Eierfrikadellen. Der Knaller!

Eierfrikadellen mit Senfsoße und Kartoffeln, Thermomix

Diese Eierfrikadellen macht immer unsere Freundin Anna, wenn es etwas zu Feiern gibt und ein Beitrag zum Buffet gebraucht wird. Sie sind der Knaller und man muss sich schon beeilen, um davon noch eine abzukriegen, sobald das Buffet eröffnet ist! Daher von mir unbedingte Ausprobierempfehlung! :-)

 

Ihr bekommt unten 2 Anleitungen von mir:

 

1) Wie man nur die Eierfrikadellen zubereitet

 

2) Wie man ein All-in-One Gericht mit Eierfrikadellen, Kartoffeln und passender Senfsoße macht. 

 

 

Hier kommen die Rezepte:

 

 

 

 

Anleitung Eierfrikadellen (mit Thermomix): (komplettes Rezept mit Kartoffeln und Senf, siehe unten)

 

1a) Eierkochen mit Wundercap (dieser hier) statt Mixmesser:

14 Eier in den Mixtopf geben

900 g Wasser zugeben

20 min. /98 °C/1

 

Eier abschrecken. 

 

1b) Eierkochen ohne Wundercap:

 

14 Eier im Varoma verteilen, dabei 7 unten in den Varoma und 7 mittig auf den Einlegeboden geben.

 

500 g Wasser in den Mixtopf geben

 

Deckel schließen. Varoma mit den Eiern vorsichtig draufsetzen. 25 Min. / Varoma / St. 1

 

Varoma beiseitestellen, Eier abschrecken. Garflüssigkeit weggießen.

 

2)Für die Frikadellen:

 

2 Zwiebeln in den Mixtopf geben

5 Sek. / Stufe 5

 

30 g Öl zugeben

2,5 Min. / Varoma/ St. 1, umfüllen und abkühlen lassen.

 

Die gekochten Eier pellen und in den Mixtopf geben.

4 Sek. / St. 4,  in eine große Schüssel geben.

 

Die abgekühlten Zwiebeln ebenfalls in die Schüssel geben sowie

60 g Paniermehl

1 rohes Ei

2 EL TK-Petersilie

1/2 TL Salz

etwas Pfeffer zugeben.

 

> ordentlich vermischen, ggf. mit den Händen.

> Aus der Ei-Masse nun 10 große Frikadellen formen und in Paniermehl wenden, anschließend in einer Pfanne mit Öl braten. Vorsichtig mit 2 Pfannenwendern wenden.

 

Anleitung Eierfrikadellen (ohne Thermomix):

 

14 Eier hartkochen, abkühlen lassen, pellen. Anschließend würfeln, beiseite stellen.

2 Zwiebeln schön klein schneiden und in etwas Öl anschwitzen, abkühlen lassen.

Die abgekühlten Zwiebeln ebenfalls in die Schüssel zu den fein gewürfelten Eiern geben sowie 60 g Paniermehl, 1 rohes Ei, 2 EL TK-Petersilie, 1/2 TL Salz und etwas Pfeffer zugeben. Alles ordentlich mit den Händen vermischen.

 > Aus der Ei-Masse nun 10 große Frikadellen formen und in Paniermehl wenden, anschließend in einer Pfanne mit Öl braten. Vorsichtig mit 2 Pfannenwendern wenden.und alles mit den Zutaten für die Eierfrikadellen vermischen. Dann formen und braten.

___________________________________

 

Wer ein ganzes All-in-One Gericht im Thermomix kochen möchte mit Kartoffeln und Senfsoße:

 

14 Eier abwaschen und im Varoma verteilen, dabei 7 unten in den Varoma und 7 mittig auf den Einlegeboden geben.

 

Ca. 950 g Kartoffeln schälen und in Stücken in den Gareinsatz geben

 

500 g Wasser 

1/2 TL Salz in den Mixtopf geben, Gareinsatz reinstellen.

 

Deckel schließen. Varoma mit den Eiern vorsichtig draufsetzen. 25 Min. / Varoma / St. 1

 

Varoma beiseitestellen, Eier abschrecken. Kartoffeln warm stellen. Garflüssigkeit auffangen.

 

2 Zwiebeln in den Mixtopf geben

5 Sek. / Stufe 5

 

30 g Öl zugeben

2,5 Min. / Varoma/ St. 1 andünsten. Umfüllen und abkühlen lassen.

 

Die gekochten Eier pellen und in den Mixtopf geben.

4 Sek. / St. 4,  in eine große Schüssel geben.

 

Die abgekühlten Zwiebeln ebenfalls in die Schüssel geben sowie

60 g Paniermehl

1 rohes Ei

2 EL TK-Petersilie

1/2 TL Salz

etwas Pfeffer zugeben.

 

> ordentlich vermischen, ggf. mit den Händen.

> Aus der Ei-Masse nun 10 große Frikadellen formen und in Paniermehl wenden, anschließend in einer Pfanne mit Öl braten. Vorsichtig mit 2 Pfannenwendern wenden. Warm stellen.

 

 

Für die Senfsoße

 

35 g Butter

3 Min/100 °C/Stufe 1

 

35 g Mehl zugeben

3 Min/100 °C/Stufe 1

 

300 g Garflüssigkeit der Kartoffeln

30 g Senf

1 TL 8-Kräuter, TK

100 g Sahne

einmal mit dem Spatel am Boden lang

5 Min/100 °C/Stufe 3

 

 

Mit etwas Gemüsebrühepulver abschmecken

 

Kartoffeln mit Senfsoße und Eierfrikadellen servieren.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Top Rezept: Orangen-Reiniger selbst gemacht

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Eierfrikadellen - der Knaller! Diese Frikadellen bestehen nur aus Eiern , etwas Paniermehl und Petersilie -so lecker! Super für ein kaltes Buffet - oder auch zu Kartoffeln und Senfsoße (Rezept dazu ist ebenfalls aufgeführt),unbedingte Ausprobierempfehlung

Kommentar schreiben

Kommentare: 50
  • #1

    Carolina (Mittwoch, 27 März 2019 11:24)

    Ich hab immer Probleme, Eier mit zusätzlichen Lebensmittel gleichzeitig zu gären. Denke immer, Eierschalen sind zu Bakterienbehaftet ... bin ich da zu ängstlich?

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 27 März 2019 11:52)

    Hallo Carolina,

    Du kannst die Eier vorher einfach abwaschen.

    Ich notiere das auch nochmal im Rezept für alle, die sich darüber Gedanken machen.

    Liebe Grüße Amelie

  • #3

    Nähfee (Mittwoch, 27 März 2019 17:24)

    Heute ausprobiert, ich finds sehr lecker und hab mich total über diese InsPiratin gefreut ������ Bin kein Senf Fan aber hab es mit etwas mehr Milch statt Sahne und ein wenig Brühe ein bisschen abgeändert und so mochte ich es dann auch � Werde die Frikadellen vielleicht das nächste mal zu Spinat machen. Oder zum Kartoffelsalat.

  • #4

    Christina (Donnerstag, 28 März 2019 18:06)

    Auf wie viele Personen ist das Rezept ausgerichtet?

  • #5

    Amelie (Donnerstag, 28 März 2019 18:51)

    Hallo Christina,

    für 4 Personen.

    LG Amelie

  • #6

    michaela (Donnerstag, 28 März 2019 20:12)

    Hallo habe heute das Gericht gemacht. Es war echt lecker .
    Endlich mal etwas was meine ganze Familie gegessen hat.
    Danke für die super Rezepte.

  • #7

    SIMONE (Freitag, 29 März 2019 09:19)

    Hallo Amelie,
    die Eier muss man doch auch abkühlen lassen oder ?
    Lg Simone

  • #8

    Amelie (Freitag, 29 März 2019 09:54)

    Hallo Simone,

    mit ganz heißen Eiern würde ich es nicht machen, sonst verbrennst du dir die Finger beim Frikadellenformen. ;-)

    LG Amelie

  • #9

    Romy (Freitag, 29 März 2019 11:49)

    Hallöchen,

    Ich habe leider keinen Thermomix. Kannst du mir kurz verraten, ob die Eier hartgekocht werden?

    Vielen Dank!

  • #10

    Amelie (Freitag, 29 März 2019 16:01)

    Hallo Romy,

    ja, die Eier werden erst richtig hart gekocht.

    Dann pellen und würfeln. 2 Zwiebeln ebenfalls würfeln, diese andünsten und abkühlen lassen. Anschließend Zwiebeln, klein gewürfelte Eier, 60 g Paniermehl, 1 rohes Ei, 2 EL TK-Petersilie, 1/2 TL Salz und etwas Pfeffer zugeben. Und mit den Händen vermischen. Dann zu Frikadellen formen und in Öl braten - vorsichtig mit 2 Pfannenwendern wenden.

    Liebe Grüße Amelie

  • #11

    Romy (Freitag, 29 März 2019 20:42)

    Super, vielen Dank!

  • #12

    Linda (Sonntag, 31 März 2019 23:18)

    Heute für die Familie gemacht, alle waren begeistert weil es auch einfach mal was anderes war.

    Ich bin jeden Tag auf deinem Blog und bin so begeistert. Deine Rezepte und Ideen sind einfach toll und ein Segen für alle Veganer/Vegetarier mit einem Thermomix!!

    Bitte mach weiter so!!

  • #13

    Alexandra (Mittwoch, 01 Mai 2019 22:06)

    Es hat selbst meinem Mann gut geschmeckt, der immer sehr skeptisch ist bei vegetarischen Gerichten.

  • #14

    Gigi (Donnerstag, 18 Juli 2019 15:07)

    Das klingt toll! Und wie funktioniert das Rezept ohne Varoma?

  • #15

    Irmi (Donnerstag, 18 Juli 2019 17:09)

    Was ist ein Varoma, und noch komplizierter geht es wohl nicht?

  • #16

    Amelie (Donnerstag, 18 Juli 2019 17:15)

    Hallo Gigi, hallo Irmi,

    dies ist ein Thermomix-Rezept.

    Wenn es dir zu kompliziert ist, Irmi, dann bitte einen anderen Blog mit für dich verständlichen Rezepten suchen. ;-)

    @Gigi:
    Eier hartkochen, dann würfeln, Zwiebeln klein schneiden und anschwitzen und alles mit den Zutaten für die Eierfrikadellen vermischen. Dann formen und braten.

    Kartoffeln und Soße dafür einfach auf dem Herd kochen. Für die Soße (Mehlschwitze) einen Schneebesen verwenden.

    LG Amelie

  • #17

    Penny (Freitag, 19 Juli 2019 05:03)

    Was ist Varoma?
    Mittig auf den Einlegeboden legen?

  • #18

    Amelie (Freitag, 19 Juli 2019 09:22)

    Hallo Penny,

    dies ist ein Thermomixrezept. Varoma ist ein Zubehörteil vom Thermomix.

    LG Amelie

  • #19

    Simone (Freitag, 19 Juli 2019 16:47)

    Es ist gar kein Veganer Rezept,wegen der Hühnereier!
    Aber sonst superlecker werde ich in meine Rezeptsammlung aufnehmen !�

  • #20

    Amelie (Freitag, 19 Juli 2019 17:29)

    Hallo Simone,

    wer hat behauptet, es wäre eins? ;-)

    LG Amelie

  • #21

    Anke (Samstag, 20 Juli 2019 14:28)

    Ich hab kein Varoma. Und nun?

  • #22

    Amelie (Samstag, 20 Juli 2019 16:45)

    ...guckst du in Kommentar #16 wie es ohne geht. ;-)

    Lg Amelie

  • #23

    Renė S. (Donnerstag, 15 August 2019 20:00)

    Kann man das auch ohne Veroma beschreiben. Das wäre dann für viele Interessenten verständlicher.

  • #24

    Amelie (Donnerstag, 15 August 2019 21:04)

    Hallo René,

    ich habe es oben im Text ergänzt.

    Liebe Grüße Amelie

  • #25

    Susanne (Dienstag, 10 September 2019 12:56)

    Super tolles Gericht ,habe zwar kein Thermomix, aber es geht ja auch super auf herkömmliche Weise.Danke

  • #26

    Elisi (Mittwoch, 16 Oktober 2019 16:14)

    Superalternative zu Fleischfrikadellen. Familie und Freunde waren begeistert. Danke für das tolle Rezept!

  • #27

    lolle (Donnerstag, 28 November 2019 22:10)

    Hat uns leider überhaupt nicht geschmeckt.
    Schmeckte einfach nichtssagend, habe gott sei dank nur die Hälfte der Zutaten genommen.
    Das was übrig geblieben ist wird in eine Suppe kommen.
    Wird es nicht wieder geben.

  • #28

    Ulla (Mittwoch, 15 Januar 2020 14:44)

    Wie lange müssen die Eierfrikadellen denn gebraten werden?

  • #29

    Amelie (Mittwoch, 15 Januar 2020 15:47)

    Hallo Ulla, bis sie die typische Bräunung durchs Braten haben. LG Amelie

  • #30

    Ulla (Mittwoch, 15 Januar 2020 16:03)

    Dankeschön. ☺

  • #31

    Urthei (Donnerstag, 23 Januar 2020 16:39)

    Das klingt sehr lecker und ich werde die am Wochenende mal ausprobieren... in purer Form mit einem Löffel Senf in der Grundmasse... ist ein gutes Abendessen.
    Wozu braucht es für so Was einen Thermomix? Eine Pfanne in der man zuerst die Zwiebel anschwitzt und anschließend die Frikadellen brät....
    Vielleicht bin ich zu alt für den Schnickschnack... Aber tolles Rezept!

  • #32

    Amelie (Donnerstag, 23 Januar 2020 17:35)

    Hallo Urthei,

    man braucht keinen Thermomix, man braucht auch keinen Fernseher und kein Handy ;-) Aber dies ist nun mal ein Thermomix-Blog und daher sind alle Rezepte für den Thermomix. So einfach ist das schon.

    LG Amelie

  • #33

    Sonne 1974 (Freitag, 24 Januar 2020 19:25)

    Hallo Amelie
    Ich besitze keinen Thermomix und hab’s trotzdem kapiert ��
    Lg sonne

  • #34

    Loes Mittermeier (Sonntag, 09 Februar 2020 08:57)

    Hallo Amelie, kann ich die Frikadellen einfrieren? Wir sind nur zwei Personen.
    LG
    Loes

  • #35

    Amelie (Sonntag, 09 Februar 2020 09:44)

    Hallo Loes,

    ich glaube, das geht nicht. weil die dann zäh wie Gunmi werden.

    LG Amelie

  • #36

    Amelie (Sonntag, 09 Februar 2020 14:56)

    Hui... meine Rechtschreibung war auch schonmal besser! :D

  • #37

    keso (Dienstag, 18 Februar 2020 22:05)

    Uiuiui!
    Erstmal danke für das Rezept. Werd ich morgen gleich mal ausprobieren. Und Hut ab Amelie für all deine geduldigen Antworten auf die ganzen Kommentare! Auch da kann man sich ein Scheibchen von abschneiden! Ich finde deinen Blog ganz großartig!
    Viele Grüße

  • #38

    Violetta (Donnerstag, 20 Februar 2020 07:43)

    Wir lieben das Gericht! Sehr lecker und mal was anderes. Sogar meinem Mann hat es geschmeckt, obwohl er immer Fleisch braucht und eigentlich kein Senfgeschmack mag. Aber hier harmoniert alles miteinander! Habe schon 2x nachgekocht und werde es bestimmt nochmal tun. Danke dir, liebe Amelie!

  • #39

    Amelie (Donnerstag, 20 Februar 2020 10:23)

    Hallo Violetta,

    lieben Dank für deine Nachricht, darüber freue ich mich sehr!!

    LG Amelie

  • #40

    Sandra (Donnerstag, 27 Februar 2020 17:24)

    14 Eier, du bist mein Held. Meine Hühner legen grad auch wie blöde. Due Tiefkühl ist schon voll. Morgen gibts die Frikas ��

    LG Sandra

  • #41

    Rosi (Mittwoch, 18 März 2020 06:26)

    Hallo ,werde das heute nachkochen ,habe auch keinen Thermomix hätte gerne einen �,finde es gar nicht nett wenn sich manche hier beschweren Hut ab wie geduldig du da bleibst ,ich finde Mann kann sich freuen wenn sich jemand die Mühe macht und uns daran teilhaben lässt, kompliziert finde ich es gar nicht, vielen Dank für deine Mühe

  • #42

    Miriam (Samstag, 21 März 2020 09:08)

    Die frikadellen sind echt super.
    Meine Familie war begeistert.
    Das gibt es bei uns jetzt öfters.
    Danke

  • #43

    Andrea (Samstag, 04 April 2020 16:51)

    Hallo, das Rezept ist super und es hat uns sehr gut geschmeckt. Leider habe ich beim Herausbacken im Öl Probleme gehabt, es hat nämlich ganz arg das Fett herausgespritzt und ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe. Ist euch das auch passiert? LG

  • #44

    Angela (Montag, 20 April 2020 15:21)

    Hallo Amelie
    wir haben heute Dein All-in-One Gericht gegessen, mit den restlichen Ostereiern. Ich habe das Rezept halbiert, weil wir nur zu zweit sind. Die Sosse aber nicht, die Eierfrikadellen mit "Panko" paniert. Lecker!!! Danke für das Rezept.
    LG Angela

  • #45

    Ines (Dienstag, 19 Mai 2020 21:06)

    Habe die Variante mit den Kartoffeln gleichzeitig im Thermomix, leider ohne Senfsauce. Das nächste mal, die Frikadellen wird es sicher wieder geben. Danke Dir

  • #46

    Willi (Sonntag, 07 Juni 2020 15:24)

    Hat jemand ohne Thermomix mal versucht, die Frikadellen statt in der Pfanne im Backofen zuzubereiten? Gibt es da Erfahrungswerte zu Garzeit, bei wieviel Grad, Ober-/Unterhitze oder Umluft und welche Einschubhöhe, nimmt man besser Grillrost oder Bachblech? Würde mich über Infos freuen, da ich es als Partyrezept für viele Personen machen will.
    LG und Dank im Voraus.
    Willi

  • #47

    Amelie (Sonntag, 07 Juni 2020 20:19)

    Hallo Willi,

    ich habe das noch nie probiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass sie am Ende vielleicht zu trocken aus dem Ofen kommen. Wahrscheinlich müsste man sie gut mit Öl einpinseln, damit das nicht passiert. Und dann auf Ober-/Unterhitze, keine Umluft - bei 200 °C, Backblech mit Backpapier, mittig eingeschoben. Zeit - kann ich nicht sagen - vielleicht so 15 Min? Oder lieber 20 Min.?

    Ich würde das aber definitiv vorher einmal ausprobieren - und zwar die Hälfte der Masse normal in der Pfanne und die andere Hälfte im Backofen. Dann hast du einen direkten Vergleich und weißt, ob es geklappt hat und wie du für deine Gäste am besten vorgehst.

    Ich hoffe, das hilft dir weiter!

    LG Amelie

  • #48

    Conny (Freitag, 19 Juni 2020 14:45)

    Kann man die auch kalt essen , schmecken sie dann noch oder werden sie trocken ? Wollte sie für ein kaltes Buffet machen ...

  • #49

    Amelie (Samstag, 20 Juni 2020 10:10)

    Hallo Conny,

    wir machen sie auch gerne für ein kaltes Buffet! Trocken sind sie nicht.

    LG Amelie

  • #50

    Nina (Montag, 12 Oktober 2020 15:58)

    Hallo Amelie.
    Die Frikadellen sind wirklich super lecker. Ein Veggiealternative, die ohne viele Kohlenhydrate oder Hülsenfrüchte richtig satt macht. Mit Brokkoli Kartoffeln und Senfsoße haben wir sie gegessen.
    Danke, für deine Seite. Dort finde ich immer ein leckeres Rezept, wenn ich unseren Wochenplan schreibe