Wind- und Wetter-Creme. Für geschützte (Kinder-) Haut im Winter.

Wind- und Wettercreme für empfindliche Haut bei kaltem Wetter oder Wind aus dem Thermomix, Naturkosmetik vegan

Ich muss ja zugeben, dieser spontane Wintereinbruch letzte Woche war und ist nichts für mich. Das ging mit ein wenig schnell - der Große braucht noch ne neue Winter-Matschhose für den Kindergarten, der Jüngste eine neue Winterjacke. Also musste es letzte Woche mit einer etwas engen Hose und einer knappen Jacke mal eben so gehen. Hat die Jungs nicht gestört, die fanden den ersten Schnee natürlich geradezu fantastisch und waren morgens so schnell aus dem Bett, als wäre Weihnachten und nicht Kindergarten. 

 

Nun habe ich mich dieses Wochenende auf das kalte Wetter vorbereitet und den Kindern eine Wind- und Wetter-Creme gemixt, der ihr Gesicht vor dem eiskalten Wind schützen soll. Wetten jetzt wird´s nochmal richtig warm, jetzt, wo ich vorbereitet bin? ;-)

120 g Mandelöl oder ein anderes gutes Basisöl - Babyöl geht notfalls auch

5 g Japanwachs/Beerenwachs oder Bienenwachs 

15 g Lamecreme (Emulgator)

8 min / 70° / Rührstufe

 

10 g Hydrolat (z.B. Hamameliswasser, hilft bei Hautreizungen) oder notfalls destilliertes Wasser.

1 TL Vitamin E

10 Tropfen Biokons

1 min / St. 3 , etwas runterschieben

1 min / St. 6, danach vom Deckel und Rand runterschieben

30 Sek / St. 2 - 3

 

  

Die Creme lässt sich sehr gut verteilen, es bleibt ein angenehmes Hautgefühl und ein leichter Film vom Wachs auf der Haut.

 

Man kann sicherlich auch eine schützende Creme einfach aus (Mandel-)Öl und Wachs herstellen, allerdings finde ich dies persönlich eher unangenehm, wenn man im Gesicht extrem glänzt und man sich so komplett zugeschmiert fühlt. Da stehen meine Kinder auch nicht drauf. Diese Version lassen sich glücklicherweise ohne Gemecker ins Gesicht schmieren ;-) Daher habe ich mich für Lamecreme als Emulgator entschieden, den verwende ich auch bei anderen Creme-Rezepten (siehe unten). 

 

 

 

 

Weitere Rezepte mit Lamecreme findest du hier:

Bodybutter. Für samtig weiche Haut. Mehr Infos...

Hand- oder Gesichtscreme. Langanhaltendes weiches Hautgefühl. Mehr Infos...

Kommentar schreiben

Kommentare: 23
  • #1

    Amelie (Mittwoch, 01 Februar 2017 21:03)

    Für Bettina O., die das ganze ohne Thermomix machen möchte:

    120 g Mandelöl oder ein anderes gutes Basisöl - Babyöl geht notfalls auch
    5 g Japanwachs (vegan) oder Bienenwachs
    15 g Lamecreme (Emulgator)
    in einem hohen Gefäß auf niedriger Temperatur erhitzen, bis das Wachs und die Lamecreme geschmolzen sind. Dabei immer rühren.
    10 g Hydrolat zugeben und mit einem Stabmixer alles zu einer richtigen Creme mixen, bis nichts mehr krümelig ist, sondern alles eine geschmeidige Masse ist.

  • #2

    Florentina (Mittwoch, 27 November 2019 11:29)

    Hallo Amelie,

    kann ich auch Rosenwasser als Hydrolat verwenden? Oder ist das was ganz anderes? Bin ganz neu dabei, daher hab ich noch keine Ahnung :-)

    LG und danke

  • #3

    Amelie (Mittwoch, 27 November 2019 11:37)

    Hallo Florentina,

    kein Problem! ;-)

    Rosenwasser, das ich überall nutze und auch verlinkt habe, ist ein Hydrolat - daher kannst du das nehmen - allerdings nicht verwechseln mit Rosenwasser aus der Backabteilung, das ist nur mit Rosenduft aromatisiertes Wasser und dafür nicht geeignet.

    Viel Spaß beim Ausprobieren! Und wenn weitere Fragen sein sollten, melde dich. ;-)

    LG Amelie

  • #4

    Tracy (Montag, 02 Dezember 2019 16:44)

    Hi Amelie,

    Kann man das Vitamin E weglassen? Ich habe sonst alle Zutaten bzw. müsste destililliertes Wasser nehmen. Oder wirkt die Creme dann nicht so gut wenn ich Vitamin E weglasse und Hamameliswasser austausche?

    LG, Tracy

  • #5

    Amelie (Montag, 02 Dezember 2019 18:11)

    Huhu,

    doch kannst du do machen.

    LG Amelie

  • #6

    Tracy (Montag, 02 Dezember 2019 20:14)

    Prima, danke!!

    LG, Tracy

  • #7

    Tanja (Donnerstag, 12 Dezember 2019 08:32)

    Liebe Amelie,

    ich habe gestern die Creme für meine Jungs hergestellt. Heute ist sie aber ganz fest und sieht nicht so toll aus, wie Deine im Bild � Was könnte ich falsch gemacht haben?

    Lg Tanja

  • #8

    Amelie (Donnerstag, 12 Dezember 2019 09:42)

    Hallo Tanja,

    hast du sie irgendwo gehabt, wo es besonders kalt war? Hast du schonmal probiert, sie nochmal neu aufzuschlagen?

    Ansonsten können Messfehler passiert sein beim Wachs?
    5 g sind eine ganz ganz kleine Menge - Wachs ist das, was es hart macht - 5 g sind sehr wenig, daher kann es ggf. ein Messfehler sein. Vielleicht erinnerst du dich, wieviel du reingegeben hast? Manchmal spinnt ja auch die Thermomix-Waage und zeigt nicht richtig an.

    Oder hast du andere Zutaten verwendet? Kein Mandelöl sondern etwas anderes wie Sheabutter oder Kakaobutter oder so?

  • #9

    Tanja (Donnerstag, 12 Dezember 2019 09:56)

    Hallo Amelie,

    danke für die schnelle Rückmeldung. Habe mich genau an die Zutaten gehalten. Vllt schlage ich sie nachher einfach nochmal auf. Wenn sie dann immer noch zu fest ist, kann ich dann einfach nochmal Mandelöl zugeben? Meinst Du das hilft? Gestern Abend war sie richtig toll.

    LG

  • #10

    Amelie (Donnerstag, 12 Dezember 2019 10:19)

    Hallo Tanja,

    ich denke, das Aufschlagen wird nochmal etwas bringen. Ja, ansonsten gib noch etwas Mandelöl dazu. Berichte gerne, ob das Aufschlagen geklappt hat - vielleicht ist es einfach noch nicht richtig emulgiert und daher fest.

    Liebe Grüße Amelie

  • #11

    Tanja (Samstag, 14 Dezember 2019 09:29)

    Liebe Amelie,

    kurzes Update: das Aufschlagen mit nochmal 10g Babyöl (meine Jungs mögen den Geruch) hat wunderbar geklappt.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Lg und einen schöne Adventszeit
    Tanja

  • #12

    Lisa (Dienstag, 30 Juni 2020 21:40)

    Hallo, das Rezept klingt toll. Kann ich die lamecreme durch emulsan ersetzen? Oder haben die andere Eigenschaften?
    LG, Lisa

  • #13

    Amelie (Dienstag, 30 Juni 2020 22:24)

    Hallo Lisa,

    Nein. Lamecreme ist ein ganz einfacher Emulgator, der in beide Richtungen funktioniert, also als Emulgator in einer Wasser-in-Öl-Emulsion und Öl-in-Wasser-Emulsion. Daher verzeiht er einem jeden Messfehler und man kann ihn für sämtliche Cremes verwenden, egal wie hoch der Wasser- oder Ölanteil ist. Des weiteren sorgt Lamecreme für dieses sehr angenehme Gefühl auf der Haut, daher ist Lamecreme in meinen Rezepten nicht zu ersetzen.

    LG Amelie

  • #14

    Mimi (Samstag, 22 August 2020 18:06)

    Hallo, erstmal dankeschön für deine tollen Rezepte. Ich habe soeben diese Creme gemacht. Leider ist sie noch ziemlich flüssig. Wird diese noch fester? Deine schaut richtig cremig aus. Hast du sie nochmals im Glas verrührt?
    Was könnte ich falsch gemacht haben?
    Lg Mimi

  • #15

    Amelie (Samstag, 22 August 2020 18:14)

    Huhu!

    12-24 Stunden Geduld, dann ist sie so wie sie sein sollte.

    LG Amelie

  • #16

    Mimi (Samstag, 22 August 2020 18:25)

    Danke für deine schnelle Antwort. Bin absoluter Anfänger:).
    Kann ich das Glas verschließen oder soll es 12-24 Stunden offen stehen?

  • #17

    Amelie (Samstag, 22 August 2020 18:32)

    Am besten offen, sonst bildet sich Schwitzwasser.

    LG Amelie

  • #18

    Anna (Mittwoch, 07 Oktober 2020 16:21)

    Hallo, wo bekomme ich denn die ganzen Zutaten her? Aus der Apotheke, Drogerie, Reformhaus? Danke für die Info! LG

  • #19

    Amelie (Mittwoch, 07 Oktober 2020 17:58)

    Die Zutaten anklicken, dann landest du bei meinen Shoppinghinweisen.

    LG Amelie

  • #20

    Mareen (Dienstag, 20 Oktober 2020 15:42)

    Hallo,

    Vielen Dank für dieses Rezept und den Kamilenbalsam, der schon seit 2 Wochen bei uns in Gebrauch ist und wirklich heilsam SCHEINT.

    Ich HABE nun auch diese Creme gerade für meinen Neurodermitis geplagten Sohn gemacht und frage mich, ob man auch 1g Korianderöl mit zu tun könnte. Da diesem nachgesagt wird, Pilze abzutöten und entzündungshemmend zu sein. Bisher habe ich dies immer in die DAC Basiscreme auf Empfehlung des Arztes gemischt und damit hatten wir keine eitrigen Entzündungen mehr.

    Lieber Grüße

    Mareen

  • #21

    Amelie (Dienstag, 20 Oktober 2020 18:14)

    Hallo Mareen,

    wenn ihr bisher gute Erfahrungen mit Korianderöl gemacht habt, klar! Ich würde nur schauen, dass die Verhältnisse von der Menge her zueinander dann der entsprechen wie ihr es bei der DAC Basiscreme gemacht habt.

    LG Amelie

  • #22

    Annemieke (Samstag, 07 November 2020 10:17)

    Liebe Amelie,

    ich habe die WW-Creme als Handcreme für mich entdeckt.
    Ich habe seit Kindesbeinen Neurodermitis, inzwischen vorwiegend "nur" noch an den Händen.
    Meine Tätigkeit als Altenpflegerin ist dazu auch nicht gerade förderlich. Dadurch sind meine Hände meist trocken, gerötet und eingerissen.

    Deine WW-Creme wird von meinen Händen förmlich aufgesaugt, die risse werden weniger und die Haut wird wieder glatter!

    Vielen lieben Dank!
    Mach weiter so!

    Annemieke

  • #23

    Amelie (Samstag, 07 November 2020 10:27)

    Hallo Annemieke,

    das freut mich wirklich sehr, dass sie dir so gut hilft!!!

    LG Amelie