Bratkartoffeln. Aus rohen Kartoffeln.

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Als ich vorletzte Woche meine Bratkartoffel-Suppe in den Wochenplan packte, wurde ich mehrfach gefragt, ob die Kartoffeln roh gebraten oder vorgekocht werden. Das hat mich überrascht, denn ich mache Bratkartoffeln tatsächlich immer aus rohen Kartoffeln - und habe mir gedacht, dass ich daraus jetzt einfach mal ein extra Rezept mache. Vielleicht ist es für den einen oder anderen hilfreich.

 

Bratkartoffeln als Beilage oder Hauptgericht gibt es nicht so oft bei uns, aber wenn, dann mache ich sie so:  

 

1-2 Zwiebeln

5 Sek./Stufe 5

 

1,5 kg festkochende Kartoffeln schälen und in Viertel-Scheiben bis Achtel-Scheiben (je nach Kartoffelgröße) schneiden.

 

Öl in einer guten beschichteten 28er Pfanne erwärmen  (ich habe diese hier und es ist die erste beschichtete Pfanne, die auch nach 2 Jahren noch nicht ersetzt werden musste)

 

Die Kartoffelstücke in die Pfanne geben und den Deckel schließen und für 8-10 Min. den Deckel nicht abnehmen und auf höchster Stufe braten. 

 

Danach den Deckel abnehmen und mit einem Pfannenwender die Kartoffeln wenden. Die Zwiebeln jetzt dazugeben (möglichst unten auf den Pfannenboden) und jetzt so lange braten und wenden, bis die Kartoffeln gar sind. Bei einer guten Pfanne muss man kein Öl mehr zugeben.

 

Die Kartoffeln mit Salz oder Bratkartoffelgewürz würzen, ggf. mit Kräutern bestreuen und servieren.  

 

 

Hinweis: Wenn eure Kartoffeln nach der ersten Bratzeit mit Deckel und dem ersten Wenden noch keine Farbe und knusprige Unterseite haben, dann müsst ihr die Zeit verlängern, die Temperatur erhöhen oder eine Pfanne mit dünnerem Boden verwenden. 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

 

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln, vegetarisch, vegan, einfach

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Affiliate Link enthaten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Klinge Werner (Montag, 19 Oktober 2020 09:03)

    Ich verfahre ebenso aller dings mit ger. Speck und die
    Kartoffeln mit der Schale we- gen der Vita- mine

  • #2

    Annemieke (Montag, 19 Oktober 2020 10:47)

    Oh, da werd ich ein schönes "Bauernfrühstück" draus machen �

  • #3

    Andrew K (Montag, 19 Oktober 2020 14:43)

    Zwiebeln; 5 sek/Stufe 5 ???häh?
    Besser rote Kartoffeln mit Schale: Du behälst die ganzen Vitamine und Mineralien und hast weniger Biomüll. Ausserdem nehme ich eine Gusseiserne Pfanne. Ist aber einfach nur eine Vorliebe von mir. Ansonsten: Sehr gutes Rezept für faule Sontage!

  • #4

    Amelie (Montag, 19 Oktober 2020 17:40)

    Hallo Andrew,

    du liest es wahrscheinlich nicht mehr, aber das sind die Einstellungen für den Thermomix, um die Zwiebeln ruck zuck zu zerkleinern. ;-)

    LG Amelie

  • #5

    Kristin (Montag, 19 Oktober 2020 19:43)

    Da bekomme ich Hungeeeer!
    Danke für dieses Rezept!

  • #6

    Nijesa (Dienstag, 20 Oktober 2020 08:03)

    Aus rohen hauchdünnen Kartoffeln gab es die bei uns frührer auch manchmal. Das hieß bei uns "nackte Mäuse"