Kirsch-Schoko-Schnitten. Mit Vanillecreme.

Kirsch-Schoko-Schnitten mit Vanillecreme, vegan und glutenfrei möglich, aus dem Thermomix

Zu Ostern habe ich diesen leckeren Kirsch-Schoko-Blechkuchen mit Vanillecreme gemacht. Der Boden kommt euch sicherlich bekannt vor - den verwende ich z.B. auch in meinem "gebrannte Mandel-Blechkuchen". Die Kirschen liegen in einer leckeren Vanille-Creme und werden getoppt mit Tortenguss. Wer möchte, kann den Kuchen auch vegan und/oder glutenfrei backen.

 

Zu Weihnachten würde ich diesen Blechkuchen mit 1 TL Zimt im Boden machen - und man könnte statt dem Kirschsaft Glühwein oder Kinderpunsch nehmen. Das werde ich zu Weihnachten mal austesten.. Hilfe - kaum ist Ostern vorbei, bin ich gedanklich bei Weihnachten....uuuaaa! 

 

 

Hier kommt das Rezept:

Für 1 Blechkuchen à ca. 28 x 38 cm, lässt sich 1 Tag vorher vorbereiten

 

Für den Boden: (es werden keine Eier benötigt)

 

300 g Mehl Type 405 oder glutenfreies Mehl (Schär Universal)

200 g Zucker

1 TL Vanillepaste oder 1 Pck. Vanillezucker

1 Pck. Backpulver

380 g Wasser mit Kohlensäure

35 g Kakao

75 g Öl

20 Sek / St. 4

 

(Ohne Thermomix: mit dem Handmixer verrühren)

 

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech (ca. 28 x 38 cm) geben, bis in die Ecken verstreichen** und im Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 20 Min vorbacken.

 

**Der Boden wirkt beim Verteilen sehr dünn, geht aber beim Backen auf!

 

Währenddessen die Creme zubereiten:

 

600 g Milch oder Pflanzenmilch

2 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen

100 g Zucker

10 Min/90 °C/Stufe 3 mit Schmetterling

 

(Ohne Thermomix: auf dem Herd aufkochen, dabei mit einem Schneebesen rühren, bis es andickt)

 

500 g Schmand oder Creme Vega zufügen

10 Sek/Stufe 3,5 mit Schmetterling

 

(Ohne Thermomix: mit dem Schneebesen unterrühren)

 

Die Creme vorsichtig auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen. 

 

Mixtopf spülen.

 

Gareinsatz reinhängen.

 

2 Gläser Schattenmorellen (à 680 g) in den Gareinsatz geben und gut abtropfen lassen. Kirschen auf der Vanillecreme verteilen

 

Kuchen mit Creme und Kirschen weitere 15 - 20 Min. auf der mittleren Schiene backen bei 180 °C Ober-/Unterhitze.

 

Kuchen abkühlen lassen. Einen Tortenrand drum herumstellen oder aus Alufolie einen basteln.

 

Für den Guss:

 

2 Pck. roten Tortenguss zum Kirschsaft in den Mixtopf geben sowie

50 g Zucker 

5 Sek/Stufe 4

5 Min/100 °C/Stufe 1

 

(Ohne Thermomix: Tortenguss und Kirschsaft mit Zucker klumpenfrei verrühren, aufkochen lassen, andicken lassen)

 

5 Min. abkühlen lassen, danach mit einem Esslöffel vorsichtig auf die Vanillecreme gießen, aufpassen, dass man nicht zu schwungvoll ist, sonst geht die obere Creme-Schicht kaputt.

 

Im Kühlschrank fest werden lassen.

 

Vor dem Servieren in Stücke schneiden, vom Backpapier heben und auf eine Servierplatte geben.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Top Rezept: Orangen-Reiniger selbst gemacht

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Ein Knaller auf dem Kuchenbuffet sind diese Kirsch-Schoko-Schnitten mit Vanillecreme, glutenfrei und vegan möglich, z.B. aus dem Thermomix, Blechkuchen zum Geburtstag, Ostern, Weihnachten

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Luba (Donnerstag, 25 April 2019 21:45)

    Ich würde es gerne als runden Kuchen backen. ..Welche Springformgrösse ergibt das Rezept?

  • #2

    Amelie (Donnerstag, 25 April 2019 21:51)

    Hallo Luba,

    theoretisch 2/3 der Menge für eine Springform. Da das aber doof ist mit offenen Packungseinheiten, würde ich einfach die Hälfte machen und dann auf eine 26er Springform gehen.

    Liebe Grüße Amelie

  • #3

    Luba (Donnerstag, 25 April 2019 22:18)

    Uiii....Danke für die schnelle Antwort. ...Der Kuchen sieht einfach zu verführerisch aus um nicht gebacken zu werden :-)

  • #4

    Filiz (Freitag, 26 April 2019 07:31)

    Hallo Amelie, da es zu Ostern so viel Schokolade gab: könnte man statt dem Kakao auch Schokolade zum Teig geben?

  • #5

    Amelie (Freitag, 26 April 2019 11:19)

    Hallo Filiz,

    das habe ich noch nicht ausprobiert - würde aber sicherlich gehen!

    Liebe Grüße Amelie

  • #6

    Julia (Samstag, 27 April 2019 08:19)

    Den backe ich heute mit den Kindern. Sieht sooo lecker aus.
    Danke für die vielen tollen Rezepte.
    Lg

  • #7

    Elke.I. (Montag, 29 April 2019 10:33)

    Der Kuchen ist super lecker ich hab ihn in rund gemacht ging wunderbar wir ein wenig höher aber tut dem Geschmack kein abrieb . Werde ich wieder machen danke für das tolle Rezept.

  • #8

    Renate (Dienstag, 30 April 2019 12:49)

    Ich bin gerade dabei, den Guß für den Kuchen zu machen und habe wie angegeben 2 Packungen Tortenguß genommen. Der Guß ist jetzt aber sehr flüssig..muss das so sein?

  • #9

    Amelie (Dienstag, 30 April 2019 13:59)

    Hallo Renate,

    ja, der wird noch fest.

    Liebe Grüße Amelie

  • #10

    Birgit (Dienstag, 30 April 2019 20:40)

    Nur als Tipp ,;) Ich habe anstatt der 2tüten tortenguss eine Tüte Vanillepudding Pulver genommen da ich keine Gelatine Vertrage schmeckt auch super ;)

  • #11

    Amelie (Dienstag, 30 April 2019 21:03)

    Auch eine gute Lösung !!

    Und nur als Tipp zurück: Tortenguss enthält keine Gelatine. ;-) Du meinst bestimmt Geliermittel (Agar Agar, Carageen etc), oder?

  • #12

    Wiebke (Samstag, 04 Mai 2019 08:18)

    Der Kuchen hat super geschmeckt und er war im nu alle ;-)! Dankeschön!