Pizzabrötchen mit Käse-Dip. Als Tannenbaum.

Pizzabrötchen mit Käse Dip als Tannenbaum, vegan möglich, Thermomix

Neulich wurde mir ein Rezept von Jamie Oliver eingespielt, bei dem er einen solchen Brötchen-Tannenbaum machte. In der Mitte geschmolzener Ofenkäse. Das sah sehr lecker aus. Leider gibt es ja keine richtige fertige Alternative in vegan für Ofenkäse und so dachte ich mir, mache ich jetzt mal einen Pizzabrötchen-Tannenbaum mit einem Käsedip, der auch in vegan funktioniert und hab kurzerhand meinen Nacho-Dip hervorgekramt und natürlich mein bewährtes Pizzateig-Rezept für Pizzabrötchen. Mmmhh....! ! Selbst die Kinder haben die Jalapenos probiert und haben sie in Kombi mit dem Käse und den Brötchen gar nicht als so scharf empfunden, sondern zusammen alles als sehr lecker. 

 

Hier kommt das Rezept: 


Anzeige
Anzeige

Für den Teig:

 

1/2 Würfel Hefe

1/2 EL brauner Zucker

300 g Wasser

2 min / 37° / St. 2

 

400 g Mehl Typ 405, 550 oder Type 00 (z.B. dieses hier)** dazu sowie

100 g Hartweizengrieß

1/2 EL Salz

4 min / Knetstufe

 

**Type 00 ist mein Favorit, damit wird der Teig elastisch, aber reißt nicht. Man bekommt es nicht überall. Ich habe es in der Metro gekauft, gibt es aber auch bei Real oder bei Amazon, siehe Link oben.

 

Ich lasse zum Schluss immer noch einen Schwung Mehl durch die Öffnung rieseln, während die Knetstufe noch läuft, damit sich der Teig gut herausnehmen lässt.  

 

Den Teig nun am besten ca. 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen. 

 

Tannenbaum legen, Teig formen

 

1 Backblech mit Backpapier belegen und 1 Schüssel für den Dip auf die untere Hälfte stellen.

 

Den Teig in ca. 32 gleichgroße Teile teilen.

Am einfachsten geht es so: Teig zu einer Kugel formen, diese in 8 gleichgroße Stücke teilen. Diese 8 Stücke wieder rund formen und nochmal in 4 gleichgroße Stücke teilen. Die Teiglinge zwischendurch mit einem Handtuch abdecken, damit sie nicht austrocknen.

 

Diese kleinen Teigstücke dann zu kleinen runden Pizzabrötchen formen und als Tannenbaum auf das Backblech und im unteren Bereich um die Schüssel legen. Sie dürfen sich leicht berühren, sollen aber nicht eng an eng liegen, da sie ja beim Backen noch aufgehen.

 

Schauen, dass es ungefähr hinkommt mit der Aufteilung, falls noch 1 Bällchen fehlt, einfach von den größeren Teiglingen etwas abnehmen, kleinere Teiglinge sind halb unter der Schüssel gut aufgehoben. 

 

Schüssel wieder entfernen.

 

1 Ei verquirlen bzw. etwas Pflanzenmilch nehmen und mit 1 EL Oregano vermischen. Die Brötchen damit bepinseln.

 

Backen:

ca. 20-25 Min. bei 200 °C Ober-/Unterhitze backen.

 

Nach dem Backen die Schüssel wieder reinstellen und die Brötchen mit Jalapenos belegen. 

 

Für den Käse-Dip:

 

40 g Butter oder Alsan

1,5 min / 100 Grad / St. 1

 

15 g Mehl zugeben

1,5 min / 100 Grad / St. 1

 

150 g Milch, Pflanzenmilch oder helles Bier zugeben sowie

150 g Cheddar-Käse oder Wilmersburger würzig bzw. Simply V, in Stücken

4 min / 90 Grad / Rührstufe

 

1/4 TL Paprikapulver zugeben sowie

1/2 TL Knoblauchpulver

1 TL flüssiges Chili oder etwas Chilipulver

15 Sek / St. 8

 

Den Dip in die Schüssel füllen und sofort mit den Brötchen und Jalapenos servieren.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

Pizzabrötchen mit Käse-Dip, vegan möglich, mit Jalapenos, pikant, lecker, Thermomix

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Lg (Donnerstag, 17 Dezember 2020 20:30)

    Ich habe es heute gleich nachgemacht und es war wirklich sehr lecker...besonders passend der Weihnachtsbaum und die Kinder hatten große Freude "die Kugeln" zu formen

  • #2

    Amelie (Freitag, 18 Dezember 2020 09:14)

    Hallo Lg,

    das freut mich sehr!!

    LG Amelie

  • #3

    Mary (Freitag, 18 Dezember 2020 19:18)

    Meine Tochter und mein Mann fanden es super! Danke sehr!

  • #4

    Sandra (Montag, 21 Dezember 2020 18:53)

    Hallo Amelie, denkst du, ich kann den Tannenbaum schon vormittags legen, mit einem feuchten Tuch abdecken und dann abends backen?

    Liebe Grüße und frohe Weihnachten,
    Sandra

  • #5

    Amelie (Montag, 21 Dezember 2020 20:06)

    Hallo liebe Sandra,

    der wird weiter aufgehen und am Ende dann nicht mehr so schön aussehen - es wird dann nach dem Backen eher eine einheitliche Masse sein. Du kannst die Brötchen aber auch einfach schon vormittags backen. Die schmecken auch kalt sehr lecker. Oder du schiebst sie zum Erwärmen dann einfach nochmal ne Runde in den Ofen bei 100 °C während du die Käsesoße machst.

    LG Amelie

  • #6

    Linda (Dienstag, 05 Januar 2021 16:09)

    Ganz großartig! Mehrfach nachgebacken und beim letzten Mal zusätzlich mit Parmesan und geräuchertem Paprikapulver bestreut. Ein Genuss!