Reistopf "Tikka Masala". Mit Gemüse und Geschnetzeltem.

Reistopf Tikka Masala Thermomix vegetarisch, vegan machbar

 

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende! Wir haben es uns gut gehen lassen - ein bißchen draußen am neuen Baumhaus für die Jungs gewerkelt, ich habe ein wenig an meiner Nähmaschine gesessen und genäht (nein, keine Masken, sondern einen Rock) und abends haben wir Outdoor-Raclette gemacht und den Sommerabend sehr genossen.

 

Heute zum Muttertag hatte ich Lust auf Tikka Masala - aber ich hatte keine Lust, den Reis extra zu kochen und dachte - das kann man doch bestimmt auch mal in der Variante als All-in-One Reistopf machen. Und da es auch in dieser Variante sehr lecker ist, kommt hier das Rezept für euch:

 

1 Stück Ingwer (ca. 1 x 2 cm oder mehr)

2 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

5 Sek./Stufe 5

 

40 g Öl zugeben 

3 Min./Varoma/Stufe 1

 

2 Dosen stückige Tomaten (à 400 g) zugeben sowie

300 g Basmati-Reis

200 g Wasser

100 g Schlagsahne, Kochsahne oder Sojacuisine

2 Msp. Zimt

1/2-1 TL Kreuzkümmel (je nach persönlichem Geschmack)

1 TL Gemüsebrühepulver

1/2 TL Salz

1,5 TL Currypulver

etwas Chilipulver (nach Bedarf)

2 kleine Paprikaschoten in Stücken (z.B. gelb und rot)

1 kleine Zucchini in Stücken

20 Min./100 °C/LL/Stufe 1

 

> Derweil 1-2 Pck Geschnetzeltes Hühnchen Art (à 180 g) in der Pfanne braten - Menge je nach persönlichem Wunsch und Bedarf. (Alternativ mit 200-400 g echtem Geschnetzeltem, das aber noch in der Pfanne würzen)

 

> Reis in eine große Schüssel geben und umrühren (die Flüssigkeit zieht dann noch an), das Geschnetzelte untermischen.

 

> Mit Salz und Pfeffer sowie Kreuzkümmel und Chili abschmecken und mit etwas Petersilie oder Koriander (wer mag) bestreut servieren.

 

Hinweise: mit 2 Pck Veggie-Geschnetzeltem kann man das Gericht für 6 Portionen rechnen. Wer das Veggie-Geschnetzelte selber machen will, der kann diese Rezept (hier klicken) machen. Wer kein Geschnetzeltes nehmen möchte, der kann es auch weglassen, dann reicht der Topf für ca. 4 Portionen.


Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Reistopf Tikka Masala, Reis gekocht in Tomaten und Sahne, indisch gewürzt, mit Gemüse und Geschnetzeltem, z.B. vegetarisch oder vegan, Thermomix, Familienküche

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Oma Diddi (Sonntag, 10 Mai 2020 21:48)

    Hallo, wenn ich keinen frischen ingwer nehme sondern gemahlenen, wie viel müsste ich wohl davon nehmen? Hast du da Erfahrungs Werte?

  • #2

    Amelie (Sonntag, 10 Mai 2020 21:55)

    Hallo Oma Diddi,

    ich würde mich mit 1/2 TL Ingwerpulver rantasten und dann ganz zum Schluss abschmecken.

    Viele liebe Grüße Amelie

  • #3

    Frieda (Montag, 11 Mai 2020 14:40)

    Hallo Amelie,

    hast du eine Alternative zu Tomaten? Leider reagiere ich auf Tomaten und alles was damit zu tun hat. Und viele deiner Rezepte, die mich ansprechen, sind mit Tomaten.

    Liebe Grüße
    Frieda

  • #4

    Amelie (Montag, 11 Mai 2020 16:22)

    Hallo Frieda,

    das ist ja doof!

    Tomaten geben vielen Gerichten den Geschmack - wenn du sie ersetzen willst, wird es geschmacklich anders - das muss man bedenken. Ersetzen würde ich es dann mit Wasser und Sahne und dann mit den Haupt-Gewürzen kräftiger abschmecken. Wenn du die Tomaten hier weglässt, dann wäre es am Ende wahrscheinlich eher ein Curry-Gericht. Das ist auch lecker, aber eben anders. Alternativ könntest du auch Ajvar zugeben - dann hätte es halt eben immer eine Paprika-Note - ich weiß nicht, ob du das magst?

    LG Amelie

  • #5

    Frieda (Montag, 11 Mai 2020 17:43)

    Vielen Dank für den Tipp.
    Ich werde es testen und dann berichten :-)
    LG