Pasta. Mit cremiger Brokkoli-Soße.

Cremige Brokkoli-Soße zu Pasta mit Frischkäse oder vegan, vegetarisch, Thermomix

 

Nicht so beliebtes Gemüse wie Brokkoli muss ich öfter mal ein bißchen unterschmuggeln. Das funktioniert mit einer Pasta-Soße wunderbar. Ich selbst habe immer TK-Brokkoli im Gefrierschrank. Mir ist zu oft ein frischer Brokkoli schlecht geworden, weil ich ihn dann doch nicht schnell genug verwendet habe, daher gehe ich hier dann gerne auf TK-Ware. Ich habe gerne einen kleine Vorrat an TK-Gemüse, damit bin ich flexibler und kann spontane Änderungen in meinem Kochplan umsetzen, ohne nochmal zum Supermarkt fahren zu müssen.

 

Wer lieber frischen Brokkoli möchte, der kann den natürlich genauso verwenden. Bitte beachten, dass das angegebene Gewicht die Menge der Röschen sind und nicht das Gewicht des ganzen Brokkoli.

 

Hier kommt das Rezept für euch:

 

 

 

500 g Linguine aus Hartweizengrieß auf dem Herd in Salzwasser gar kochen (Alternativ Nudeln mit dem Pastamaker selber machen) oder für die glutenfreie Version glutenfreie Nudeln nach Packungsanweisung kochen.

 

Für die Soße

 

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

5 Sek./Stufe 5

 

20 g Öl zugeben 

2,5 Min/Varoma/Stufe 1

 

600 g Brokkoliröschen, frisch oder TK (TK-Röschen einmal mit heißem Wasser übergießen), zugeben

10 Sek./Stufe 6, vom Rand schieben

 

200 g Wasser 

1 TL Gemüsebrühepulver

1 Msp. Muskat

8 Min/100 °C/Stufe 1

 

150 g Frischkäse oder Creme Vega

100 g Milch oder Pflanzenmilch

15 Sek./Stufe 10

 

2 EL Petersilie (TK oder frisch gehackt) zugeben sowie

einige Umdrehungen Pfeffer

60 g geriebenen Parmesan oder ital. labfreien Hartkäse**

> Mit dem Spatel unterrühren

 

**Veganer lassen den Hartkäse weg und schmecken mit Hefeflocken ab.

 

Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

 

Nudeln abgießen, Soße sofort mit den Nudeln vermischen und mit frischer Petersilie bestreut servieren. 

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand (mobile Ansicht hier klicken)

Cremige Brokkoli Pasta Soße, ganz einfach gemacht, Alltagsküche, Mittagessen Kindern Gemüse unterschummeln, vegetarisch, vegan machbar, Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 19
  • #1

    Tracy (Dienstag, 28 Januar 2020 13:07)

    Für wie viele Personen hast du das gekocht?

    LG, Tracy

  • #2

    Amelie (Dienstag, 28 Januar 2020 13:11)

    Huhu,

    für 4 Personen.

    LG Amelie

  • #3

    Sabine (Dienstag, 28 Januar 2020 17:56)

    Hallo,
    Das Rezept klingt super. Danke fürs einstellen. Welche Pflanzen Milch kannst du für das Rezept empfehlen? Ich kann leider keine sojamilch nehmen, da ich sie nicht vertrage.
    Lg
    Sabine

  • #4

    Amelie (Dienstag, 28 Januar 2020 18:36)

    Hallo Sabine,

    ich selbst habe gerade wieder von normaler Kuhmilch auf Hafermilch umgestellt, weil ich einfach keine normale Milch mehr trinken möchte. Ich finde Hafermilch inzwischen sehr lecker, besser als Sojamilch oder Mandelmilch (ich nehme die von Oatly). Ob die allerdings jedermanns Sache ist, kann ich nicht beurteilen.

    Ich hoffe, das hilft dir irgendwie weiter!!

    LG Amelie

  • #5

    Hanka (Dienstag, 28 Januar 2020 19:34)

    Gleich heute gekocht - wir waren alle begeistert!!! Danke für das tolle Rezept

  • #6

    Christin (Dienstag, 28 Januar 2020 22:01)

    Hallo! Kann ich auch Mozzarella nehmen?
    Danke und LG

  • #7

    Amelie (Dienstag, 28 Januar 2020 22:04)

    Hallo Christin,

    der schmilz anders und dann wird es ggf klumpig. Parmesan oder anderer Hartkäse lässt sich so fein zerkleinern, dass er sich besser vermischen lässt und hat ja auch einen intensiveren Geschmack als Mozzarella.

    LG Amelie

  • #8

    Patricia (Mittwoch, 29 Januar 2020 13:56)

    Super bei meinen Kids angekommen!
    Sogar meine sehr kritische Dreijährige hat nach dem ersten Löffel gesagt: "Super lecker!"
    Gibt's jetzt öfters!
    Vielen Dank!

  • #9

    Anja (Donnerstag, 30 Januar 2020 07:56)

    Gestern gemacht! Und was soll ich sagen? War lecker! Hatte nur 300g Brokkoli, dafür noch etwas TK Erbsen und Mandelmilch. Hat bei uns nur für 2 Personen gereicht, da wir die Sosse zum Schluss mit dem Löffel gegessen haben!
    Vielen Dank Amelie

  • #10

    Nena (Donnerstag, 20 Februar 2020 13:54)

    Es war sehr, sehr lecker!
    Habe es noch mit ein paar Walnüssen getoppt, passt gut



  • #11

    Vanessa (Dienstag, 28 April 2020 13:32)

    Heute gemacht. Echt mega lecker und auch meiner fast 2-Jährigen Tochter hat es super geschmeckt :-)

  • #12

    Kitty (Samstag, 13 Juni 2020 03:55)

    Leider habe ich keinen thermomix müsste ich den brokoli für die Sauce parieren oder wie sollte ich am besten vorgehen? Danke im voraus

  • #13

    Amelie (Samstag, 13 Juni 2020 09:10)

    Hallo Kitty,

    du kochst den Brokkoli weich, nimmst dann ca 200g vom Kochwasser und den Brokkoli und pürierst ihn, dann Frischkäse und Co zugeben, unterrühren und sofort mit den Nudeln vermischen.

    LG Amelie

  • #14

    Steffi (Samstag, 27 Juni 2020 09:05)

    Kann man die Soße vor dem verzehr auch einige Tage im Kühlschrank aufbewahren, sprich vorkochen wenn es wahrscheinlich mal sehr eng wird?

    LG Steffi

  • #15

    Victoria (Sonntag, 05 Juli 2020 10:25)

    Habe die Soße gekocht und zwei Tage im Kühlschrank aufbewahrt. Man kann sie sicher auch einfrieren. Schmeckt sehr lecker�

  • #16

    Amelie (Sonntag, 05 Juli 2020 10:36)

    Hallo Viktoria,

    danke für dein Feedback und das Beantworten von Steffis Frage!

    @Steffi - ich habe deine Nachricht leider jetzt erst gesehen, tut mir leid, dass ich nicht geantwortet habe!!

    LG Amelie

  • #17

    Ede (Mittwoch, 08 Juli 2020 20:45)

    Hallo,

    ich habe das Gericht nachgekocht - tja, was soll ich sagen...es ist eher ein (Klein)-Kindgericht. Das schmeckt doch ein wenig langweilig, ja sogar lieblos. Optisch leider ebenfalls. Vielleicht hätte ich den Brokkoli in Varoma vorkochen sollen und kurz mit Olivenöl anbraten und dann erst im Thermi pürieren...?

    Bisher gabs bei uns nur die orginale Version "Orecchiette con i broccoli" aus der Toskana mit Olivenöl, Chili und Knoblauch, geschwenkt in der Pfanne. Schade, hatte mich auf ein alternatives Pastagericht gefreut.

    Also Fazit: die Kinder sind mittlerweile Teens - kam überhaupt nicht gut an. Sorry

  • #18

    Babs (Donnerstag, 09 Juli 2020 12:52)

    Mega lecker!
    Gerade gekocht und (wie ein anderer Kommentator) den Rest mit dem Löffel gegessen. Daumen hoch! ��

  • #19

    Mandy (Donnerstag, 16 Juli 2020 13:01)

    Hallo Amelie Kämpfe mich gerade durch die über 50 Wochenpläne und sammle jede Menge neuer Ideen :)

    Bzgl des frischen Brokkolis ein Tipp: Strunk ein wenig abschneiden und den Brokkoli in eine Tasse o.ä. mit Wasser stellen. Dann hält er sich länger im Kühlschrank und wird nicht so schnell "lätschig" ;)

    Viele Grüße M.