Kartoffel-Kürbis-Topf. Mit Bratwurstklößchen.

Kartoffel-Kürbis-Topf mit Bratwurstklößchen

Bratwurstklößchen hatten wir schon länger nicht mehr - die mussten jetzt mal wieder auf den Tisch. Der Mann wünschte sich eine Kürbis-Suppe - da ich ja nicht so der Cremesuppen-Fan bin, dachte ich an einen Kartoffel-Kürbis-Eintopf mit Bratwurstklößchen als Highlight für die Kinder. 

Ein wunderbares Familienessen zur Kürbis-Zeit - es ist nichts übrig geblieben!

 

Der Hokkaido-Kürbis wird nicht geschält - die Schale hält den Kürbis beim Kochen zusammen, sodass die Stücke nicht sofort zerfallen. Die Kartoffeln sollte man hingegen je nach Sorte nicht ganz so groß schneiden, damit beides auch gleichzeitig gar ist. 

 

Hier kommt das Rezept für euch:



 

Für den Eintopf:

 

 

1 Zwiebel

1 Stange Sellerie oder 1 Stück Knollensellerie (optional)

1 große Möhre

5 Sek./Stufe 5

 

25 g Öl zugeben

3 Min./Varoma/Stufe 1

 

700 g Kartoffeln schälen und würfeln (ca. 2 x 2 cm), in den Mixtopf geben sowie

500 g Hokkaido-Kürbis (ungeschält und größer als die Kartoffeln würfeln, ca. 3 x 3 cm)

400 g Wasser

200 g Schlagsahne, Kochsahne oder Sojasahne

1 TL Salz

1 TL Gemüsebrühepulver oder -paste

1 TL ital. Kräuter

15 min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1, ohne Messbecher, Gareinsatz als Spritzschutz aufsetzen

 

Testen, wie gar die Kartoffeln sind - sie dürfen nicht mehr hart sein, höchstens bissfest. Ansonsten hier die Zeit kurz um 2 Minuten verlängern.

 

15 g Speisestärke in Wasser glattgerührt zugeben

2-4 Min./Varoma/Linkslauf/Rührstufe, ohne Messbecher, Gareinsatz als Spritzschutz aufsetzen

 

Je länger man den Eintopf kocht, desto mehr zerfällt der Kürbis.

 

Für die Bratwurstklößchen

 

2 Pck. Vegane Rügenwalder Bratwürste à 180 g

ODER das Brät von ca. 300 g rohen Bratwürsten

> zu Klößen formen

> in der Pfanne in Öl braten

 

Zur Suppe geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Kräutern bestreuen und servieren.

 

 

 

 

 

Rezept drucken:

 

Siehe Button "Seite drucken" in der Fußzeile (Seitenauswahl beachten!)

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Kartoffel-Kürbis Topf mit Bratwurstklößchen, vegan, vegetarisch oder mit echten Würstchen, Thermomix, Herbst, Familienküche

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Nicole RW (Mittwoch, 29 September 2021 11:37)

    Liebe Amelie, das sieht wieder super aus! Kommt direkt nächste Woche auf den Plan. Ich würde den Kürbis einfach etwas später dazu geben, dann müsste es passen ohne Sorge, dass er zerfällt.

    Übrigens kochen wir uns gerade durch das 2. Kochbuch - grandios! Gefällt mir fast noch besser als das Erste. Danke dafür, meine Tochter ist begeistert und fängt durch dieses Buch jetzt auch mit dem Kochen an. Was will man mehr? LG Nicole

  • #2

    Carina (Mittwoch, 29 September 2021 19:35)

    Wir haben es tatsächlich heute gleich gekocht, weil wir einen Hokkaido hatten. Es ist der Haaaammer das Rezept, die ganze Familie war begeistert!! Mein Kind hat eine Kita-bedingte Kürbissuppenphobie und er fand es auch lecker! Phobie geheilt, besser geht's nicht. Mein Mann ist Koch und kennt immer noch Trick 17, wenn ich Essen mache, aber heute fand er alles perfekt :o)

    Das wird unser Lieblings-Herbst-Rezept. Daaaanke dir!

    LG, Carina

  • #3

    Madlen (Mittwoch, 29 September 2021 19:43)

    Die ganze Familie hat ordentlich reingehauen. Ich habe die Suppe leicht anpüriert und mir somit das abdicken gespart. Ich hatte keine Bratwurst im Haus, somit ganz es Würstchen dazu. Gibt es auf jeden Fall nochmal.

  • #4

    Vanessa (Donnerstag, 30 September 2021 11:42)

    Es war sooo lecker, die ganze Familie war begeistert! Vor lauter Hunger habe ich vergessen die Suppe anzudicken…war aber kein Problem und auch eigentlich gar nicht notwenig. Vielen Dank für das tolle Rezept�

  • #5

    Pia (Donnerstag, 30 September 2021 14:26)

    Es war sehr lecker und wird es nun öfters geben.
    Ich habe das Rezept im Cooking Chef gekocht, hat wunderbar geklappt. Wir sind umgesattelt, da der TM für 6 Personen einfach nicht ausgelegt ist.

  • #6

    Lisa (Donnerstag, 30 September 2021 22:09)

    Gab es bei uns heute und war der Hammer. Extra andicken war bei uns aber auch nicht nötig :)

  • #7

    Wiebke Larf (Sonntag, 03 Oktober 2021)

    Danke, für das super leckere Rezept. Am 2. Tag schmeckt es gleich noch viel besser.

  • #8

    Stefanie (Dienstag, 19 Oktober 2021 19:15)

    Super lecker!