Amerikanische Cookies. 1 Grundrezept und zahlreiche Variationsmöglichkeiten.

Grundrezept für amerikanische Cookies mit vielen Variationsmöglichkeiten, vegan und aus dem Thermomix

Mein Mann mag am liebsten diese typischen amerikanischen Chocolate Chip Cookies.

 

Da wir eine "Küchenhexe" haben - ein Holzofen, der einen Backofen integriert hat - ist es eigentlich ein leichtes, Kekse zu backen. Der Ofen ist inzwischen täglich an und heizt u.a. unsere Küche - wenn ich auf Backofenfunktion umschalte, ist der Backofen kurze Zeit später auf 180 Grad und ich kann zusätzlich und ohne Stromverbrauch Kekse backen.

 

Bisher fehlte mir aber das Grundrezept. Nun habe ich meine amerikanischen Kochbücher gewälzt, das extrem zuckerlastige Rezept noch etwas abgewandelt und herausgekommen ist mein Grundrezept für amerikanische Cookies, die man mit vielen unterschiedlichen Zutaten in verschiedenste Geschmacksrichtungen bekommt. 

 

Grundrezept für den Teig

 

1. Schritt)

120 g Margarine (Alsan)

4 Sek / St. 4

 

2. Schritt)

240 g Mehl zugeben sowie

1 EL Speisestärke

1,5 TL Backpulver

1 Pck. Vanillezucker

40 g (Soja-)Milch

120 g Zucker (davon z.B. 60 g Rohrzucker und 60 g weißen Zucker)

40 Sek / St. 4

 

Variationen:

 

1) Klassisch:

50 g Schoko-Chips zum Schluss mit der Hand druntermischen

 

2) Zitrone-Kokos:

100 g Kokosflocken und 1 Pck. Zitronenabrieb (6g) im zweiten Schritt zugeben.

 

3) Schoko weihnachtlich

20 g Backkakao und 1 TL Lebkuchengewürz im zweiten Schritt zugeben

 

4) Pflaume-Amaretto

100 g Amarettopflaumen (nach diesem Rezept) und 80 g Mehl im zweiten Schritt zugeben

 

5) Marzipan

100 g Marzipanrohmasse, klein gezupft im zweiten Schritt zugeben

 

6) Rosa mit Cranberry oder Chocolate Chip 

20 g Rote Bete im zweiten Schritt zugeben, 1 Handvoll Cranberries oder Schoko-Chips zum Schluss mit der Hand untermischen

 

7) Grün mit Pistazien

etwas grüne Lebensmittelfarbe in Schritt zwei zugeben und  25 g Pistazien zum Schluss mit der Hand untermischen

 

8) Lebkuchensirup-Geschmack

50 g Lebkuchensirup selbst gemacht nach diesem Rezept oder von Monin sowie 30 g Mehl in Schritt 2 zugeben

 

9) Mandeln

2 EL Mandelmus im zweiten Schritt untermischen und/oder 100 g Mandelsplitter zum Schluss mit der Hand untermischen

 

10) Nussig

2 EL Cashewmus oder Erdnusscreme in Schritt 2 zugeben und/oder 50 g Macadamianüsse, Cashewkerne oder Erdnüsse zum Schluss mit der Hand untermischen

 

 

Kekse formen:

 

Den Teig in Folie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen. Anschließend kleine Stücke abschneiden und zu einer Kugel formen. Die Kugel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und etwas platt drücken. Die Kekse gehen noch etwas auseinander, daher nicht zu platt drücken, sonst werden sie viel zu flach sowie auch mit Abstand auf das Backblech setzen.

 

Wer den Teig nicht kühl stellen will, kann auch kleine Haufen mit dem Esslöffel auf ein Backblech setzen - die typische Form bekommen sie aber durch plattgedrückte Kugeln. 

 

Die Kekse ca. 10 - 12 min bei 180 °C backen, die Kekse sind noch weich, wenn man sie herausholt. Sobald sie kalt sind, werden sie außen fester und sind innen weich, wie amerikanische Cookies.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Bade-Roulade. Für ein entspanntes Schaumbad. mehr Infos...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0