Rigatoni. Al forno.

Rigatoni al forno, super vorzubereiten, vegetarisch oder vegan machbar

 

Heute mal wieder etwas Herzhaftes für euch, nach dem leckeren Kuchen in den letzten Tagen. ;-) Und zwar ein Klassiker aus der geliebten italienischen Küche: Rigatoni al forno. Perfekt vorzubereiten, wenn man erstmal die Kinder im Bett haben möchte, um dann romantisch zu zweit bei einem Glas Rotwein und Kerzenschein zu essen. Blöd nur, wenn einem der Rotwein nicht bekommt - aber das ist eine andere Geschichte. ;-) Hier kommt das Rezept:

500 g Rigatoni nach Packungsanweisung bissfest kochen. Kalt abschrecken, beiseite stellen.

 

200 g Gouda oder Wilmersburger würzig

10 Sek./Stufe 6, umfüllen

 

1 Zwiebel

2 Selleriestangen

5 Sek./Stufe 5

 

20 g Öl zugeben

2,5 min / Varoma / Stufe 1

 

50 g Tomatenmark

200 g Wasser

1 TL Gemüsebrühepulver 

200 g Schlagsahne oder Soja Cuisine

1 TL italienische Kräuter

Salz und Pfeffer

10 Min / 100 °C/Stufe 1

 

180 g Ersatz-Hackfleisch in der Pfanne anbraten. 

Oder vorher Veggie-Hackfleisch nach diesem Rezept zubereiten

(Für Fleischesser: das entspricht ca. 250 g echtem Hackfleisch).

 

(Veggie-)Hackfleisch in den Mixtopf geben

50 g Veggie-Ersatz-Speckwürfel** zugeben

3 Min./100 °C/Stufe 1

 

**ich habe aus den Mini-Veggie-Salamis von Rügenwalder kleine Würfel geschnitten. Alternativ kann man auch Räuchertofu nehmen oder es weglassen.

 

Die Nudeln mit der Soße mischen, in eine große Auflaufform geben oder einen gusseisernen Topf wie ich ihn habe (diesen hier). Käse drüber streuen und bei 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Umluft für ca. 20 Minuten überbacken.

 

Vor dem Servieren mit ein paar Basililumblättern bestreuen.

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Vegetarische Version des Klassikers Rigatoni al forno, vegane Alternative im Rezept aufgeführt, super vorzubereiten

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Heidi (Mittwoch, 07 November 2018 18:28)

    Liebe Amelie, bekommt ihr Rotwein auch nicht? Willkommen im Club....... wieder mal ein schönes Rezept, was ich bestimmt ausprobieren werde.:-*
    LG Heidi

  • #2

    Jacqueline (Freitag, 09 November 2018 18:40)

    Sehr,sehr lecker :0)

  • #3

    Mareike (Sonntag, 11 November 2018 00:28)

    Auch das war ein wunderbares, einfaches Rezept! Nächstes mal versuchen wir es mit Milch statt Sahne und wir brauchen auch weniger Käse für unsere Auflaufform. Wir haben vegetarisches, mediterranes Hack vom Rewe verwendet, das sowohl von der Konsistenz als auch vom Geschmack her wirklich überzeugend war. Ach ja, wir haben das ausnahmsweise ohne (billig) TM gemacht, weil die Reinigung wahrscheinlich mehr Aufwand gewesen wäre, als das bisschen Geschnippel :)))
    Danke dir für deine Mühe und die tollen Rezepte! :)

  • #4

    Amelie (Sonntag, 11 November 2018 19:56)

    Es freut mich, dass es euch geschmeckt hat!! :-)

  • #5

    Tanja (Donnerstag, 15 November 2018 10:14)

    Habe es heute vorgekocht für heute Abend. Habe aber die Soße verdoppelt. Wir lieben viel Soße.