Reguläres Shampoo. Selbst gemacht.

Shampoo selbst gemacht aus dem Thermomix

Für alle, die mit festem Shampoo nichts anfangen können, die aber auch mit all diesem DIY No-Poo-Krams oder aus Kernseife hergestellten Shampoos nicht glücklich werden, aber gerne auf Selbstgemachtes umsteigen möchten, habe ich hier nun ein neues Rezept.

 

Dies kann man um Zutaten für die eigenen Haar-Bedürfnisse ergänzen und so ein Schuppenshampoo kreieren oder ein Aufbau-Shampoo bei kaputten Haaren etc.

 

Shoppinghinweise zu den Zutaten findet ihr, wenn ihr auf die blau markierten Zutaten klickt. 

 

180 g Betain in den Mixtopf geben sowie

300 g destilliertes Wasser oder Rosenhydrolat

2 TL Xanthan

25 g Mandelöl oder anderes hochwertiges Öl

ggf. Zusatz (siehe unten)

3 Min. / Stufe 3

 

optionale Zusätze:

> ätherisches Öl für den Duft, Glanz oder Haltbarkeit (z.B. Lavendel, Teebaumöl etc)

> Keratin (ca. 35 - 70 ml, Aufbau der Haarstruktur, bessere Kämmbarkeit)

> Pirocton Olamin (ca. 1-2 TL, gegen Schuppen)

> Seifenduftöl (für den Geruch)

> Weizenprotein, Seidenprotein etc.

 

 

Das Shampoo ist relativ zähflüssig, am besten in eine Shampooflasche mit großer Öffnung füllen.

 

Anwendung:

Regulär wie normales Shampoo verwenden. Damit es richtig aufschäumt, einmal kurz nach dem Auftragen auf die Haare Wasser drüber laufen lassen und dann kräftig einschäumen. Auswaschen und danach mit Spülung (z.B. nach diesem Rezept) spülen.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Denise (Samstag, 13 Januar 2018 18:05)

    Perfekt!! Meine Haare sind sehr dünn und meine Kopfhaut ist immer schnell gereizt. Gestern hab ich dieses selbstgemachte Shampoo benutzt (mit Kirschduft (-: ) und meine Haare sind geschmeidig und weich. Die Kopfhaut ist nicht gerötet und juckt nicht. Danke! :)

  • #2

    Katrin (Sonntag, 14 Januar 2018 11:16)

    Ich bin von dem selbst gemachten Shampoo total begeistert! Danke für diese tolle Idee! :)