Avocado-Shampoo. Natürlich, günstig und effektiv. Und es schäumt!

Shampoo aus Avocadokernen, Avocado Shampoo, Shampoo selbst gemacht, Shampoo Thermomix, Avocadokern Thermomix

Wir essen gerne Avocados. Und seit dem ich gelesen habe, dass man daraus Shampoo machen kann, sammel ich die Kerne. Bislang hatte ich aber tatsächlich Angst, sie im Thermomix klein zu schreddern. Was aber total unbegründet war!

Avocadokern geschreddert, Avocadokern gehäckselt, Avocadokerne Thermomix

Man muss die Kerne trocknen lassen. Das kann man auf der Heizung machen, wenn es schnell gehen soll oder einfach so, auf der Fensterbank.

 

Neulich dachte ich, ich müsste jetzt mal meine Angst überwinden, dass ich meinen geliebten Thermomix kaputt mache, wenn ich die Kerne da rein geben. Ich habe mir sogar Youtube Videos angeschaut dazu. Total bekloppt. Ich hätte mir einfach die getrockneten Kerne genauer anschauen sollen. Denn:

 

 

Die äußere, extrem harte Schicht des Avocadokerns trocknet und fällt fast von alleine ab. Darunter kommt der recht weiche Kern zum Vorschein. Und wenn man den fühlt, dann weiß man, man macht sein liebstes Küchengerät definitiv nicht kaputt. 

Das Shampoo gefällt mir übrigens sehr gut, weil es wie richtiges Shampoo schäumt und sehr kostengünstig aus simplen Zutaten und Wasser herzustellen ist.

 

1 Avocadokern, getrocknet

10 Sek / St. 10

 

330 g Wasser dazugeben

35 min / 100 ° / St. 2

 

Anschließend den Avocadosud abseihen durch ein Sieb, den Sud dabei auffangen. Abkühlen lassen, bis man es durch einen Nussbeutel drücken kann, um die kleinsten Überreste aus der Flüssigkeit zu bekommen.

 

Man kann den Sud schon so als Shampoo verwenden, habe ich gelesen. Ich habe es aber weiterverarbeitet:

 

200 g Avocadosud (Bleibt etwas übrig, kann man ihn im Avocado-Dusch-Smoothie verwenden)

120 g Basis-Seife, flüssig "Organic Castile Soap Base" von biOrigins*** (1 kg = ca. 12 € bei Amazon)

1 TL Johannisbrotkernmehl

6 min / 60 ° / St. 2

 

 

Kastilienseife, Olivenölseife flüssig

Die  biOrigins Seifenbasis findet ihr hier: https://www.amazon.de/dp/B00DIZAUYA/ref=cm_sw_r_cp_awd_RBB8wbABWB531

 

 

Das Shampoo in eine leere Shampooflasche füllen.

 

Das Shampoo lässt sich sehr gut verteilen und es schäumt auch wie ganz normales gekauftes Shampoo!

 

In Kombination mit meiner selbstgemachten Haarspülung bin ich wieder sehr zufrieden mit dem Ergebnis, denn es ist simpel in der Herstellung, dazu noch kostengünstig und schäumt ordentlich. Mein neuster Favorit. :-)

 

Da das Shampoo rot ist durch die Avocadokerne, weiß ich allerdings nicht, wie es sich bei blonden Haaren verhält und ob es nach einiger Zeit einen leichten Rotstich gibt? Ich habe dunkle Haare, die eh einen leichten Rotstich haben - daher kann ich dazu keine Angaben machen. 

 

1 gefüllte Shampooflasche kostet übrigens unter 1,50 €, die Avocado nicht mitgerechnet, da der Kern ja ein "Abfallprodukt" ist, das ich weiterverwende.

 

***Seifenbasis aus Kokosöl und Sonnenblumenöl, milder PH Wert

 

UPDATE: Bitte beachten: Jede Haarstruktur ist anders. Ich habe sehr dicke Haare. Für meine Freundin, die ganz dünne Haare hat, funktioniert selbst gemachtes Shampoo nicht so gut, ihre Haare werden dadurch schwer und strähnig. Eventuell liegt es aber auch an der Kombi mit meiner selbst gemachten Spülung, die eher entfettend wirkt. Einfach mal ausprobieren. Wenn es nichts für eure Haare ist, kann man es immer noch als Duschgel verwenden. ;-)

 

 

Du interessierst dich auch für selbstgemachte Putzmittel oder Kosmetik aus dem Thermomix?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Augen-Make-Up Entferner. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 17
  • #1

    Pami (Freitag, 18 März 2016 12:13)

    Wow, das hört sich mal wieder super an :-)

    Sag mal, kann ich die Seife auch für das Duschmousse verwenden oder muss das harte Seife sein?
    LG

  • #2

    Amelie (Freitag, 18 März 2016 13:07)

    Hallo Pami,

    ich denke, dass der Dusch-Smoothie mit Flüssigseife nicht funktioniert. Es wird nicht zu dem "Pudding"-Effekt kommen, den man ja durch das Auflösen der harten Seife in heißem Wasser hat. LG Amelie

  • #3

    Nicola (Freitag, 18 März 2016 19:56)

    Hallo Amelie,
    Ich war grad auf Amazon für die Soap base. Habe sie auch gefunden für 120€ das Kilo. Hast du nur die Null vergessen oder einen Link für mich,wo ich sie zu deinem Preis bekomme?
    Lieben Dank
    Nicola

  • #4

    Nicola (Freitag, 18 März 2016 20:00)

    Hallo Amelie,
    Meine Frage von eben hat sich grad erledigt!
    Erst denken und schauen,dann dumm fragen!
    Hab die Seife gefunden. Sorry

  • #5

    ute (Freitag, 18 März 2016)

    Hallo Amelie,

    ja, hört sich super an. Mit der die Olivenöl-Flüssigseife bin ich allerdimgs am hadern: ich möchte nicht bei a**Zone bestellen (dauert scheinbar auch was länger im diesem Fall) und sonst kann ich es nirgends finden.
    Da hab ich mir überlegt, ich könnte die Flüssigkeiten doch auch selbst herstellen. Als Grundlage nehme ich eine Savon du Midi Olive-Marseille
    (z.B. hier: https://www.ecco-verde.de/savon-du-midi/olive-marseille?sai=1260&gclid=Cj0KEQjwzq63BRCrtIuGjImRoIIBEiQAGLHdYZlfhmCX4SdLUrtZ5_EweFQE12Mnk3sby55MbjFId2QaAnKZ8P8HAQ )
    Und herstellen wurde ich sie so:
    http://www.smarticular.net/neutrale-bio-handseife-preiswert-selbst-herstellen/
    oder so:
    https://langsamerleben.wordpress.com/2013/04/16/spulmittel-und-flussigseife-selber-machen-2/.

    Was hältst Du davon? Ich hab keinerlei Erfahrung darin und bin gespannt auf Deine Rückmeldung

  • #6

    Amelie (Samstag, 19 März 2016 08:32)

    Hallo Ute!

    Klar, du kannst das selber herstellen. Der Unterschied zu dem Biorganic und selbst hergestellter ist, dass selbst hergestellte Seife eine eher "schleimige" Konsistenz haben, was der eigentlichen Shampoo-Konsistenz schon recht nahe kommt. Aber: Olivenölseife und Avocadosud zusammengemixt lässt die Haare direkt strähnig werden. Ich hab es ausprobiert und egal wie wenig Avocadosud ich zugegeben habe, die Haare waren wie "ungewaschen fettig" nach der Wäsche. Der Ölgehalt ist einfach zu hoch, denn der Avocadosud ist ebenfalls leicht ölig.

    Bei Amazon wird die Biorganicseife als flüssige Olivenölseife bezeichnet. Das ist aber falsch. Auf der Verpackung steht "made from organic oils from coconut and sunflower", hat also mit Oliven gar nichts zu tun. Entsprechend hat es nicht den hohen Fettgehalt wie man es von Olivenölseife kennt.

    Wenn du aber Shampoo mit der festen Olivenölseife selber machen willst, dann schau dir doch mal meine anderen beiden Shampoos an. Die sind aus fester Olivenölseife hergestellt. Die erste Version ist schwieriger im Haar zu verteilen, die zweite Version mit Aloevera Gel lässt sich sehr gut verteilen. Ich denke, man kann hier auch weniger Aloevera Gel nehmen, das ist ja schon recht teuer. Beides schäumt aber nicht übermäßig, was ich bei dem jetzigen Shampoo halt großartig finde.

    Einfach mal ausprobieren.

    Ich hoffe, ich hab dir damit weiterhelfen können!

    Liebe Grüße, Amelie

  • #7

    Pami (Samstag, 19 März 2016 09:48)

    Da wir nicht die Avocadoesser sind... gibt es eine Alternativ zu dem Avocadosud?
    LG Pami

  • #8

    Kaddi (Dienstag, 22 März 2016 21:59)

    Hallo, ich kann die Seife bei Amazon nicht finden, hast Du vielleicht einen Link? :)
    LG

  • #9

    Amelie (Dienstag, 22 März 2016 22:21)

    Mystic Moments - Reine Flüssige Olivenölseife Organisch 1kg https://www.amazon.de/dp/B00DIZAUYA/ref=cm_sw_r_cp_awd_RBB8wbABWB531

    Die Bezeichnung "Olivenölseife" ist falsch. Die Inhaltsstoffe sind Kokos und Sonnenblumenöl.

  • #10

    Amelie (Dienstag, 22 März 2016 22:22)

    Mist, die Verlinkung hat nicht geklappt. Ich setze es oben in den Text!

  • #11

    Nicola (Mittwoch, 13 April 2016 16:18)

    Hallo Amelie,
    Ich habe vor einer Woche das Shampoo gemacht und bin nicht ganz zufrieden

  • #12

    Amelie (Mittwoch, 13 April 2016 17:26)

    Hey Nicola!

    Es schäumt nicht? Dann ist irgendwas schief gelaufen. Es klingt so, als ob viel zuviel Avocado-Sud drin ist. Gib mal mehr Castile Soap dazu, dann schäumt es mehr und es ist dann nicht mehr strähnig.

    LG Amelie

  • #13

    Nicola (Mittwoch, 13 April 2016 18:19)

    hallo Amelie,
    Kann ich die einfach so nachschütten oder muss ich das noch im Thermomix verarbeiten?
    Liebe Grüße Nicola

  • #14

    Amelie (Mittwoch, 13 April 2016 20:10)

    Einfach dazugeben und manuell umrühren.

  • #15

    Amelie (Mittwoch, 13 April 2016 20:17)

    Wenn du es in einer Shampooflasche hast, einfach dazugeben und dann schütteln. Nicht zu stark, dass es anfängt zu sehr zu schäumen, aber so, dass es sich vermischt. Einfach mal ausprobieren.

  • #16

    Dany (Donnerstag, 14 April 2016 21:54)

    muss man Johannisbrotkernmehl nehmen? Wofür ist das bzw. Kann man anstelle dessen was anderes nehmen? Liebe Grüsse, Dany

  • #17

    Amelie (Donnerstag, 14 April 2016 22:49)

    Ich hab es um es anzudicken. Ich mag zu flüssiges Shampoo nicht, weil es dann eher von der Hand läuft als im Haar zu landen. Daher ist es drin. Kannst du auch weglassen. LG Amelie