Pizza "Athen". Mit Tzatziki statt Tomatensoße.

Pizza Athen mit Tzatziki statt Tomatensoße

Gestern war so ein traumhaftes Wetter - heute schüttet es hier wieder. Wir leben ja eh schon auf einer Ackerinsel und Insel trifft es seit den Wintermonaten noch mehr: ich weiß nicht, wann ich unsere Zufahrtsstraße das letzte Mal komplett gesehen habe - sie ist zusammen mit einem Teil Wiese zu einem See geworden. Es scheint dort aber sehr schön zu sein, ein paar Enten haben sich dort niedergelassen. Die freuen sich sicher, dass ihr See heute wieder kräftig aufgefüllt wird. :D

Und bei so einem Wetter braucht man Abends etwas Leckeres! Zumal es ja auch morgen mit der Schule wieder losgeht und frühes Aufstehen angesagt ist. Pizza geht für solche Fälle immer! Ich habe seit einigen Jahren einen Ooni-Pizzaofen und möchte ihn nicht eine Sekunde missen. Es geht einfach so ruckzuck schnell, dass alle gleichzeitig ihre Pizza essen können und man nicht lange warten muss. 

 

Diese Pizza kommt heute mal ein bißchen anders daher: mit Tzatziki statt Tomatensoße und mit Gyros (für uns Veggie), Zwiebeln und Tomaten. Mmhhh... so gut!! :-)

 

Hier kommt das Rezept für euch: 


Wenn ihr mich unterstützen wollt: das sind meine Bücher & Rezeptboxen


Für den Teig: 

 

1 Würfel Hefe

1/2 EL brauner Zucker

300 g Wasser

2 min / 37° / St. 2

 

400 g Mehl Typ 405, 550 oder Typ 00 dazu sowie

100 g Hartweizengrieß

1/2 EL Salz

4 min / Knetstufe

 

Ich lasse zum Schluss immer noch einen Schwung Mehl durch die Öffnung rieseln, während die Knetstufe noch läuft, damit sich der Teig gut herausnehmen lässt.  

 

Den Teig 1 Stunde gehen lassen an einem warmen Ort. Wer weniger Hefe nehmen möchte, kann auch 1/2 Würfel nehmen, sollte dann aber mehr Geh-Zeit einrechnen. Der Teig soll schön aufgegangen sein, bevor er weiterverarbeitet wird. 

 

Für den Belag:

 

1 Pck Tzatziki à 500 g (Kühlregal, regulär oder vegan)

 

2-3 rote Zwiebeln (in feinen Ringen)

 

400 g Gyros (fertig gewürzt)

ODER 2 Pck. Gyros-Ersatz à 180 g

> in der Pfanne fertig gebraten

 

10 Cocktailtomaten (in Scheiben)

 

Petersilie, gehackt

 

 

250 g geriebenen Käse oder veganen Käse-Schmelz

 

Ausrollen und belegen:

 

Den Backofen auf 260 °C Ober-Unterhitze bzw. der heißesten Stufe, die euer Backofen bei Ober-/Unterhitze hergibt, aufheizen.

 

Den Teig in 4 Teile teilen, jeden Teil dünn und rund ausrollen. Die ausgerollten Teige nun am besten in jeweils 1 bemehltes Blaublech legen, alternativ je auf 1 Backblech mit Backpapier. Jede Pizza mit Tzatziki bestreichen, die Zwiebeln drauf verteilen sowie das Gyros und die Tomaten. Mit Käse bestreuen.

 

Backen:

 

260 °C Ober-Unterhitze bzw. der heißesten Stufe, die euer Backofen bei Ober-/Unterhitze hergibt

 

Die Pizzen nun nacheinander auf der untersten Schiene backen, bis der Käse schön geschmolzen ist und der Pizzarand knusprig und leicht gebräunt aussieht. Bei 260 °C dauert dies ca. 7 Minuten.

 

 

Vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen.

 

Alternativ im OONI backen:

 

Das ist der Ooni (hier klicken)

Den Schieber mit etwas Hartweizengrieß bestreuen und den ausgerollten Boden drauf geben, dann erst belegen, sofort in den vorgeheizten Ooni geben, nach ca. 20-30 Sek. das erste Mal wenden und noch weitere Male nach kurzer Zeit wenden, bis die Pizza nach ca. 2 Minuten fertig ist. Dann die nächste Pizza backen. 

 

Tipp:

 

Wer die 4 Pizzen nicht hintereinander backen will, der kann für eine dünne Pizza auch den halben Teig auf ein Blech ausrollen und den die andere Hälfte auf ein anderes Blech geben und bei  240-260 Grad backen

ODER für eine dicke Pizza den gesamten Teig auf ein Blech ausrollen und dann bei 220-230 Grad für ca. 15 Min. backen. 

 

 

 

 

 

 

Generell gilt:

alle Gerichte immer nach persönlichem Geschmack abschmecken mit den angegebenen Gewürzen. 

 

Rezept speichern:

In der App oben auf das Herz klicken

 

Rezept drucken:

Siehe Button "Rezept drucken" im Menü in der App oder "Seite drucken" in der Fußzeile vom Blog (Seitenauswahl und gewünschte Skalierung beachten!)

 

Sonstiges:

Rezepte ggf. anpassen und die Füllhöhe beachten, wenn im TM31 gekocht wird.

 

Rezepte enthalten teilweise **Partnerlinks. 

Bei den von mir geteilten Links handelt es sich teilweise um Affiliate Links. Das bedeutet, ich bekomme eine kleine Vergütung, wenn Du hierüber etwas bestellen solltest.

Dadurch entstehen Dir keine Mehrkosten - ich finanziere aber damit zum Beispiel einen Teil meiner Kosten, sonst kann ich euch diesen für euch kostenlosen Rezeptservice nicht bieten.  Solltest du über einen meiner Links Zutaten bestellen sage ich: Vielen Dank für Deine Unterstützung!!

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Pizza Athen mit Tzatziki, Gyros, Tomaten, Zwiebeln und Käse, Gyros-Pizza, Pizza mal anders, vegetarisch möglich, vegan möglich, Teig aus dem Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kerstin (Dienstag, 02 April 2024 14:39)

    Das hört sich sehr lecker an, werde ich ausprobieren. Vielen Dank für das Rezept.

  • #2

    Biki (Samstag, 06 April 2024 19:16)

    Liebe Amelie,
    Das war wirklich eine sehr leckere Pizza!
    Ich hatte San Marzo Tomaten genommen, die haben kaum Saft und so blieb der Pizzaboden auch "stabil". Von dem etwas übrig gebliebenen Tsaziki hatte ich nach dem Backen noch als Topping obendrauf verteilt und es sah optisch sehr schön aus!
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept!
    Liebe Grüsse