Hühnerfrikassee. Mal anders....!

Spätzle Pfanne mit Gemüse und Bratwürstchen

Am Wochenende schrieb mir Leserin Simone eine liebe Mail, und fragte, ob ich nicht mal ein Hühnerfrikassee in einer vegetarischen Version machen könnte. Klassisches Hühnerfrikassee (in der Veggie-Version) ist aus zwei Gründen bisher nicht erschienen: Spargel und Pilze. :D

....Damit brauche ich weder meinen Kindern, noch meinem Mann zu kommen. Aber, warum ein Hühnerfrikassee nicht mal ein wenig anders machen, sodass es auch hier gegessen wird? Und so habe ich einfach mal etwas ausprobiert und siehe da, selbst der Mixtopf mit den Resten war am Abend mal wieder komplett leer gekratzt von den Kindern. "Sooo lecker, Mama". Daher nun meine Version von "Hühnerfrikassee" für Simone und für euch:

Für ca. 4-6 Portionen

 

Für den Reis:

350-400 g Basmati-Reis mit

700-800 g Wasser

1 TL Salz

> auf dem Herd mit Deckel auf kleiner Flamme kochen, bis das Wasser verschwunden ist. 

 

 

Für die Soße:

 

1 Zwiebel

5 Sek./Stufe 5

 

40 g Öl oder Butter

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

2 mittelgroße Möhren

4 Sek./Stufe 5

 

40 g Mehl drüber stäuben

2 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 1

 

400 g Wasser zugeben

> mit dem Spatel einmal am Boden lang und den Satz lösen

 

 

200 g Sahne, Kochsahne oder Pflanzensahne zugeben sowie

1 EL Gemüsebrühepulver oder -paste

1 Dose Kichererbsen à 400 g abtropfen und zugeben

1 kleine Dose Mais à 150 g abtropfen und zugeben

2 TL Zitronensaft

10 Min./100 °C/ Linkslauf /Stufe 1

 

1 EL Petersilie mit dem Spatel unterrühren.

 

 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Währenddessen:

 

Ca. 300-400 g Ersatz für Hähnchenfleisch (z.B. Rügenwalder oder "der Vegetarische Metzger"), vegane Seitan-Alternative

ODER 300-400g echtes Hähnchenfleisch in kleine Stücke geschnitten

> in einer großen Pfanne in Öl braten

 

 

Fleischersatz oder echtes Fleisch in die Soße geben, vermischen, abschmecken und mit dem Reis servieren. 

 

Tipps:

 

Für Familien, bei denen ein Teil gerne echtes Fleisch und der andere Veggie-Fleischersatz isst, kann man Fleisch und Soße auch einfach auf dem Teller mischen. Wer auf Veggie-Fleischersatz verzichten will, erhöht einfach die Menge von Möhren, Kichererbsen und Mais oder ergänzt es um weiteres Gemüse, das einem schmeckt.

 

Wer gerne Weißwein in der Soße haben möchte, der ersetzt einfach 50 g Wasser mit Weißwein.

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

 

Hühnerfrikassee mal anders mit Kichererbsen, Mais und Möhren, vegetarisch und vegan machbar, Familienküche, Klassiker, Mittagessen, Reis

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Rezepte enthalten teiweilse  Affiliate Links.

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Žaklina (Mittwoch, 14 April 2021 09:51)

    Vielen Dank für das Rezept☺️. Ich könnte mir als weitere Alternative zum Fleisch Sojastückchen vorstellen. Wird heute noch nachgekocht �

  • #2

    Simone (Mittwoch, 14 April 2021 13:22)

    Liebe Amelie,
    ganz herzlichen Dank für dieses Rezept! Endlich wieder Hühnerfrikassee auf dem Wochenplan! Wir haben es übrigens in der klassischen Version auch schon immer ohne Spargel gemacht.
    Liebe Grüße aus dem Sauerland,
    Simone

  • #3

    Micha (Mittwoch, 14 April 2021 18:49)

    Sehr lecker, eben probiert und ging so super schnell. Danke dir

  • #4

    Jule (Freitag, 16 April 2021 10:10)

    Hallo Amelie,
    dieses Rezept habe ich gestern mit Fleischersatz gekocht und es war super lecker!
    Danke für das tolle Rezept und liebe Grüße :-)

  • #5

    Sandra (Freitag, 16 April 2021 13:30)

    Wir haben heute das Rezept nachgekocht und es war sooo lecker :-)
    Vielen Dank dafür!!

  • #6

    Regentropfen (Sonntag, 18 April 2021 17:42)

    Vielen Dank für das schöne Rezept. Das klingt interessant und ich werde es nächstes Wochenende mal nachkommen.

  • #7

    Maria (Montag, 19 April 2021 18:31)

    Hallo Amelie,

    Das war schnell fertig und superlecker geschmeckt. Vielleicht probiere ich es mal mit gebratenem Halloumi .... �
    Danke, dass du uns an deinem Ideenreichtum teilhaben lässt.

    LG Maria

  • #8

    DaWeezel (Donnerstag, 22 April 2021 21:21)

    Mega lecker �
    Mein Mann sagte sogar, dass er das "Hühnerfrikassee mal anders" dann in Zukunft auch bevorzugt. �
    Herzlichen Dank für die tollen Ideen.

  • #9

    Luise (Samstag, 24 April 2021 12:40)

    Sehr, sehr lecker!

  • #10

    Alexa (Donnerstag, 29 April 2021 13:54)

    Hallo!

    Ganz tolles Rezept, danke dafür. Heute das erste mal als Veggieversion gemacht und es hat Groß und Klein super geschmeckt.
    Kann ich die Soße einfrieren?
    Lg

  • #11

    Andrea (Montag, 17 Mai 2021 18:55)

    Hallo.
    Ich habe die Kichererbsen nicht aus der Dose sondern 'getrocknet' abgepackt.
    Wie muss ich hier verfahren?
    lg und vielen Dank

  • #12

    Amelie (Dienstag, 18 Mai 2021 08:24)

    Hallo Andrea,

    dann musst du die getrockneten Kichererbsen erstmal nach Packungsanweisung kochen. Und dann die fertig gekochten Kichererbsen in dem Schritt zugeben, wo hier die Dose zugegeben wird.

    LG Amelie