Tomatensuppe. Mit Linsen und Kichererbsen.

Tomatensuppe mit Linsen und Kichererbsen marrokanische Harira aus dem Thermomix vegetarisch vegan schnell gemacht

Schon 100 x gegessen - aber noch nie fotografiert und online gestellt. Ich weiß gar nicht, warum! Dabei ist es eine so leckere Tomaten-Suppe, die man mit den einfachsten Zutaten, die man (zumindest ich) eigentlich immer auf Vorrat da hat. Schnell gemacht, wärmt von innen und das Tolle: sie ist gesund und passt in jede Diät. Sie kommt ursprünglich aus dem marokkanischen und ist auch bekannt als Harira Suppe.

 

Man kann sie übrigens auch zum Frühstück essen! Alles schon gemacht. ;-)

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

5 Sek / Stufe 5

 

20 g Öl zugeben

2,5 min / Varoma / Stufe 1

 

2 Dosen gestückelte Tomaten à 400 g

100 g rote Linsen

1 Dose Kichererbsen à 400 g

2 EL TK-Petersilie

2 TL Gemüsebrühepulver

1 TL Kurkuma

1 TL Ingwerpulver

15 min / 100 °C / Stufe 1

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Monika (Mittwoch, 07 Februar 2018 07:48)

    Versehentlich heute morgen statt Kichererbsen die Kokosmilch gegriffen und geöffnet. Die dann auch neben den Kichererbsen rein in die Suppe und etwas mehr von den Gewürze hinein wegen der Menge. Auch sehr lecker! Danke für das schmackhafte
    fixe Rezept; schafft man auch schnell vor der Arbeit, wenn sonst am Vortag nix vorbereitet wurde �

  • #2

    Amelie (Mittwoch, 07 Februar 2018 08:03)

    Wow, Monika, du bist ja schnell im Nachkochen gewesen! Das freut mich sehr - auch, dass der Zufall mit der Kokosmilch so gut gepasst hat! ;-) Hab einen schönen Tag!
    LG Amelie

  • #3

    Claudia (Mittwoch, 07 Februar 2018 19:01)

    Ich hatte kein Ingwerpulver, frischer funktioniert auch. Musste nachwürzen, aber es war sehr lecker, und so schnell gemacht.... das wird es bei uns jetzt öfter geben. Der Gatte hat schon die Reste für die Mittagspause morgen reserviert....

  • #4

    Anna (Montag, 07 Mai 2018 08:20)

    Mein Mann war restlos begeistert - obwohl er sonst am liebsten Suppen mit irgendeiner Art von Fleisch drin isst ;) wird es definitiv wieder geben!
    Männe hat sich das nun ohne Kichererbsen als vegane Sauce zu Nudeln gewünscht, bin gespannt :)

  • #5

    Mareike (Dienstag, 02 Oktober 2018 19:45)

    Liebe Amelie,
    wir haben heute deine Suppe probiert, mussten aber leider ein bisschen abwandeln. Statt 2 Dosen Tomaten hatten wir nur noch 300 gramm passierte Tomaten, die wir mit Wasser auf die nötige Flüssigkeitsmenge aufgefüllt haben. Dadurch hat natürlich Geschmack gefehlt. Als wir sie am Ende mit rotem Pesto, Currypulver, Salz und Pfeffer gepimpt hatten war sie aber richtig lecker und geht vor allem sooo schnell!
    Machen wir auf jeden Fall wieder!

  • #6

    Ella (Montag, 27 Mai 2019 02:01)

    Hallo Amelie,
    danke, dass du uns die Gedankenarbeit abnimmst für eine Wochenplanung... ich integriere deine Ideen definitiv in unseren wöchentlichen Plan und versuche das Ganze hier in Neuseeland mit den gegebenen Zutaten umzusetzen.

    Nun wollte ich zu diesem Rezept eine Sache anmerken: Verwendest du im letzten Schritt auch die Linkslauffunktion? Das Gericht brodelt jetzt im Zaubertopf, aber ich dachte, machste mal den Linkslauf rein, damit die Kichererbsen und Linsen noch halbwegs wiederzuerkennen sind. :D
    Liebe Grüße!
    Ella

  • #7

    Amelie (Montag, 27 Mai 2019 08:04)

    Hallo Ella,

    wow - in Neuseeland werden meine Rezepte nachgekocht? Das ist der ja der Hammer!!

    Nein, die Linkslauffunktion stelle ich nicht ein - bei Stufe 1 ist das am Ende nicht zu stark zerkleinert. Aber Linkslauf schadet natürlich auch nicht. ;-)

    Viele liebe Grüße ans andere Ende der Welt!
    Amelie