Falafel Curry. Yummy....!

Schupfnudel Pesto Pranne mit Rucola Thermomix

 

Falafel kommen hier regelmäßig auf den Tisch, meistens als Wrap, wahlweise als Rollo "wie vom Eck" oder auch als Falafel Bowl. Nun dachte ich, mache ich doch mal ein Falafel Curry draus. Als Basis habe ich für das Curry mein indisches "Malai Kofta" Rezept abgewandelt, die enthaltenen Kofta (Klopse, Bällchen) getauscht gegen meine Backofen-Falafel, kleines bißchen anders gewürzt und siehe da - es kam so gut an, dass sie hier alle über dem grünen Topf gehangen haben und die Reste direkt aus dem Topf gelöffelt haben inkl. "ich schieb deinen Teil vom Löffel wieder runter, denn das will ich".

 

Da ich so viele Fragen in meiner Facebook/Instagram-Story nach diesem schönen knallgrünen Topf bekommen habe (ich liebe diese Farbe!), habe ich ihn euch unten verlinkt.

Den grünen Topf habe ich bei Amazon gekauft - den gibt es in verschiedenen Ausführungen und vielen Farben, ich habe den flachen Topf in 28 cm (diesen hier). Es gibt ihn auch noch in anderen Größen zum Beispiel hier in 30 cm und hier in 20 cm.

 

____

 

Für die Falafel:

 

100 g getrocknete Kichererbsen 

1 min/ St. 10, umfüllen.

 

1 Bund Petersilie ohne Stängel

10 Sek / St. 6

 

2 Knoblauchzehen zugeben sowie

1 Zwiebel

8 Sek / St. 5

 

1 Dose Kichererbsen, abgegossen (Abtropfgewicht ca. 265 g)

15 g Olivenöl

2 TL Ajvar scharf

Kichererbsenmehl aus Schritt 1

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Koriander, optional

1/2 TL Paprikapulver edelsüß

1/2 TL Backpulver

1/4 TL Salz

ein paar Umdrehungen Pfeffer

10 Sek / St 5

 

Aus dem Teig ca. 20 am besten mit einem Eisportionierer Kugeln formen und diese leicht platt gedrückt auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und die Falafel darin erst 15 - 18 Minuten backen, danach wenden und nochmal 8 - 10 Minuten backen.

 

Die Falafel sind außen knusprig und innen weich. Nicht zu platt drücken, sonst werden es Falafel-Kekse! ;-)

 

 

Während die Falafel im Ofen sind:

 

> ca. 300 g Reis regulär auf dem Herd kochen.

 

 

Für die Soße

 

100 g Cashewkerne

10 Sek/Stufe 10, umfüllen

 

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehe

1 kleines Stück Ingwer

7 Sek./Stufe 5

 

20 g Öl zugeben

2,5 Min./Varoma/Stufe1

 

2 Dosen gestückelte Tomaten (à 400 g)

250 g Sahne

150 g Wasser

1 TL Salz

1 TL Currypulver

Etwas Chilipulver

½ TL Kreuzkümmel

 

10 Min./100 °C/Stufe 1

 

Cashewkerne zugeben

20 Sek/Stufe 10

 

 

Mit etwas Kreuzkümmel und Chilipulver nach persönlichem Geschmack abschmecken.

 

Die Falafel in die Soße geben und mit Reis servieren und für die Optik noch mit Petersilie bestreuen.

 

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

Affiliate Link enthalten

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand: (mobile Ansicht hier klicken)

Falafel mal anders - hier als Curry in einer würzigen Tomatensoße dazu Reis, Mittagessen, Familienküche, vegetarisch, vegan, Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Jonne (Samstag, 15 Februar 2020 22:01)

    Huhu, ich habe eine Frage zu den getrockneten Kichererbsen: kann man die wirklich so verwenden? Ich kenne das nur mit lange einweichen und kochen.
    Danke und viele Grüße

  • #2

    Jonne (Sonntag, 16 Februar 2020 09:06)

    Die Frage hat sich eigentlich erledigt - das ist ja im Grunde dann Kichererbsenmehl �danke trotzdem

  • #3

    Claudi (Sonntag, 16 Februar 2020 21:24)

    Heute gekocht, Kinder u Mann waren auch von der leckeren, cremigen Tomatensauce begeistert, Danke �� Falafel gingen echt einfach & waren außen crispy, innen weich, mjam mjam � Freue mich auf weitere Rezepte von Dir �