Neurodermitis: selbst gemachte Pflegeprodukte. Ohne Cortison.

Pflegender Balsam mit Kamille für trockene Haut und bei Neurodermitis, selbst gemacht, Thermomix

Wie ich bereits beim Kamillenbalsam erzählte, verdankt ihr diesen Blogeintrag Leserin Denise. Ihr Sohn hat sehr empfindliche Haut und ist zudem auch noch an Neurodermitis erkrankt. Wie gut sie mit meinen DIY-Rezepten zurechtkommt, hat sie mir per Kommentar und Email geschrieben. Da ich oft Anfragen diesbezüglich bekomme, möchte ich nun die Erfahrungen von Denise teilen und hoffe, sie helfen dem einen oder anderen von euch genauso gut, sodass ihr auf Cortison-haltige Cremes verzichten könnt. 

 

Bitte beachtet, dass ich kein Arzt oder Apotheker bin, ich gebe nur die Erfahrung weiter, die andere mit meinen Rezepten gemacht haben. Ob diese Cremes bei jedem helfen, kann ich nicht sagen, da jede (Neurodermitis-)Haut sicherlich anders ist. Probiert es aus und fragt ggf. vorher den Arzt eures Vertrauens.

 

Hier kommt die Zusammenfassung für erfolgreich getestete DIY-Cremes von meinem Blog für trockene und an Neurodermitis erkrankter Haut:

Pflegender Kamillenbalsam

 

Rezept: hier klicken

 

Anwendung: 

tagsüber auf die trockenen und offenen Stellen geben

 

So lange in Kombination mit der Wind- und Wettercreme anwenden, bis die Stellen weg sind. 

 

Bei offenen Stellen zusätzlich als Tinktur einen selbst gemachten Kamillensud auftragen. 

 

 

Wind- und Wettercreme

 

Rezept: hier klicken

 

Anwendung: 

30 Min. vor dem Schlafengehen auf die trockenen und offenen Stellen geben, es sollte unbedingt Luft an die Stellen kommen, damit es einziehen kann.

 

So lange in Kombination mit dem Kamillenbalsam anwenden, bis die Stellen weg sind. 

 

Bei offenen Stellen zusätzlich als Tinktur einen selbst gemachten Kamillensud auftragen. 

 

 

Bodybutter 

 

Rezept: hier klicken

>> Aber: ohne Zugabe des ätherischen Öls!

 

Anwendung: 

als Basis Bodylotion für den ganzen Körper tagsüber anwenden

 

 

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

 

 

Pinne diesen Blog-Beitrag auf deine Pinterest-Wand (mobile Ansicht hier klicken)

Pflegender Balsam mit Kamille, reichhaltige Nachtcreme, Basis Bodylotion  für trockene Haut und bei Neurodermitis, Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Bettina (Dienstag, 10 November 2020 13:30)

    Hallo Amelie,
    ich hab nun den Kamillenbalsam für meinen Sohn gemacht und möchte auch noch die Butter amchen. Aber mal eine Frage, hat die Bekannte denn ein spezielles Duschgel /shampoo verwendet oder da auch einfach die von dir benutzt?
    Schon mal vielen Dank
    VG Bettina

  • #2

    Amelie (Dienstag, 10 November 2020 18:05)

    Hallo Bettina,

    ich habe die Mail der Leserin dazu leider nicht mehr, um sie nochmal anzuschreiben und sie zu fragen. Daher kann ich dir das jetzt leider nicht sagen. Aber vielleicht liest sie das hier ja und kann es dir dann beantworten.

    LG Amelie

  • #3

    Bettina (Mittwoch, 11 November 2020 14:04)

    Hallo Amelie,
    vielen DanK für deine Rückmeldung.
    Aber was verwendest du denn z.B. für deine Kinder, das was ihr Erwachsene auch benutzt?
    LG Bettina

  • #4

    Amelie (Mittwoch, 11 November 2020 14:43)

    Hallo Bettina,

    ja, wir verwenden alle den Dusch-Schaum, die Kinder das reguläre Shampoo und ich die Haarseife. Ich kaufe tatsächlich seit Jahren keine Dusch- und Pflegeprodukte mehr, nur noch selbst gemachtes (außer Make Up, Eyeliner und Mascara - das hab ich nie hingekriegt)

    LG Amelie

  • #5

    Bettina (Donnerstag, 12 November 2020 08:46)

    Hallo Amelie,
    ah ok, super vielen Dank für dein Tipp. Das verscuh ich dann acuh mal.

    Ganz liebe Grüße und mal wieder ein dickes Lob für deinen Blogg.
    Ich liebe die Seite und probier vieles aus:)

    Bettina