Türkisches Pfannenbrot. So gut!

Türkisches Pfannenbrot, Thermomix

Ihr kennt alle dieses leckere leicht blättrige Fladenbrot vom Türken. Diese blättrige Art entsteht durch eine ganz bestimmte Einroll-Ausroll-Technik, die gar nicht schwer ist - ich habe sie euch unten anhand von Bildern einmal aufgeführt. Das Rezept ist auch in der neuen Rezeptbox "Salate, Dips & Brote für Partys und zum Grillen" enthalten. 

 

 

Hier kommt das Rezept mit den Bildern für euch:

 


Das Rezept ist aus dieser Rezeptbox (zum Bestellen Bild anklicken)


Ergibt 8 Fladen, die in Stücke geschnitten werden

 

Für den Teig:

 

1/2 Würfel Hefe in den Mixtopf geben sowie

160 g Wasser

160 g Milch

1 TL Zucker

3 Min./37 °C/Stufe 1

 

600 g Weizenmehl Type 405 oder 550 zugeben sowie

2 TL Salz

3 Min./Teigstufe

 

Den Teig 1 Stunde in einer Schüssel mit Deckel an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Für das Tahin (Sesampaste):

(es schmeckt nicht deutlich raus, es gibt dem Brot aber einen tieferen Geschmack. Wer es gar nicht mag, bestreicht die Fladen mit weicher Butter.)

 

200 g Tahin (Sesampaste) in den Mixtopf geben sowie

40 g Öl

10 Sek./Stufe 4

 

 

Teig formen:

 

Den Teig in 8 Teile teilen.

 

Jedes Teil auf ca. 20-25 cm rund ausrollen.

 

Jeden Fladen nun mit Tahin bestreichen und aufrollen. Diese Rolle dann zu einer Schnecke aufrollen und das Ende des Teigstrangs an der Schnecke festdrücken. Die Schnecke flach auf die Arbeitsfläche legen und mit den Händen etwas flach drücken, danach mithilfe eines Nudelholzes wieder ausrollen auf ca. 20-25 cm.

 

Durch diese Formtechnik entsteht die blättrige Konsistenz des Brotes.

 

Backen:

 

Jeden Fladen von beiden Seiten in einer Pfanne ohne Öl auf mittlerer Hitze backen, bis die Fladen leichte Röststellen angenommen haben.

 

Jeden Fladen nach dem Backen sofort von beiden Seiten mit Butter oder Margarine bestreichen.

 

 

 

 

Generell gilt:

alle Gerichte immer nach persönlichem Geschmack abschmecken mit den angegebenen Gewürzen. 

 

Rezept speichern:

In der App oben auf das Herz klicken

 

Rezept drucken:

Siehe Button "Rezept drucken" im Menü in der App oder "Seite drucken" in der Fußzeile vom Blog (Seitenauswahl und gewünschte Skalierung beachten!)

 

Sonstiges:

Rezepte ggf. anpassen und die Füllhöhe beachten, wenn im TM31 gekocht wird.

 

Rezepte enthalten teilweise **Partnerlinks. 

Bei den von mir geteilten Links handelt es sich teilweise um Affiliate Links. Das bedeutet, ich bekomme eine kleine Vergütung, wenn Du hierüber etwas bestellen solltest.

Dadurch entstehen Dir keine Mehrkosten - ich finanziere aber damit zum Beispiel einen Teil meiner Kosten, sonst kann ich euch diesen für euch kostenlosen Rezeptservice nicht bieten.  Solltest du über einen meiner Links Zutaten bestellen sage ich: Vielen Dank für Deine Unterstützung!!

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Türkisches Pfannenbrot, so lecker, blättrige Konsistenz, mit Bildern wie man es ausrollt, Teig aus dem Thermomix, perfekt für Dips oder ein orientalisches Buffet, zum Grillen, für Partys etc.

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Svenja (Mittwoch, 15 Mai 2024 07:06)

    Vielen Dank, das Rezept klingt lecker.
    Was Esst ihr denn dazu?

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 15 Mai 2024 07:50)

    Hallo Svenja,

    das ist perfekt für sämtliche Dips.

    LG Amelie

  • #3

    Karin (Mittwoch, 15 Mai 2024 13:46)

    Hallo Amelie, ich kenne nur türkisches Fladenbrot. Ist das dann so ähnlich wie Naanbrot?
    Liebe Grüße von Karin

  • #4

    Brigitte (Mittwoch, 15 Mai 2024 14:50)

    Tolle Rezepte, heute ist die Box angekommen, einfach super.Vielen lieben Dank.

  • #5

    Claudia (Mittwoch, 15 Mai 2024 19:30)

    Heute die Rezeptboxen bekommen. Vielen Dank. Freue mich die vielen Rezepte auszuprobieren. LG Claudia

  • #6

    Amele (Mittwoch, 15 Mai 2024 21:15)

    Hallo Karin,

    Naan-Brot ist dicker - das hier ist mehr wie "Chapati", aber in blättrig, weil es aus mehreren dünnen Schichten besteht. Auf dem Titelbild sieht man das, wenn man genauer hinschaut, dass es aus mehreren dünnen Schichten besteht.

    LG Amelie

  • #7

    Köcherin (Freitag, 17 Mai 2024 12:13)

    Hallo Amelie,

    ich liebe dieses türkische Brot, immer eine Erinnerung an den Urlaub... Ob es wohl auch mit Trockenhefe klappen würde? LG

  • #8

    Amelie (Freitag, 17 Mai 2024 18:49)

    Ja, du kannst auch Trockenhefe nehmen. :-)

  • #9

    Stephanie (Sonntag, 19 Mai 2024 15:29)

    Vielen Dank für das tolle Rezept Amelie.
    Wie haben es heute gemacht und wir waren alle begeistert !

  • #10

    Silvia (Montag, 20 Mai 2024 07:00)

    Direkt Freitag Abend ausprobiert. Der Teig lässt sich toll verarbeiten und das Ergebnis ist wirklich richtig blätterig und geschmacklich super. Vielen Dank für das tolle Rezept.

  • #11

    Amelie (Montag, 20 Mai 2024 19:59)

    Wunderbar, das freut mich sehr!! :-)