Knoblauch-Fettuccine. One Pot Pasta.

One Pot Pasta Knoblauch Fettuccine aus dem Thermomix vegan möglich

One Pot Pasta - funktioniert auch wunderbar im Thermomix! Hier habe ich heute eine neue Version ausprobiert - Fettuccine mit ordentlich Knoblauch - gekocht in einem Milch-Wasser-Gemisch und mal nicht mit Sahne. Ich habe hier auch mal die Nudel-Menge erhöht, als bei meinen anderen One-Pot-Pasta-Nudel-Rezepten.

4 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

5 Sek / St. 5

 

20 g Öl zugeben

2,5 min / Varoma / St. 1

 

250 g Milch oder Sojamilch zugeben sowie

1 gestr. TL Salz

etwas Pfeffer

einige Umdrehungen Chiliflocken aus der Mühle

etwas Oregano oder Basilikum

530 g heißes Wasser

5 min / 90 Grad / St. 1

 

350 g Fettuccine**, Bavette** oder Spaghetti** durch die Deckelöffnung stecken

13 min / 100 Grad / St. 1 / Linkslauf / ohne Messbecher kochen.

 

Nach der 10. Minute einmal kurz den Deckel öffnen und wieder schließen, dadurch rutschen die Nudeln nach unten und drehen sich schließlich ganz in die Flüssigkeit.

 

**die Nudeln sollten eine Garzeit von 8-9 Minuten laut Packungsanweisung nicht unterschreiten. Ansonsten muss die Kochzeit verringert werden.

 

Die Nudeln anschließend in eine Schüssel füllen und sofort servieren. Am besten nochmal mit Chiliflocken bestreuen.

 

Wer es sämiger haben möchte, der kann auch Sahne oder Sojasahne statt Milch verwenden und nimmt nur 250 g Nudeln. Die Zeit bleibt die gleiche.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

After Sun Spray. Selbst gemacht. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Meli (Freitag, 15 September 2017 10:51)

    Hallo Amelie
    Kann es sein, dass du vergessen hast zu erwähnen, wann die Nudeln dazu kommen bzw. Wieviel?! �

  • #2

    Meli (Freitag, 15 September 2017 10:52)

    Vergiss die frage....wer lesen kann ���

  • #3

    Amelie (Freitag, 15 September 2017 11:22)

    :-)

  • #4

    Ursula Nauß (Mittwoch, 20 September 2017 20:43)

    Der Geschmack war sehr gut, aber trotz guten teuren Nudeln, alles total pampig.

  • #5

    Amelie (Mittwoch, 20 September 2017 21:02)

    Hallo Ursula,

    das tut mir leid! Pampig sollten sie eigentlich gar nicht sein. Meine waren laut Packungsanweisung 8 min Garzeit - deine eventuell kürzer? Das würde die "Pampe" erklären.

    Ich werde es im Rezept notieren, damit es keinem anderen passiert.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #6

    Katja (Freitag, 22 September 2017 22:39)

    Superlecker!!! Habe statt Zwiebel eine kleine scharfe Chilischote mit angedünstet und geschnittene Austernpilze dazugegeben. Vor dem Servieren Petersilie drüber gestreut. Pasta hatte noch schön Biss.
    Danke für das tolle Rezept.�