Lángos mit Knoblauchcreme. Klassiker.

Langos mit Knoblauchcreme

"Liebe Frau Müller - ja, Sie! Weil Sie immer so leckere Sachen posten, die Sie to-go für Ihre Gäste in Hartmannshof anbieten (aktuelle to-go-Karte kann man hier einsehen: hier klicken) und der Weg nach Bayern aus Niedersachsen leider zu weit ist, um in diesen Genuss zu kommen, musste ich jetzt selber zur Tat schreiten und mir Lángos machen. 

 

Es war sehr lecker. Trotzdem hoffe ich, dass ich sie/Sie in naher Zukunft auch endlich mal vor Ort genießen kann und wir gemeinsam jede Menge Slushies trinken können! Es grüßt Sie Ihre Frau Kowalski! :D"



Für ca. 6 Stück

 

Für den Teig:

 

 

1 Würfel Hefe

100 g Milch oder Pflanzenmilch

150 g Wasser

1/2 TL Zucker

3 Min./37 °C/Stufe 1

 

500 g Mehl Type 550 oder 405 zugeben sowie

2 TL Salz

30 g Öl

3 Min./Teigstufe

 

Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

 

Für die Knoblauchcreme:

 

2 Knoblauchzehen

5 Sek./Stufe 7

 

2 Becher saure Sahne oder Creme Vega à 150 g

10 Sek./Stufe 4

 

Frittieren:

 

1 Liter Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen bzw. genügend Öl in der Fritteuse erhitzen

 

Den Teig in ca. 6 Stück teilen und mit den Fingern zu Fladen auseinanderziehen/drücken, dabei einen leichten Rand stehen lassen.

 

Die Teigfladen nacheinander im heißen Fett frittieren, bis die Lángos die typische Bräunung angenommen haben.

 

Danach zum Abtropfen auf einen Teller mit Küchenkrepp legen.

 

Servieren:

 

Die frisch frittierten Lángos mit Knoblauchcreme bestreichen sowie

mit dem Grün von Frühlingszwiebeln und

geriebenem Käse bestreuen und servieren.

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Lángos mit Knoblauchcreme, Frühlingszwiebeln und geriebenem Käse, vegan möglich, Teig aus dem Thermomix, Klassiker

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Birgit (Dienstag, 04 Mai 2021 10:46)

    Ich liebe Langosch, das gibt es gleich heute Mittag.
    Ich berichte . :-)

  • #2

    Ellen (Dienstag, 04 Mai 2021 11:03)

    Vielen Dank für das Rezept.
    Wir haben uns auch daran gewagt. Im Anschluss wurde ich jedoch von meiner ungarischen Schwägerin aufgeklärt, dass in den Teig auf jeden Fall gekochte Kartoffeln gehören (zumindest nach dem Rezept der Oma �).
    Hast du das schon einmal probiert? Da Oma kein Rezept hat, weil sie nach Gefühl backt (ich glaube manchmal, das machen alle Omas um uns Enkel zu ärgern �) weder ich mich an Dein Rezept halten.

  • #3

    Amelie (Dienstag, 04 Mai 2021 12:09)

    Hallo Ellen,

    wenn ich ehrlich sein darf: mir ist das zu umständlich, erst Kartoffeln zu kochen und dann den Teig zu machen. Plus Gehzeit etc. pp. Dann fange ich gar nicht erst an. ;-)

    Liebe Grüße Amelie

  • #4

    Birgit (Dienstag, 04 Mai 2021 12:14)

    Ich kenne das Rezept nur ohne Kartoffeln �

  • #5

    Birgit (Dienstag, 04 Mai 2021 19:35)

    War super lecker und kam super an�

  • #6

    Bettina (Dienstag, 04 Mai 2021 21:49)

    Hallo Amalie, funktionieren die Langos auch in der Heißluftfritteuse?

  • #7

    Amelie (Dienstag, 04 Mai 2021 22:54)

    Hallo Bettina,

    ja bestimmt, ich würde die aber schon mit Öl bepinseln, damit sie wenigstens etwas Fett haben. Sonst wirds vielleicht komisch.

    LG Amelie

  • #8

    Bettina (Mittwoch, 05 Mai 2021 19:15)

    Da hast du recht. Ich werde es am Wochenende ausprobieren und natürlich davon berichten.

  • #9

    Jeannine (Mittwoch, 05 Mai 2021 21:55)

    Bettina könntest du berichten ob es in der Heißluft Fritteuse geklappt hat, bitte. Vertrage das frittieren nicht so gut...

  • #10

    Laura (Donnerstag, 06 Mai 2021 00:11)

    Hallo Amelie,
    Könntest du mir das Rezept nochmal aufschreiben, ohne Thermomix (:

    Danke !

  • #11

    Amelie (Donnerstag, 06 Mai 2021 11:23)

    Huhu,

    na klar!

    Hefe in 150 ml lauwarmem Wasser auflösen, dann die Milch und Zucker zugeben und verrühren, anschließend Mehl, Salz und Öl zugeben, bis ein homogener Teig entsteht. Gehen lassen und dann wie oben beschrieben frittieren.

    Für die Knoblauchcreme den Knoblauch pressen, in saure Sahne einrühren und mit Salz würzen.

    Liebe Grüße Amelie

  • #12

    Britta (Donnerstag, 06 Mai 2021 16:34)

    Hallo Amelie, ich würde die Hefeteilchen schon gerne am Vortag vorbereiten und den Teig im Kühlschrank über Nacht gehen lassen. Hast du das schon einmal ausprobiert? Ich meine gelesen zu haben, dass dann nur die Hälfte der Hefe gebraucht wird. Aber sicher bin ich nicht.....

  • #13

    Amelie (Donnerstag, 06 Mai 2021 23:20)

    Hallo Britta,

    ja, da kannst du machen. Manche nehmen auch nur 1/4 Würfel Hefe und lassen den Teig dann noch etwas länger als über Nacht im Kühlschrank gehen.

    Liebe Grüße Amelie

  • #14

    Bettina (Freitag, 07 Mai 2021 19:48)

    Hallo Jeanniene, heute Abend war es soweit und es klappt super erst mit Öl einpinseln und 200° 4 min dann umdrehen und noch einmal mit Öl bestreichen 200° 4 min.