Herzhaftes Kürbis-Kastenbrot.

Kürbis Kastenbrot Thermomix

Meine Kürbis-Woche endet heute mit diesem Kürbis-Kastenbrot. Nachdem das süße Kürbisbrot meiner Oma der totale Fail war und das Internet schon voll mit süßen Kürbisbroten ist, dachte ich, ein Kastenbrot, das man auch zum herzhaften Abendbrot essen kann, wäre doch auch etwas. Und damit man nicht wieder Reste übrig hat vom Kürbis, die man wieder anderweitig unterbringen muss, habe ich mir ein Brotrezept ausgedacht, wo ein kompletter kleiner Hokkaido-Kürbis, wie man sie im Supermarkt kaufen kann, unterkommt. 

 

Daraus werden 2 Kastenbrote à 30 cm. Oder eben kleinere, je nachdem, welche Kastenformen ihr habt. Wichtig ist, dass die Kastenformen alle gleichzeitig in den Ofen passen.

 

Wer z.B. Kürbis aus dem Garten hat und schon Kürbispüree fertig hat, der kann auch das nehmen, muss es aber mit Wasser verdünnen, damit die Verhältnisse stimmen. Die Endkonsistenz meines Kürbis-Pürees ist eher wie eine nicht abgebundene Kürbiscremesuppe - also nicht dicklich oder wie Mus, sondern eher wässrig.

 

Hier kommt das Rezept für euch:



 

 

Für 2 Kastenbrote à 30cm

 

Für den Kürbis:

 

 

1 kleiner Hokkaidokürbis (ca. 900 g)

> entkernen, Rest (ca. 600-700 g) grob gewürfelt in den Mixtopf geben

10 Sek./Stufe 5

 

600 g Wasser zugegen

10 Min./Varoma/Stufe 1

20 Sek./Stufe 8

 

> in eine große Schüssel geben und abkühlen lassen. Wenn es heiß dazugegeben wird, geht die Hefe kaputt!

> ergibt ca. 1000 g (= Konsistenz wie dünne Kürbis-Suppe)

 

Für Brot 1:

 

1 Würfel Hefe (42 g)

Ca. 500 g Kürbis-Wasser aus Schritt 1

3 Min/37 °C/Stufe 1

 

600 g Mehl Type 405, 550 oder 630 

2 TL Salz

25 g Balsamicoessig

2 Min/Teigstufe, ggf. vom Rand schieben

 

Den klebrigen Teig in eine gefettete Kastenform (30 cm) geben und mit einem feuchten Löffel glatt streichen, ggf. etwas reindrücken. Mit Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen bestreuen und mit einem Messer längs einschneiden.

 

Für Brot 2:

 

Mixtopf muss nicht gespült werden.

 

1 Würfel Hefe (42 g)

Ca. 500 g Kürbis-Wasser aus Schritt 1

3 Min/37 °C/Stufe 1

 

600 g Mehl Type 405, 550 oder 630 

2 TL Salz

25 g Balsamicoessig

2 Min/Teigstufe, ggf. vom Rand schieben

 

Den klebrigen Teig in eine zweite gefettete Kastenform (30 cm) geben oder auf 2 kleinere Kastenformen aufteilen. Wichtig ist, dass alle Kastenformen gleichzeitig in den Ofen passen. Den Teig mit einem feuchten Löffel glatt streichen, ggf. etwas reindrücken. Mit Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen bestreuen und mit einem Messer längs einschneiden.

 

Backen:

 

Die Brote 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 220 °C Ober-/Unterhitze backen, dann die Temperatur um 20 Grad herunterstellen auf 200 °C und weiter 20-30 Minuten backen.

 

Aus der Form nehmen und abkühlen lassen. 

 

Tipp:

 

Nach 1 Tag das zweite Brot in Scheiben schneiden und einfrieren. Portionsweise aus dem Tiefkühler entnehmen. 

 

Rezept drucken:

Siehe Button "Seite drucken" in der Fußzeile (Seitenauswahl beachten!)

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Kürbis Brot herzhaft aus der Kastenform, Rezept ist für 2 Brote à 30 cm, Brote können gleichzeitig im Ofen backen, Thermomix Rezept, Hokkaido Kürbis

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

 

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Lisa (Montag, 25 Oktober 2021 12:44)

    Hört sich super an und wird die Woche zum Frühstücksbrunch gleich probiert! Kann ich da auch ein bisschen Vollkornmehl untermischen?
    Liebe Grüße

  • #2

    Amelie (Montag, 25 Oktober 2021 13:15)

    Hallo Lisa,

    ja, kannst du auch, dann aber ggf. die Flüssigkeitsmenge anpassen.

    LG Amelie

  • #3

    Florentina (Dienstag, 26 Oktober 2021 19:47)

    Hallo:-)
    Danke schön das Rezept! Leider schmeckt und riecht mein Brot nach Hefe :-( ich denke nicht dass das normal ist, oder? LG

  • #4

    Amelie (Dienstag, 26 Oktober 2021 22:52)

    Huhu!

    Der Essig neutralisiert den Geschmack der Hefe - hast du den ggf vergessen reinzugeben?

    LG Amelie

  • #5

    Christine (Mittwoch, 27 Oktober 2021 16:36)

    Zum guten Schluß hab ich mit dem Kürbis dann noch das Brot gemacht. Auch gleich zwei Stück. Bombe, sieht mega aus alleine die gelbe Farbe ist der Hammer. Schmeckt aber auch wirklich gut habe es nicht glutenfrei gemacht. Der Rest der Familie ist begeistert. Tolle Idee.

  • #6

    Bina (Donnerstag, 28 Oktober 2021 17:02)

    Ich hätte auf dich hören sollen … ich war zu ungeduldig und habe das Kürbiswasser zu heiss benutzt. Leider ist mein Brot jetzt nicht aufgegangen …. Aber es schmeckt auch als Fladen mega lecker ;-)

  • #7

    SImone (Donnerstag, 28 Oktober 2021 17:29)

    Unglaublich lecker. Ich musste heute schon das zweite Brot backen. Wir lieben es �

  • #8

    Arlett (Dienstag, 02 November 2021 21:41)

    Wahnsinn, das Brot ist megalecker, vielen Dank für das tolle Rezept

  • #9

    Anna K (Donnerstag, 11 November 2021 15:29)

    Sehr lecker. Hat unseren Kürbis vor dem Verderben und unsere Große vor dem Verhungern gerettet :D
    Kommentar meiner Zweijährigen: "Lecker Brot! Anders smeckt!" Vielen Dank!