Kichererbsen Curry. "Chana Tikka Masala".

Kichererbsen Curry Chana Tikka Masala, Thermomix

 

Indische Currys sind für mich absolutes Soulfood! Es gibt an manchen Tagen nichts besseres! :-) Neulich wurde ich von einer Leserin gefragt, ob ich eine Idee hätte, wie man ein Kichererbsen-Curry umsetzen könnte, dass sie sonst beim Inder gegessen hat, aber selbst noch nicht so richtig hinbekommen hat.

 

Da ich ja leider keinen direkten Geschmackstest machen kann, ist das Rezept jetzt ziemlich ins Blaue - ich hoffe, es kommt wenigstens so nah ran, dass du es vielleicht nur noch minimal abändern musst! 

 

Hier kommt es auch für euch:


Anzeige
Anzeige

 

Für 4-6 Portionen:

 

Für das Curry:

 

 

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Stück Ingwer, ca. 1 cm

100 g Cashewkerne

120 g Wasser

30 Sek./Stufe 10

 

2 Dosen stückige Tomaten à 400 g zugeben sowie

250 g Kokos-Cuisine (z.B. von Alpro), Sojacuisine oder Kochsahne**

1/2 TL Kurkuma

1/2 TL Kreuzkümmel (oder mehr nach Geschmack)

30 g Tomatenmark

1 TL Salz

1-2 Prisen Zucker

1/2 TL Garam masala (oder etwas mehr Kreuzkümmel)

1 große Dose Kichererbsen à 800 g (ca. 530 g abgetropft) oder 2 Dosen à 400 g (265g)

etwas Chili, z.B. Chiliflocken aus der Mühle

> mit dem Spatel verrühren

15 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 1

 

Das Curry mit den Gewürzen abschmecken, mit Chili den gewünschten Schärfegrad einstellen und mit Petersilie bestreut servieren.

 

**ich habe es mit Kokos-Cuisine gemacht - es schmeckte nicht dominant nach Kokos. Man kann auch Kochsahne oder Sojacuisine nehmen.

 

Für den Reis:

ca. 400 g Reis mit

800 g Wasser und

1 TL Salz

mit Deckel bei kleiner Temperatur auf dem Herd kochen, bis das Wasser verschwunden ist.

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

 

Chana Tikka Masala, Kichererbsen Curry mit Tomaten, dazu Reis, indisches Gericht, vegetarisch, vegan, Mittagessen, Soulfood, mit Reis, Familienküche, Thermomix

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Katja (Freitag, 20 November 2020 10:58)

    Huhu!
    Wäre Kokosmilch zu dominant?
    LG

  • #2

    Amelie (Freitag, 20 November 2020 12:00)

    Hallo Katja,

    wenn du gerne Kokosmilch magst, kannst du auch 1 Dose Kokosmilch nehmen - das schmeckt auf jeden Fall und nimmst dann etwas weniger Tomate, sonst hast du zu viel Flüssigkeit. Die Lesern, die sich dieses Rezept wünschte sagte, dass das Original aus dem Restaurant nicht stark nach Kokos schmecke, höchstens ein Hauch, daher habe ich die abgeschwächte Version mit der Cuisine gewählt.

    Liebe Grüße Amelie

  • #3

    Christina (Freitag, 20 November 2020 13:59)

    Heute hatte ich so gar keine Lust zu kochen. Da kam mir dein Rezept gerade recht. Da ich keine Tomaten in der Dose hatte, habe ich frische Tomaten genommen. Es war wirklich sehr lecker.

  • #4

    Amelie (Freitag, 20 November 2020 14:12)

    Hallo Christina,

    das freut mich sehr!!

    LG Amelie

  • #5

    Marion (Freitag, 20 November 2020 18:59)

    Hallöchen!
    Habe heute das Rezept nachgekocht. Es schmeckt umwerfend lecker. Meiner Meinung nach schmeckt es sogar viel besser als beim Inder in unserer Stadt. Ich kann mir gut vorstellen, auch mal (TK-) Blattspinat als Variante zu versuchen.
    Vielen lieben Dank für das Rezept!!!
    Herzliche Grüße

  • #6

    Daniela (Freitag, 20 November 2020 19:41)

    Vielen Dank für das tolle Rezept. In 20min fertig auf dem Tisch und dann noch lecker indisch. Ich könnte glatt darin baden. Mmmmh

  • #7

    Ute (Montag, 23 November 2020 12:37)

    Hallo, habe das Kichererbsen Curry gestern ausprobiert, wir waren sehr begeistert. Muss dazu sagen, habe keinen Thermomix, aber das macht nichts... deine Rezepte kann man trotzdem genauso nachkochen. Bisschen nachdenken und alles ist gut. Vielen herzlichen Dank dafür. Liebe Grüße

  • #8

    Mel (Montag, 23 November 2020 14:36)

    Soooooooooo lecker!!!

  • #9

    Sandra (Montag, 23 November 2020 20:00)

    Es war einfach mega lecker. Meine Tochter war total begeistert...
    Dankeeeee...

  • #10

    Nina (Dienstag, 24 November 2020 12:34)

    Hallo,
    Das Rezept ist der Hammer!
    Selten ein Mittagessen gehabt, das allen geschmeckt hat. Das hier hat es geschafft. �

  • #11

    Mathilde (Donnerstag, 17 Dezember 2020 11:44)

    Ich kann sagen es war einfach nur super klasse

  • #12

    Anne (Donnerstag, 17 Dezember 2020 20:38)

    Liebe Amelie,

    Gibst du die Kichererbsen abgetropft oder komplett dazu?

    Liebe Grüße und vielen Dank für deinen tollen, immer wieder inspirierenden Block!

  • #13

    Amelie (Donnerstag, 17 Dezember 2020 20:51)

    Hallo Anne,

    ich tropfe sie immer ab.

    Sehr gerne! Es freut mich, dass du hier immer wieder fündig wirst! :-)

    LG Amelie

  • #14

    Mareike (Freitag, 18 Dezember 2020 12:45)

    Amelie, ein Kommentar zu diesem Gericht ist längst überfällig. Es ist der absolute Hammer, unfassbar lecker. Morgen gibt es das wieder bei uns und wir freuen uns schon die ganze Woche darauf. :D
    Danke dir für die vielen tollen Rezepte!
    Liebe Grüße
    Mareike

  • #15

    Mareike (Samstag, 09 Januar 2021 18:57)

    Kann man da auch normale Sahne nehmen? Was ist der Unterschied zur Kochsahne?

  • #16

    Amelie (Samstag, 09 Januar 2021 20:36)

    Huhu!

    Ja, das geht auf jeden Fall auch - weiß gar nicht, warum ich sie nicht als Option aufgeführt habe. Kochsahne ist fettreduziert - da gibts ja den einen oder anderen, der die gerne nutzt, deshalb führe ich sie immer mit auf.

    LG Amelie