Chili con Kürbis. Mmmmhhhh....!

Linsen Eintopf mit Spätzle und Würstchen wie von Omi, vegetarisch, vegan machbar, Thermomix

Gestern war ich bei meiner lieben Freundin und wir haben zusammen gekocht. Entstanden ist dieses leckere Chili, das statt mit Fleisch mit Kürbis daherkommt. Während ich noch ein schnelles Foto für euch mit meinem Handy auf dem Küchentisch gemacht habe, kam ihre Tochter in die Küche - "Oooh, das sieht aber lecker aus!" -  natürlich gab´s dann auch eine Portion für sie, die sie ratzeputze leer aß. Ich liebe es ja, wenn es Kindern schmeckt! Und gerade bei ihr hat es mich sehr gefreut, denn Kürbis stand sie bis dato immer recht skeptisch gegenüber.

 

Hier kommt das Rezept für euch:

 



 

3-4 Frühlingszwiebeln (das Weiße)

1 Knoblauchzehe

5 Sek./Stufe 5

 

20 g Öl

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

500 g passierte Tomaten

1 Dose stückige Tomaten à 400 g

ca. 700 g Hokkaido-Kürbisfleisch (ungeschält, in etwas größeren, mundgerechten Stücken)

1 EL Gemüsebrühepulver oder -paste

1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen

Chilipulver nach Bedarf (wenn Kinder mitessen, einfach auf dem Teller würzen)

Alles mit dem Spatel einmal durchrühren

20 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 0,5

 

1 Dose Kidneybohnen (ca. 250 g Abtropfgewicht) abtropfen lassen

1 Dose Mais (ca. 230 g AW) abtropfen lassen

zugeben, unterrühren

5 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 0,5

 

Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken.

 

Das Grün der Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und untermischen. 

 

Mit einem Klecks Schmand oder Creme Vega servieren.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

  

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

Chili con Kürbis, mit Hokkaido statt mit Hackfleisch, perfekter Herbsteintopf zum Mittagessen, mit Kidneybohnen, Mais, Tomaten, Chili nach Bedarf, vegetarisch, vegan, Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Anja (Donnerstag, 26 September 2019 13:22)

    Das klingt nach einem perfekten Essen bei diesem Schmuddelwetter.
    Für den TM31 reduziere ich die Menge aber dann ein wenig oder? Kommt mir sehr viel vor.

  • #2

    Amelie (Donnerstag, 26 September 2019 13:26)

    Hallo Anja,

    eigentlich sollte das gerade so passen - aber er ist dann auch bis oben hin voll.

    LG Amelie

  • #3

    Lilian (Samstag, 28 September 2019 13:03)

    Vielen Dank für diesen Genuss! So schnell gemacht und mit köstlichem Ergebnis - ein wirkliches Geheimrezept. Genauso liebe ich kochen!

  • #4

    Maria (Sonntag, 29 September 2019 21:31)

    Auch dieses Rezept wieder mal suuuuperlecker. Ich habe einen Teller nach dem anderen in mich reingeschaufelt, hat uns sehr gut geschmeckt. Danke dafür, freue mich schon auf dein Buch <3

  • #5

    Alexandra (Sonntag, 06 Oktober 2019 20:15)

    Soo lecker. Danke für das tolle Rezept. Selbst mein Mann fand es nicht schlimm, dass es ohne Fleisch war.