Pizza-Snack-Rollen. Lecker!

Pizza Rollen, fantastischer Snack, einfach selbst gemacht, gefüllt mit Käse und Salami oder Schinken, vegetarisch vegan möglich

Hier habe ich einen leckeren Pizza-Snack für euch! Den gab es bei uns am Samstag, nachdem ich mit einer anderen Mama die Jungs beim Fußball angefeuert habe und wir darüber sprachen, was wir jetzt so am liebsten essen würden. Pizza war mein erster Gedanke, der mich dann natürlich nicht mehr los ließ. Aber ich wollte auch mal wieder was neues ausprobieren und bin neulich über ein Rezept gestolpert, bei dem diese Rollen mit Fertigteig aus dem Kühlregal gemacht wurden. Da mir Pizza-Fertigteig nicht ins Haus kommt, habe ich schnell meinen Pizzateig angesetzt und losgelegt.

 

Die Rollen kamen hier sehr gut an und es wird sie nicht zum letzten Mal gegeben haben. Denn die Rollen passen zu jeder Gelegenheit: zu Kindergeburtstagen, zum Schulbuffet, auf Ausflügen und auch als perfektes Kater-Essen am Sonntagabend beim Tatort.

 

Er ist ganz einfach zu machen - nur der Teig braucht ein paar Minuten Gehzeit. 

 

Mal ein bißchen was anderes als Pizza-Schnecken oder Mini-Calzone. Hier kommt das Rezept:



 

1/2 Würfel Hefe

1 TL Zucker

180 g Wasser

3 Min/ 37 °C/Stufe 1

 

200 g Mehl Type 405 zugeben sowie

50 g Hartweizengrieß

1 TL Salz

4 Min / Teigstufe, ggf. noch etwas Mehl durch die Öffnung geben, Teig soll nicht stark kleben.

 

Den elastischen Teig in einer Schüssel mit Deckel ca. 40-60 Min gehen lassen.

 

Dann auf einer bemehlten Fläche dünn und rechteckig ausrollen.

 

Ca. 300 g Gouda oder Wilmersburger in Scheiben sowie

ca. 250 g (Veggie-) Salami oder anderen Aufschnitt bereit legen.

 

Den unteren Bereich mit Käse belegen (siehe Foto). 

Darauf (Veggie-)Salami-Scheiben geben (die von Rügenwalder sind sehr lecker!) (siehe Foto) 

 

Jetzt den Teig eng einrollen, bis der Gouda aufgerollt ist, Teig abschneiden und die Rolle in Stücke schneiden.

 

Die untere Kante wieder mit Käse belegen, Salami oder Schinken drauf geben, aufrollen, bis zur Gouda-Kante. Teigrolle abschneiden und in Stücke schneiden.

 

So weitermachen, bis der Teig komplett aufgerollt ist.

 

Rollen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

 

Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Im Vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 10 Minuten backen.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Pizza Snack Rollen, Pizzateig gefüllt mit Käse und Salami oder Schinken, super lecker zu jedem Anlass, sehr lecker auch am Sonntag nach einer Party, schnell und einfach, vegetarisch und vegan möglich

Kommentar schreiben

Kommentare: 34
  • #1

    Silke (Montag, 01 Oktober 2018 07:44)

    Hast du für das Rezept etwas dickere Scheiben Käse und Salami genommen?

  • #2

    Amelie (Montag, 01 Oktober 2018 09:28)

    Ich habe Bio-Gouda von Rewe verwendet, der bereits in Scheiben ist und Veggie Salami von Rügenwalder. Das ist „normal“ dick oder dünn. Wenn es zu dick ist, kann man es nicht gut aufrollen. LG Amelie

  • #3

    Evelin (Mittwoch, 03 Oktober 2018 22:51)

    Lecker! 1x bitte für mich. �

  • #4

    Daniela (Sonntag, 07 Oktober 2018 20:44)

    Super “Sonntag-Abend-Snack “... einfach, lecker und schnell gemacht mit Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat... für meine Tochter vegan zubereitet und für uns auf dem anderen Blech mit echtem Käse und Salami! Echt spitze -vielen Dank wieder einmal für die vegan/veget./“normale” Darstellung ��
    LG.

  • #5

    Michaela (Mittwoch, 24 Oktober 2018 22:51)

    Könnte mir das super mit dünn aufgetragenem Tomatenpürree und etwas Pizzagewürz vorstellen.
    Werd ich direkt mal ausprobieren, tolle Idee mit dem Aufrollen!

  • #6

    Sigrid (Mittwoch, 07 November 2018 15:19)

    Hallo Amelie,
    schmecken die Röllchen auch kalt?
    LG

  • #7

    Amelie (Mittwoch, 07 November 2018 16:22)

    Hallo Sigrid,

    ja, auf jeden Fall.

    LG Amelie

  • #8

    Steffi (Freitag, 09 November 2018 16:24)

    Hilfe ich wollte gerade den Teig machen und merke, dass ich keinen Grieß habe. Kann ich den ersetzen?
    Liebe Grüße
    Steffi

  • #9

    Amelie (Freitag, 09 November 2018 17:02)

    Hallo Steffi,

    dann nimmst du einfach entsprechend mehr Mehl. Der Grieß macht den Teig knuspriger. Geht aber auch ohne. ;-)

    LG Amelie

  • #10

    koeniglouis (Freitag, 30 November 2018 15:05)

    hallo amelie,
    könntest du dir auch vorstellen das man die teiglinge einfrieren kann?
    liebe grüße

  • #11

    Anne (Dienstag, 12 Februar 2019 08:51)

    Oh.. was für eine tolle Idee. Das Weizenmehl lässt sich bestimmt auch durch Dinkelmehl ersetzen, oder? Danke für Deine tollen Rezepte �

  • #12

    Amelie (Dienstag, 12 Februar 2019 10:15)

    Hallo Anne,

    auf jeden Fall - du kannst auch Dinkelmehl Type 630 verwenden!

    Liebe Grüße Amelie

  • #13

    Miriam (Dienstag, 12 Februar 2019 13:37)

    Sind gerade im Ofen, wir sind gespannt.
    Hab jedoch noch selbstgemachte Pizzasauce mit rein. Hab die relativ dick gemacht das Sie nicht verläuft.

    Danke für's Rezept. ♡

  • #14

    Olga (Sonntag, 17 März 2019 18:41)

    Wirklich lecker waren sie...! Habe noch Salsa draufgetan...
    Allerdings ist mir der ganze Käse ausgelaufen... Wie kann ich das verhindern? Lg

  • #15

    Amelie (Sonntag, 17 März 2019 19:56)

    Hallo Olga,

    du kannst die Schnittkanten zudrücken.

    LG Amelie

  • #16

    Michaela (Dienstag, 21 Mai 2019 22:18)

    Kann man die Röllchen auch vorbereiten und im Kühlschrank lagern bevor sie gebacken werden?

  • #17

    Amelie (Mittwoch, 22 Mai 2019 21:03)

    Hallo Michaela,

    das habe ich noch nicht gemacht, aber wenn du sie abdeckst und sie nicht austrocknen können, wüsste ich jetzt nicht, was dagegen sprechen würde.

    Liebe Grüße Amelie

  • #18

    Jamine (Sonntag, 06 Oktober 2019 15:22)

    Wieder mal ein tolles Rezept von Dir! Tochter und Mann sind glücklich! Habe sie mit Rügenwalder Salami und ein wenig vegetarischem Speck und Gouda gemacht! Danke Dir!

  • #19

    Toni (Montag, 21 Oktober 2019 13:43)

    Schmeckt das wohl auch mit Schinken? Warme Salami mögen viele nicht.

  • #20

    Amelie (Montag, 21 Oktober 2019 15:00)

    Hallo Toni,

    wenn ich kurz aus dem Rezept-Text zitieren darf:

    „...Salami oder anderen Aufschnitt...Die untere Kante wieder mit Käse belegen, Salami oder Schinken drauf geben...“

    Ich denke, das beantwortet die Frage, oder? ;-)

    LG Amelie

  • #21

    Susi (Mittwoch, 06 November 2019 21:55)

    Danke für Deine Rezepte. Heute Abend gab es diese Rollen. Mein Teig war ziemlich klebrig trotz mehr Mehl und optisch waren meine Dinger halb so schön wie Deine. Hatte Käse frisch geschnitten aber eben mit Hobel zu dick...sehr schwierig zu rollen. Mir persönlich zu salzig mit Salami, aber meine Männer mochten es. Dann ist alles gut. Schönen Abend. Grüßle Susi

  • #22

    Mina (Donnerstag, 07 November 2019 12:58)

    Dein Snack hört sich sehr gut an für Familie und Gäste super. Werde ich demnächst machen.
    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüsse Mina

  • #23

    Daniela (Dienstag, 12 November 2019 17:16)

    Hört sich lecker an, werde ich ausprobieren! � Dankeschön LG Daniela

  • #24

    Beate (Donnerstag, 21 November 2019 18:30)

    Klingt sehr lecker. Habe überstürzt alle Zutaten gekauft und wollte diese Röllchen am Wochenende zubereiten. Nun fiel mir aber auf, dass ich Trockenhefe gekauft habe.
    Geht es auch damit?

    Und kann ich den Teig auch per Hand zubereiten? Mich irritieren die 37° Grad und "Teigstufe" Ich habe keine Küchenmaschine �
    Ich hoffe, du kannst mir helfen.
    Lg. Beate

  • #25

    Amelie (Donnerstag, 21 November 2019 21:18)

    Hallo Beate,

    Trockenhefe geht auch, dann 1 Tütchen. Wenn du keinen Thermomix hast, dann musst du lauwarmes Wasser nehmen und dann richtig gut verkneten, bis es ein elastischer Teig ist, der nicht mehr zu stark klebt. Und dann einfach wie oben im Text.

    Viel Spaß beim Ausprobieren!

    LG Amelie

  • #26

    Stephi (Donnerstag, 09 Januar 2020 16:33)

    So ein tolles Rezept! Mal wieder!

    Hab es heute gebacken und dabei 50g vom Mehl mit Dinkelvollkorn ersetzt. Niemandem aufgefallen �

    Der Käse lief zwar recht raus, hat mich jetzt aber gar nicht gestört. Ich mag verlaufenen Käse so was von gern �

    Also Amelie, vielen lieben Dank für deine tollen Ideen! Hoffe auf viele weitere �

  • #27

    Hiltrud (Samstag, 29 Februar 2020)

    Hallo. Könnte ich auch Thunfisch nehmen? Steht meine Familie mehr drauf�

  • #28

    Loes (Samstag, 29 Februar 2020 16:27)

    Hallo Amelie, kann ich die Rollen roh einfrieren? Bei der Menge Teig wird uns zwei das zu viel. GLG

  • #29

    Amelie (Samstag, 29 Februar 2020 17:12)

    Hallo liebe Loes,

    Käse wird komisch nach dem Einfrieren. Der einzige Käse, den man einfrieren kann, ohne, dass er zu komisch wird, ist Raclette-Käse. Den würde ich nehmen und dann würde ich die fertigen rohen "Teiglinge" einfrieren und dann später gefroren in den heißen Backofen geben.

    Liebe Grüße Amelie

  • #30

    Natalia (Sonntag, 29 März 2020 18:02)

    Habe ich heute ausprobiert und habe noch Tomatensauce unten den Käse verteilt und ein wenig oben drauf und mit Kräutern verziert. Super lecker geworden

  • #31

    Mariam (Donnerstag, 11 Juni 2020 11:43)

    Ich verstehe leider nicht mit welcher Maschine ich dass mit der Erhitzung machen soll

  • #32

    Amelie (Donnerstag, 11 Juni 2020 11:55)

    Hallo Mariam,

    dies ist ein Rezept-Blog für den Thermomix.

    Wenn du keinen hast, dann löst du die Hefe im ersten Schritt in lauwarmem Wasser auf und mixt dann die restlichen Zutaten für den Teig dazu.

    LG Amelie

  • #33

    Anna (Donnerstag, 23 Juli 2020 09:58)

    Kann man die Röllchen auch mit Blätterteig machen. Und vegan...Danke

  • #34

    Amelie (Donnerstag, 23 Juli 2020 10:05)

    Hallo Anna,

    mit Blätterteig wird es etwas ganz anderes. Das hat dann mit Pizza nichts mehr zu tun. Vegan wird es mit Wilmersburger würzig-Käse und mit veganem Schinkenspicker oder anderem veganen Aufschnitt.

    LG Amelie