Sonntagsbrötchen. Für Langschläfer.

Brötchen wie vom Bäcker selbst gemacht Sonntagsbrötchen für Langschläfer einfach

Ihr schlaft Sonntags gerne etwas länger und habt dann keine Lust, noch lange in der Küche zu stehen, um frische Brötchen zu machen? Das hat jetzt ein Ende!

 

Mit diesen Brötchen wird bleibt der Sonntag trotz selbst gemachten frischen Brötchen ganz entspannt und stressfrei - ihr macht den Teig einfach am Abend und stellt ihn in den Kühlschrank!

 

Am nächsten morgen einfach den Backofen vorheizen, schnell die Brötchen schleifen und ab damit in den Backofen! Der Weg zum Bäcker lohnt sich jetzt nicht mehr - wenn er um die Zeit überhaupt noch auf hat. ;-)

 

 

Am Abend:

 

1/2 Würfel Hefe

320 g Wasser

1 TL Zucker

3 min / 37 Grad / St. 1

 

500 g Mehl Type 405 zugeben sowie

1,5 TL Salz

1 min / Teigstufe

 

Ohne Thermomix: Die Hefe in warmem Wasser auflösen, restliche Zutaten zufügen und zu einem elastischen Teig verkneten.

 

Den Teig in eine große Schüssel mit Deckel geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

 

 


Am nächsten Morgen nach dem Ausschlafen:

 

Den Teig in 8 gleichgroße Teile teilen, Brötchen schleifen, mit Mehl bestäuben oder für einen schönen Glanz mit einem Eiweiß-Wasser-Gemisch bestreichen. Mit einem Messer bis nach unten eindrücken. Drauf achten, dass nur der oberste halben Zentimeter eingeschnitten ist und der Rest "gedrückt". So entsteht die typische Optik. 

 

Im vorgeheizten Backofen für ca. 20-30 min bei 220 Grad backen, eine feuerfeste Schale Wasser mit aufs Backblech stellen. Beim Einschieben ein Glas Wasser auf den Boden schütten und sofort die Tür schließen, dies nochmal nach 10 min wiederholen. Dadurch bekommen die Brötchen eine leckere Kruste.

 

Wichtiger Hinweis:

Neue Backöfen vertragen es evtl. nicht, dass Wasser auf den Boden geschüttet wird, weil dann die Beschichtung kaputt gehen kann. Bitte unbedingt vorher die Beschreibung lesen! (Vielen Dank an Melanie D. für diese Info!)

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 25
  • #1

    Franziska (Montag, 25 September 2017 21:57)

    Sehr lecker �
    Aber was bedeutet "Brötchen schleifen"?

  • #2

    Anette (Montag, 09 Oktober 2017 10:38)

    Ich hab die Brötchen am Samstag früh gemacht. Auch den Teig und dann in der Peng Schüssel von T.. gehen lassen. Dauerte ca. 30 Minuten. Dann gebacken und ich muß sagen...einfach nur klasse. Unsere Töchter waren so begeistert und auch meinem Mann schmeckten sie richtig klasse. Danke für das Rezept werden jetzt wohl öfter auf den Tisch kommen.
    LG
    Anette

  • #3

    Franziska Lange (Dienstag, 31 Oktober 2017 23:58)

    Liebe Amelie, ich bin seit gut einem Jahr stetige Mitleserin deines Blogs - ob Naturkosmetik, Naschereien oder Teige (und und und:)).. Ich bin einfach überzeugt.
    Heute zum Feiertag gab es die Brötchen - sie sind einfach der Oberknaller. Obwohl der nächste Bäcker nur 200m entfernt ist, kann ich mir diesen Weg zukünftig getrost sparen. Ich habe noch ein bisschen mit Sonnenblumen- und Kürbiskernen sowie Sesam und Leinsamen experimentiert.

    Mein Dreijähriger (getoppt wurde das ganze für ihn noch durch die Spekulatiuscreme:)), mein Freund und ich waren restlos begeistert!
    Danke danke danke! Liebe Grüße und lass es dir gutgehen!

  • #4

    Katja (Samstag, 04 November 2017 14:40)

    Brötchen wurden heute ausprobiert. Sind super angekommen und haben klasse geschmeckt.

  • #5

    johanna schmetz (Dienstag, 16 Januar 2018 18:26)

    Hallo, was heissen die abkürzungen unter die ersten zutaten.? DANKE!!

  • #6

    Amelie (Dienstag, 16 Januar 2018 18:38)

    Hallo Johanna,

    das sind Einstellungen für den Thermomix. Wenn du die Brötchen ohne Thermomix machen möchtest, dann musst du erst die Hefe in lauwarmem Wasser mit dem Zucker auflösen, gibst dann die restlichen Zutaten dazu und verknetest alles zu einem elastischen Brötchenteig, der nicht mehr klebt.

    Liebe Grüße, Amelie

  • #7

    Lydia (Sonntag, 28 Januar 2018 10:10)

    Hallöchen,

    Brötchen sind gerade in den Ofen gewandert und wachsen schön in die Höhe :)
    Dabei stellte sich mir gerade die Frage, ob ich bei Umluft oder bei Ober-/ Unterhitze backen muss...
    Gruß
    Lydia

  • #8

    Amelie (Sonntag, 28 Januar 2018 11:31)

    Hallo Lydia!

    Am besten Ober-/Unterhitze.

    Viel Spass beim Frühstücken!

    LG Amelie

  • #9

    Nelly (Mittwoch, 07 Februar 2018 14:23)

    Hallo!
    Was heisst bitte: Brötchen schleifen?
    Danke im voraus für die Antwort! Möchte sie morgen backen. �
    LG
    Nelly

  • #10

    Amelie (Mittwoch, 07 Februar 2018 14:28)

    Hallo Nelly,

    das ist total schwer zu beschreiben. Aber die liebe Sandra Backwinkel hat ein tolles Video dazu gemacht, da siehst du genau, was es ist. Das ist nämlich gar nicht kompliziert, wenn man es sich einmal anschaut:
    https://www.youtube.com/watch?v=OEmafKuaaq4

    Liebe Grüße, Amelie

  • #11

    Melanie (Samstag, 17 Februar 2018 06:31)

    Hallo,
    meine Brötchen sind leider oben total dunkel und hart gewirden

  • #12

    Melanie (Samstag, 17 Februar 2018 06:33)

    Huch, hier nochmal:
    Hallo,
    meine Brötchen sind oben leider total dunkel und hart geworden und unten noch sehr weich geblieben, wollten erst nicht durch werden... Was habe ich wohl falsch gemacht? �
    Liebe Grüße,
    Melanie

  • #13

    Katrin (Sonntag, 18 Februar 2018 10:01)

    Der Teig war super , meine Brötchen sind außen komplett hart geworden , also reinbeißen war nicht .
    Was habe ich falsch gemacht?????

  • #14

    Amelie (Sonntag, 18 Februar 2018 10:37)

    @melanie: was hattest du für ofeneinstellungen? umluft? ober/unterhitze? hast du einen modernen ofen? sind die brötchen zu weit oben im ofen gewesen?

    @katrin: was hast du für ofeneinstellungen genommen? wenn die kruste zu hart war, war es evtl zu viel wasser (feuchtigkeit macht eine feste kruste) und/oder deine ofeneinstellungen waren zu hoch. (jeder ofen heizt etwas anders) Oder die brötchen waren zu lange im ofen. Oder eine kombi aus allem.

    Tut mir leid, dass es bei euch auf anhieb nicht geklappt hat! :-(

  • #15

    Backchef (Samstag, 19 Mai 2018 20:01)

    Brötchen mit 405er Mehl. Bitte nicht, für Küchen gerade noch ok. Min. 550er. Und bei langer Teigführung weniger Hefe bitte. 15 g über Nacht

  • #16

    Backchef (Samstag, 19 Mai 2018 20:05)

    Für Kuchen natürlich. Was ich sagen will, nehmt hochwertiges Mehl für Brötchen. Ihr werdet den Unterschied merken

  • #17

    Amelie (Mittwoch, 23 Mai 2018 10:02)

    Hallo Backchef,

    danke für deinen Hinweis. Ich gehe nicht davon aus, dass du meine Brötchen ausprobiert hast und einfach dein Chef-Wissen gerne teilst. Es gibt nicht überall 550er Mehl zu kaufen, 405er ist (jedenfalls in meiner Umgebung) viel verbreiteter. Wenn man 550er Mehl nimmt, dann muss man auch die Flüssigkeitsmenge abändern! Ich garantiere dann nicht mehr dafür, dass mein Rezept 1:1 so gut gelingt.

    LG Amelie

  • #18

    Conny (Sonntag, 01 Juli 2018 09:47)

    Hallo Amelie,
    Ich habe die Brötchen gebacken. Der Geschmack hervorragend und schön knackig.
    Nur etwas habe ich bestimmt nicht richtig gemacht die Brötchen waren etwas fest. �
    Was könnte mein Fehler gewesen sein.

  • #19

    Amelie (Sonntag, 01 Juli 2018 12:30)

    Hallo Conny,

    vielleicht ist der Kühlschrank zu kalt gewesen dass es nicht sehr stark aufgegangen ist und damit zu wenig Luft im Teig war? Man kann es auch über Nacht im kältesten Raum des Hauses/Wohnung gehen lassen bei max 17 Grad. Oder die Hefe war vorher tiefgefroren? Manchmal verliert sie dann auch Triebkraft.

    Liebe Grüße Amelie

  • #20

    Tanja (Samstag, 21 Juli 2018 10:19)

    Ich habe heute das Rezept ausprobiert. Hab es mit Dinkelmehl gemacht. Waren meine ersten Übernacht Brötchen. Die sind ja sowas von lecker und so knusprig. So knusprige Brötchen hab ich bisher nicht hinbekommen :-)

  • #21

    Amelie (Samstag, 21 Juli 2018 10:28)

    Das freut mich sehr!! :-)

  • #22

    Annemarie (Sonntag, 05 August 2018 18:59)

    Meine Bröxtxhen waren am Sonntag der Hit des Tages :)

  • #23

    Annemarie (Sonntag, 05 August 2018 19:01)

    Mein Handy wollte nicht Brötchen schreiben.

  • #24

    Dorothee (Mittwoch, 29 August 2018 07:37)

    Das Rezept klingt super! Was bedeutet denn Brötchen "schleifen"?

  • #25

    Dorothee (Mittwoch, 29 August 2018 07:38)

    Entschuldige bitte, streich das. Hast Du ja schon mal beantwortet.