Shakshuka. Israelisches Ragout.

Nudelauflauf mit Tomaten und Kokosmilch

 

Shakshuka - der derzeitige Food-Trend taucht im Moment überall auf. Eigentlich ist dieses Gericht ein israelisches Frühstück - da aber bei uns eigentlich eher selten Tomaten-Kichererbsen-Ragout gefrühstückt wird, war es für uns ein Mittagessen. Ich habe aus diesem Klassiker ein All in One Gericht für den Thermomix gemacht:

 

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

5 Sek./Stufe 5

 

20 g Öl zugeben

2,5 Min/Varoma/Stufe 1

 

180 g TK-Blattspinat

5 Min/Varoma/Stufe 1

 

Spinat in den Gareinsatz füllen und mit einem Löffel gut ausdrücken. Beiseite stellen.

 

2 Paprikaschoten, gewürfelt, in den Mixtopf geben sowie

2 Dosen stückige Tomaten (à 400 g)

1 Dose Kichererbsen (400 g)

400 g passierte Tomaten

1 TL Gemüsebrühepulver oder –paste (Download)

½ TL Salz

½ TL Kreuzkümmel

1 TL Paprikapulver edelsüß

etwas Chilipulver

8 Min/100 °C/Linkslauf/Stufe 1

 

Derweil 1 Backpapier nass machen, zerknüllen und wieder auseinander breiten. In den Einlegeboden legen, die überstehenden Ränder abschneiden.

6 Eier aufschlagen und auf das Backpapier geben. 

 

Ausgedrückten Spinat in den Mixtopf geben.

Deckel schließen, Varoma aufsetzen

10-15 Min/Varoma/Linkslauf/Stufe 1 dämpfen**

 

**je nach gewünschter Härte des Eigelbs

 

Das Tomaten-Ragout mit den Eiern servieren. Nach Wunsch mit Kräuter bestreuen. Dazu passt Fladenbrot.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Top Rezept: Orangen-Reiniger selbst gemacht

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Shakshuka mit Tomaten, Kichererbsen, Spinat und Ei, israelisches Frühstück, vegetarisch

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kimmy (Montag, 13 Mai 2019 13:11)

    Sehr, sehr schmackelig.

    Aber die Spiegeleier gibt es das nächste Mal aus der Pfanne. Die Varomaeier waren dann doch nicht so unseres...