Brokkoli-Kartoffel-Topf. Mit Bratwurstklößchen.

Brokkoli Kartoffel Topf mit Bratwurstklößchen, sämig, lecker, Thermomix

Was bin ich froh, dass meine Speisekammer immer recht gut gefüllt ist und ich gerade nicht dringend los muss. Wir sind gerade komplett eingeschneit und haben es noch nicht mal gemerkt, weil wir so mit unserem Dachboden beschäftigt waren/sind. So habe ich für heute noch Kartoffeln gehabt, der Brokkoli ist eh immer im Gefrierschrank und Bratwurstklößchen waren auch noch da. Über die freuen sich die Kinder immer sehr, dann ist der grüne Brokkoli auch "besser zu ertragen". Tja, da müssen sie durch. Ich liebe Brokkoli. Und ich bin der Koch**! :D

 

 

**damit das nicht falsch verstanden wird, hier noch ein kurzer Hinweis: Ich finde es einfach wichtig, dass meine Kinder Gemüse essen und auch verschiedenste Gemüsesorten kennenlernen und auch essen, auch wenn es nicht unbedingt das Lieblingsgemüse ist, weil es z.B. die falsche Farbe hat - ich zwinge sie nicht, Sachen zu essen, die sie gar nicht mögen. Aber es kann eben nicht nur Nudeln mit Tomatensoße geben. Brokkoli ist für sie ok, und der Satz ist mit einem Augenzwinkern zu verstehen.   

 

 

Hier kommt das Rezept für einen sämig leckeren Kartoffeltopf:


Anzeige
Anzeige

Für die Kartoffeln und den Brokkoli:

 

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

5 Sek./Stufe 5

 

20 g Öl zugeben 

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

 

800 g Kartoffeln (festkochend) schälen und in mundgerechten Stücken in den Mixtopf geben sowie

600 g Wasser

200 g Sahne, Kochsahne (10% Fett) oder Sojacuisine

1 EL Gemüsebrühepulver oder -paste

1 TL Paprikapulver edelsüß

14 Min./ 100 °C/Linkslauf/Rührstufe

 

600 g Brokkoli-Röschen (TK) in ein Sieb geben und

mit kochendem Wasser übergießen, bis sie angetaut sind

mit kaltem Wasser abschrecken

Röschen ggf. etwas kleiner schneiden

in den Mixtopf geben

3 Min./100 °C/Linkslauf/Rührstufe

 

Überprüfen ob die Kartoffeln fast gar sind. (Das liegt an der Sorte, der enthaltenen Stärke und wie groß ihr sie geschnitten habt.) Wenn sie noch zu fest sind und länger als weitere 3 Min. brauchen, dann jetzt noch ein paar Minuten drauf geben. Ich nehme Sorte Linda - die sind dann nach der Gesamtzeit von 20 Minuten gar. 

 

25 g Speisestärke in Wasser glatt gerührt zugeben

3 Min./100 °C/Linkslauf/Rührstufe

 

Währenddessen

 

Ca. 12 vegetarische Mühlen Bratwürstchen (360 g) jeweils in 3 Teile teilen und daraus jeweils ein kleines Bratwurstklößchen zwischen den Fingern rollen

> in der Pfanne in Öl von allen Seiten braten

 

Alternativ selbst gemachte Veggie-Bratwurst (nach diesem Rezept) in Scheiben schneiden und anbraten (lässt sich im Nachhinein leider nicht rollen)

 

ODER andere Veggie-Würstchen oder Tofu-Würstchen (geschmacklich Richtung Nürnberger Würstchen) nehmen, zu Klößchen rollen, wenn sie sich rollen lassen, sonst in Scheiben schneiden

 

ODER das Brät aus rohen Bratwürsten (ca. 350 g) zu Klößen formen und in der Pfanne braten

 

Bratwurstklößchen mit Kartoffeln und Brokkoli mischen, nochmal abschmecken und servieren.

 

Hinweis: wer frischen Brokkoli nimmt, der gibt ihn nach ca. 10 Minuten dazu. Aber aufpassen, dass durch die Fülle des Topfes die Kartoffeln nicht schon vorher zu stark ins Messer gelangen und zerkleinert werden. 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

Brokkoli-Kartoffeltopf mit Bratwurstklößchen, vegetarisch, vegan machbar, Thermomix, Mittagessen, Familienküche

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    Melanie (Dienstag, 09 Februar 2021)

    Hört sich lecker an und kommt heute bei uns auf den Tisch. Ich liebe solche Rezepte! ❤
    Vielen Dank liebe Amelie, dass Du Dir immer wieder etwas leckeres, einfach zu kochen und abwechslungsreiches einfallen lässt!
    Liebe Grüße aus Linz am Rhein

  • #2

    Petra (Dienstag, 09 Februar 2021 09:09)

    Das Mittagessen für heute ist gerettet, danke dafür! Wollte eh eigentlich heute was mit Kartoffeln machen (damit es mal zur Abwechslung was ohne Nudeln gibt ;-)), und da kommt dein Rezept gerade richtig!
    Durch Homeoffice und -schooling ist die Mittagszeit immer kurz und ich muss schnell was Leckeres und Gesundes auf den Tisch bringen. All-in-one ist da immer die Rettung!
    In Ermangelung von Bratwurst werde ich entweder Hackbällchen machen oder einfach Schinkenwürfel braten und dazu tun. Müsste ja auch gehen.
    LG aus dem schneefreien Rheintal (Bonn) - hier ist es zwar knackig-kalt, aber heute Nacht kamen nur 3 (!) Schneeflocken vorbei und haben ein wenig hübschen Puderzucker auf die Dächer und Straßen gelegt. Leider...ich hätte ja dieses Jahr nichts gegen ordentlich Schnee gehabt, wo hier momentan eh niemand morgens los muss....

  • #3

    Petra (Dienstag, 09 Februar 2021 13:07)

    Es war sehr lecker!! Und ging ratz-fatz, super! Hab Schinkenwürfel gebraten und am Ende noch mit untergemischt, das hat auch prima gepasst.
    Vielen Dank für das Rezept!
    Und ich hoffe, Euer Dachboden bzw. die Sachen vom Dachboden haben keinen größeren Schaden genommen!
    LG,
    Petra

  • #4

    Daniela (Dienstag, 09 Februar 2021 15:50)

    Ginge es auch, wenn man die Kartoffeln und den Brokkoli ins Garkörbchen macht? Zumindest für die ersten 20min?
    lg. Dani

  • #5

    Amelie (Dienstag, 09 Februar 2021 18:04)

    Hallo Petra,

    das freut mich sehr!!

    Ich habe heute alles an Schnee da oben weggeschippt - wenn es jetzt nicht nochmal so stark schneit inkl. Wind, dann sind wir, glaube ich, mit einem blauen Auge davon gekommen.... Puh... :-)

    LG Amelie

  • #6

    Amelie (Dienstag, 09 Februar 2021 18:06)

    Hallo Daniela,

    das passt leider nicht in den Gareinsatz zusammen. In den Gareinsatz passen dann nur die Kartoffeln und dann müsste der Brokkoli oben in den Varoma, dann alles auf Varoma kochen - aber ohne Sahne, das brennt dir sonst an. Dann brauchst du auch wieder andere Flüssigkeitsmengen etc. Das ist auf jeden Fall auch machbar, aber eine andere Herangehensweise, 1:1 kann man das jetzt nicht einfach machen.

    LG Amelie

  • #7

    Katharina (Donnerstag, 11 Februar 2021 07:25)

    Hi,
    Könnte man auch mehlige Kartoffeln nehmen?
    Gruß

  • #8

    Amelie (Donnerstag, 11 Februar 2021 07:33)

    Huhu!

    Nein, die zerkochen

    LG Amelie

  • #9

    Susann (Samstag, 13 Februar 2021 19:35)

    Danke für das leckere Rezept Amelie.
    Es kommt auf meine Mix-dich-glücklich-to do-Liste. Und das wirklich gute ist, dass deine Rezepte immer sehr schön in mein WW Plan passen.

  • #10

    Nadine (Mittwoch, 17 Februar 2021 12:10)

    Hallo Amelie,

    könnte man auch anstatt Brokkoli Blumenkohl nehmen?

    LG Nadine

  • #11

    Amelie (Mittwoch, 17 Februar 2021 12:12)

    Huhu!

    ja, kannst du auch!

    LG Amelie

  • #12

    Andrea (Donnerstag, 18 März 2021 13:56)

    Mmhh, dieses Rezept klingt sehr lecker! Meint ihr, ich könnte es heute vorkochen und dann morgen Mittag nochmals aufwärmen? Gruss, Andrea

  • #13

    Amelie (Donnerstag, 18 März 2021 14:27)

    Hallo Andrea,

    ja, das geht bestimmt - nur würde ich es dann auf dem Herd aufwärmen, im Thermomix wäre es dann zerrührt.

    LG Amelie

  • #14

    Katie Miller (Sonntag, 28 März 2021 13:05)

    Heute gekocht und von der ganzen Familie als lecker bewertet.

    Ich hab zum ersten Mal vegetarische "Würstchen" verwendet und bin positiv überrascht vom Geschmack.

    Schnell und unkompliziert war's auch zubereitet. Das gibt's sicher mal wieder.

  • #15

    Larissa (Montag, 26 April 2021 16:05)

    Hey,
    das Rezept sieht wirklich lecker aus. Meine Frage wäre, für wie viele Personen sind deine Rezepte denn prinzipiell ausgelegt? Konnte dazu keine Info finde.

    Grüße :)

  • #16

    Amelie (Dienstag, 27 April 2021 10:55)

    Huhu!

    Ach, eigentlich steht das auf jeder Seite ;-)

    "Alle Food-Rezepte sind (soweit nicht anders angegeben) für 4 Portionen, Suppen, Eintöpfe, Aufläufe, Desserts ggf. 6 Portionen."

    Viele liebe Grüße Amelie

  • #17

    Pia Müller (Dienstag, 18 Mai 2021 18:00)

    Ich finde diese mixdichglücklich App nicht. Kann diese nicht runterladen.

  • #18

    Amelie (Dienstag, 18 Mai 2021 18:12)

    Hallo Pia,

    einfach hier einmal alles nachlesen:

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/mix-dich-gluecklich-app/

    LG Amelie