Rührei-Brötchen-Ring. Knaller!

Rührei-Brötchen-Ring, Knaller, Thermomix

 

Für euer Osterfrühstück, das ja sicherlich anders ausfällt als ursprünglich mal geplant, möchte ich euch etwas richtig Leckeres vorschlagen: diesen Rührei-Brötchen-Ring. Ich habe es heute ausprobiert und es ist einfach der Knaller. Ich hätte zwei davon machen können und meine Familie hätte alles leer gegessen ohne Probleme. Sie haben es mir aus den Händen gerissen. Daher von mir: unbedingte Nachmach-Empfehlung!! :-) - wenn nicht an Ostern, dann probiert es an einem anderen Tag unbedingt mal aus.

 

Das Schöne an diesem Rezept: ihr braucht keine außergewöhnlichen Zutaten - und macht aus regulären Zutaten etwas mit besonderem Pfiff. Ihr könnt es auch in einer veganen Version machen - das vegane Rührei habe ich euch verlinkt.

 

Als Grundidee habe ich den Teig und die Art wie bei meinem Cheeseburger-Ring genommen, wenn ihr den kennt, wisst ihr ungefähr, was auf euch zukommt - nur eben die Frühstücks-Version mit Ei, Käse und (Veggie-)Salami.

 

Hier kommt das Rezept:

Für den Teig:

 

250 g Milch oder Pflanzenmilch

1 TL Zucker

1/2 Würfel Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe (oder 1 Würfel Ersatz-Hefe)

3 Min./ 37 °C/Stufe 1

 

500 g Mehl Type 405 zufügen sowie

2 TL Salz

30 g Öl

2 Min./Teigstufe

 

Der Teig sollte geschmeidig und nicht zu fest sein. Ist er zu fest, einfach noch etwas Milch zugeben.

 

Den Teig 1-2 Stunden gehen lassen, bis er aufgegangen ist. Bzw. mit Ersatz-Hefe entsprechend länger.

 

 

Für das Rührei

 

 

8 Eier

200 g Milch

1 TL Salz

5 Sek / Stufe 5

 

> in der Pfanne braten, bis es gestockt ist. Nicht zu lange, es wird ja noch im Ofen gegart.

 

Für das vegane Rührei bitte nach diesem Rezept vorgehen und ca. die 1,5 bis 2-fache Menge machen: hier klicken.

______________

 

 

Den Teig auf ca. 20 x 70 cm ausrollen und in 10 Dreiecke schneiden.

 

Die Dreiecke auf einem Backpapier überlappend im Kreis anordnen, die Spitzen zeigen nach außen. (Siehe Bilder unten)

 

Die einzelnen Dreiecke nun verbinden und die Belagfläche etwas flachdrücken, damit sie breiter wird. Sonst passt ggf. nicht viel drauf.

 

> Nun die Belagfläche mit Mayonnaise oder veganer Salatcreme bestreichen.

> Ca. 10 Scheiben vegetarische Salami (Rügenwalder), Tofuwurst oder echte Salami bzw. Schinken oder Speck im Kreis verteilen.

> Das Rührei darauf verteilen

> Pfeffer aus der Mühle drüber geben

> ca. 100 g Cocktail-Tomaten (oder mehr oder weniger) in kleinen Stücken drauf verteilen

> Gouda Käse in Streifen drauf legen

 

 

Die Spitzen über die Füllung klappen und innen unter den Ring schieben.

 

1 Ei verquirlen und den Kranz damit bestreichen, alternativ Pflanzenmilch nehmen. 

 

Das Backpapier samt Rührei-Brötchen-Ring auf das Backblech ziehen.

 

Den Backofen inzwischen auf 180 °C Umluft vorheizen und 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

 

Den Brötchen-Ring mit Schnittlauch bestreuen, in 10 Stücke schneiden und mit Mayonnaise servieren.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

 

Pinne das Rezept an deine Pinterst-Wand (mobile Ansicht hier klicken)

Rührei Brötchen Ring - Knaller zum Frühstück oder als Mittagessen oder Snack für viele, das Rührei wird umschlossen von leckerem fluffigem Brötchenteig, mit Käse, Salami, Tofuwurst, Schinken oder Speck sowie Tomaten, vegan möglich, Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    #thermicook by kirsten (Mittwoch, 08 April 2020 11:19)

    Werde ich definitiv am WE ausprobieren, kann ich den Teig auch abends schon machen?

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 08 April 2020 12:00)

    Hallo Kirsten,

    ja, das kannst du auch, dann in den Kühlschrank stellen (bei Trockenhefe und frischer Hefe). Solltest du aber die Ersatzhefe verwenden, würde ich den Teig tagsüber bei Zimmertemperatur gehen lassen und beobachten - das kann länger dauern als 2 Stunden.

    LG Amelie

  • #3

    Karin (Mittwoch, 08 April 2020 13:09)

    Danke für das tolle Rezept.... Wird es definitiv zum Osterbrunch geben.

  • #4

    Sabine (Mittwoch, 08 April 2020 16:23)

    Das hört sich sehr gut an! Ich bin erst vor Kurzem auf deine Seite gestoßen und bin total begeistert von deinen Rezepten! Großes Lob!�

  • #5

    Sabrina (Mittwoch, 08 April 2020 19:45)

    Wenn ich den Teig für nächsten Tag mache, muss ich den dann noch gehen lassen oder stell ich den direkt in den Kühlschrank

  • #6

    Amelie (Mittwoch, 08 April 2020 19:50)

    Huhu,

    wenn du ihn über Nacht gehen lassen willst, dann stell ihn direkt in den Kühlschrank.

    LG Amelie

  • #7

    Sylvia (Freitag, 10 April 2020 16:09)

    Heute gemacht und dabei gleich 8 ausgeblasene Eier bekommen-top!;-)
    Der Ring war super einfach gemacht, mir war es nur am Ende zu wenig würzig.Aber das kann man ja beim nächsten Mal ändern.
    Tolle Idee, einfach umzusetzen und lecker! Wird es wieder geben,Danke fürs Rezept!

  • #8

    Lena (Samstag, 11 April 2020 17:44)

    Hört sich super an. Ich werde es für morgen ausprobieren. Gibt es eine Alternative zur Mayonnaise?

  • #9

    Amelie (Samstag, 11 April 2020 20:15)

    Hallo Lena,

    du kannst sie auch weglassen oder Mayonnaise mit Joghurt mischen oder auch den Ring unten mit Käse belegen. Das ist nicht in Stein gemeißelt. ;-)

    LG Amelie

  • #10

    Kiki (Sonntag, 12 April 2020 20:23)

    Bei uns gab es den Kranz heute zum Mittagessen und wir fanden ohne sensationell. Wirklich toll! Vielen Dank mal wieder für deine einzigartigen Einfälle. Frohe Ostern und liebe Grüße.