Würstchen-Gulasch. Mit Senf-Creme.

Würstchen Gulasch mit Senf Creme, mit Kartoffeln und Möhren, sehr lecker, Thermomix

Ja, auch ich habe Tage, da weiß ich nicht so recht, was ich kochen soll. Entweder, ich gehe dann meine Kategorie "Lieblingsrezepte" durch und koche ein altbewährtes Rezept.

 

Oder, wenn ich gerne etwas Neues ausprobieren möchte und ich schon ungefähr weiß, ob ich Nudeln, Kartoffeln oder Reis als Hauptthema möchte, schaue ich gerne mal auf der Maggi-Seite herum und lasse mich inspirieren.

 

Neulich war so ein Tag - ich wollte etwas mit Kartoffeln machen und habe dann einfach mal rumgeschaut, was denn das Kochstudio damit so macht. Gefunden habe ich dieses Würstchen-Gulasch - gekocht wird es bei Maggi natürlich mit Fixtüte - auf die verzichte ich hier und habe mir mein Rezept diesbezüglich selber etwas zusammengebastelt - in der vegetarischen Version für uns.

 

Die Senf-Creme ist bei diesem Rezept für mich das i-Tüpfelchen - ohne könnte es leicht zu langweilig wirken. Daher unbedingt MIT Senf-Creme servieren. Wenn man es als Klecks drauf gibt, sieht es schön aus, aber man sollte es dann am besten unterrühren. Das gibt dem Gericht einfach die perfekte abgerundete Note. 

 

Hier kommt das Rezept für euch:



Für das Gulasch

1 Zwiebel

5 Sek./Stufe 5

 

25 g Öl zugeben

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

700 g festkochende Kartoffeln schälen und in mundgerechten Stücken (ca. 2-3 cm zugeben sowie

400 g Möhren schälen und in mundgerechten Stücken zugeben sowie

400 g Wasser

1 Dose stückige Tomaten à 400 g

1 TL Gemüsebrühepulver oder –paste

1/2 TL Salz

2 TL Paprikapulver edelsüß

etwas Chilipulver oder -flocken, optional

1 Msp. Muskat

etwas Pfeffer

 

Deckel schließen

 

12 Wiener Würstchen (400 g), z.B. vegetarische Mühlenwürstchen, Tofu oder echte Würstchen in Scheiben schneiden und im Varomabehälter und 

auf dem Varoma-Einlegeboden verteilen (Schlitze freilassen)

Varoma aufsetzen

18 Min./Varoma/Linkslauf/Rührstufe

 

Varoma absetzen.

 

3 geh. TL Speisestärke in Wasser angerührt zugeben sowie 

 

5 Min/100 °C/Linkslauf/Rührstufe

 

Wenn die Kartoffeln am Ende noch nicht ganz gar sind (das hängt von der Kartoffelsorte ab), einfach die Zeit verlängern. Wenn es dann durch längere Zeit zu stark abgebunden ist, kann man noch wieder schlückchenweise Wasser zugeben und es wieder etwas verflüssigen.

 

Die Würstchen in den Mixtopf geben und mit dem Spatel unterrühren.

 

Für die Senf-Creme:

250 g Schmand oder 300 g Creme Vega in eine Schüssel geben sowie

3 TL Senf

1 Bund Schnittlauch in Ringe geschnitten

etwas Salz

> mit einem Löffel gut verrühren.

 

Das Gulasch unbedingt mit der Senf-Creme servieren (am besten schmeckt es untergerührt) - das gibt dem Eintopf den perfekten Geschmack. Wer das Gulasch ohne die Senf-Creme serviert, muss den Eintopf anders abschmecken, weil er sonst ggf. zu langweilig sein könnte.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

  

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand 

Würstchen Gulasch mit Kartoffeln, Möhren und Senf Creme mit Schnittlauch, super Kombination, all in one, Mittagessen, lecker, Hauptgericht, Thermomix, vegetarisch, vegan machbar

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Inga (Sonntag, 29 September 2019 10:39)

    Das hört sich lecker an. Wird nächste Woche getestet.

    Ich habe gerade etwas über das kanadische Nationalgericht Poutine gelesen. Cheese Curds gibt's hier ja nur über's Internet zu bestellen und sie sind nicht vegetarisch. Hättest du Lust dich Mal daran zu probieren?

    Viele Grüße

  • #2

    Ela (Dienstag, 01 Oktober 2019 20:35)

    Hallo Amelie, vielen Dank für das hammer Rezept. Unglaublich lecker���

  • #3

    Amelie (Dienstag, 01 Oktober 2019 20:36)

    Hallo Ela,

    es freut mich, dass du es probiert hast und es dir auch so gut schmeckt!!

    LG Amelie

  • #4

    Amelie (Dienstag, 01 Oktober 2019 20:44)

    Hallo Inga,

    da ich tatsächlich mal 1 Jahr in Canada gelebt habe, kenne ich Poutine von damals. Ich werde mal was ausprobieren. ;-)

    LG Amelie

  • #5

    Manuela (Donnerstag, 10 Oktober 2019 20:11)

    Super Rezept.