerstag, 21 Dezember 2023 07:23)

    Hallo Marina,

    das kommt drauf an, wie sehr dein Gefrierschrank arbeitet. Die, die wir bisher probiert haben, ließen sich direkt essen. Daher werde ich unsere nicht vorher rausholen, sondern direkt servieren.

    Falls du einen übrig hast, probiere es vorher einmal aus.

    LG Amelie

  • #13

    Lena (Donnerstag, 21 Dezember 2023 11:56)

    Hallo liebe Amelie,

    lieben Dank für die tollen Rezepte immer. Muss man hier um die Schokosahne steif zu schlagen den Schmetterlingsaufsatz einsetzen oder nur ganz normal mit dem Mixmesser. Lieben Dank und liebe Grüße Lena

  • #14

    Amelie (Donnerstag, 21 Dezember 2023 11:58)

    Huhu!

    Ohne Schmetterling auf Stufe 10. Niemals mit Schmetterling höher als Stufe 4, sonst zerschredderst du ihn.

    LG Amelie

  • #15

    Lena (Donnerstag, 21 Dezember 2023 20:04)

    Ganz lieben Dank

  • #16

    Petra (Samstag, 23 Dezember 2023)

    Liebe Amelie, ich möchte die Törtchen gerne zu Weihnachten machen. Leider habe ich nur ungezuckerte Kondensmilch bekommen. Kann ich sie verwenden und einfach Zucker mit unterrühren? Wie viel würdest du nehmen?
    Vielen Dank im voraus :)ich wünsche dir und deiner Familie wunderschöne Weihnachten :) LG Petra

  • #17

    Amelie (Samstag, 23 Dezember 2023 19:37)

    Huhu!

    das funktioniert nicht, weil gezuckerte Kondensmilch eine besondere Konsistenz hat - dickflüssig und sirupartig. Durch diese Konsistenz hast du dann hinterher wenig Eiskristalle in deinem Eis. Wenn
    du sie nicht bekommst, musst du sie dann selber machen nach diesem Rezept:

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/kondensmilch-vegan

    In dem Beitrag siehst du auch auf dem Bild, wie die Konsistenz ungefähr sein muss.

    Aber bis morgen wird das nix mehr, falls du es dafür als Dessert gedacht hast.

    Liebe Grüße
    Amelie

  • #18

    Julia (Freitag, 12 Januar 2024 13:04)

    Vielen Dank für das tolle Rezept. Der Sahnetuff Rand wurde jedoch leider nichts, weil die Sahne etwas zerflossen ist. Habe die Sahne lang genug kaltgestellt gehabt. Daran kann es nicht gelegen haben. Aber geschmacklich war es sehr gut.