Reistopf "Honig-Senf-Gemüse".

Reistopf "Honig-Senf-Gemüse", vegetarisch, vegan möglich, Thermomix

 

Durch meinen Ausfall Ende des Jahres bin ich ein bißchen im Rückstand mit meinen geplanten Rezepten für euch - daher verschiebt sich der Beginn des Wochenplans noch ein kleines bißchen - ein paar neue Hauptgerichte müssen erst noch hochgeladen werden, damit die Wochenpläne für euch auch weiterhin genauso abwechslungsreich daher kommen, wie ihr es gewohnt seid. Daher danke ich euch für eure Geduld - es geht bald wieder los!! Wer dringend einen Wochenplan braucht, der kann sich hier im Archiv einmal umschauen - bei über 30 Plänen sollte da etwas sein, um die Zeit noch für einen Moment zu überbrücken.

 

Hier kommt jetzt erstmal ein neuer Reistopf für euch - diesmal mit viel Gemüse in einer Honig (bzw. Ahornsirup)-Senf-Soße - ich habe noch Veggie-Geschnetzeltes angebraten und zugegeben - das kann man aber auch weglassen, es ist auch ohne sehr lecker! ;-)

Für alle, die auf Gluten achten müssen: Wenn ihr dieses Rezept nur mit Gemüse oder mit echtem Fleisch kocht, ist das Gericht glutenfrei. 

 

1 Stange Lauch (weißen & hellgrünen Teil)

5 Sek./Stufe 5

 

20 g Öl zugeben

2,5 Min/Varoma/Stufe 1

 

300 g Basmatirreis in den Gareinsatz wiegen, Gareinsatz rausnehmen, Reis unterm Wasserhahn gut wässern.

 

800 g Wasser in den Mixtopf geben sowie

1 TL Gemüsebrühe

1 TL Salz

 

Gareinsatz reinhängen, Deckel schließen.

 

3 Paprikaschoten

2 kleine Zucchini

> in mundgerechte Stücke schneiden, im Varomabehälter und auf dem Einlegeboden verteilen, Schlitze im unteren Behälter freilassen, bzw. einen Dessertring verwenden (siehe Tipp, hier klicken)

 

20 Min/Varoma/Stufe 4 ja, Stufe 4 ;-)

 

Derweil optional 2 Pck. Veggie-Fleischersatz à 180 g  (z.B. Geschnetzeltes Hühnchen-Art oder Gyros-Art) oder selbst gemachten Seitanfleischersatz (nach diesem Rezept) in der Pfanne anbraten oder echtes Fleisch (z.B. Huhn), echtes Fleisch nach Geschmack würzen.

 

 

Varoma absetzen, Gareinsatz mit Reis rausnehmen (Lauch ist teilweise oben drauf, macht nix, wird eh untergemischt!), Reis in eine große Schüssel füllen, auflockern und etwas ausdampfen lassen, dann ggf. abdecken.

 

In den Garsud folgende Zutaten geben:

200 g Sahne, Kochsahne (10% Fett) oder Sojacuisine (oder einen Teil mit Milch/Pflanzenmilch ersetzen)

20 g Speisestärke

1 EL Honig oder Ahornsirup

1,5-2 EL Senf (nach Geschmack)

5 Sek./Stufe 5

8 Min./100 °C/Stufe 1

 

Mit Salz und Pfeffer, Honig/Ahornsirup und Senf abschmecken.

 

Soße mit Reis und Gemüse vermischen, ggf. Veggie-Fleischersatz untermischen und servieren.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.


Pinne das Rezept an deine Pinterest-Wand (mobile Ansicht hier klicken)

Reistopf mit Honig-Senf-Soße und Gemüse, optional mit Veggie-Fleischersatz oder echtem Fleisch, vegetarisch, vegan möglich, Thermomix, Reisgericht, Mittagessen, Familienküche

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Manuela (Samstag, 11 Januar 2020 08:03)

    Ich denke ich werde es nächste Woche gleich mal ausprobieren. Bin mir sicher dass es auch ohne Fleisch schmeckt. Als rein veggi Gericht ohne die ganzen Ersatzprodukte. �

    Auf jedenfall hört sich sehr lecker an und es kommt auf meinen Speiseplan.

  • #2

    Silvia (Samstag, 11 Januar 2020 11:20)

    Du bist klasse und nehme dir so viel Zeit wie du brauchst. In der Ruhe liegt die Kraft. :) .

  • #3

    Petra (Samstag, 11 Januar 2020 19:53)

    Hört sich lecker an. Warum muss das auf Stufe 4 laufen, das ist doch ziemlich hoch?
    LG Petra

  • #4

    Amelie (Samstag, 11 Januar 2020 21:11)

    Hallo Petra,

    weil die Wassermenge geringer ist als bei anderen Rezepten und du keinen Knusperreis möchtest.

    LG Amelie

  • #5

    Maren (Dienstag, 21 Januar 2020 13:18)

    das war soooooo lecker!!!

  • #6

    Amelie (Dienstag, 21 Januar 2020 13:47)

    Das freut mich!!! :-)

  • #7

    Beate (Dienstag, 10 März 2020 14:53)

    Auch vegetarisch sehr lecker!
    Danke!
    Meinst du, man könnte die Reste einfrieren?

  • #8

    Silke (Freitag, 27 März 2020 09:05)

    Auch diese Schüssel war ratz fatz leer. �

  • #9

    Christina (Dienstag, 08 September 2020 20:02)

    Sehr einfach und sooo lecker. Absolut zu empfehlen :)