Müsli-Muffins mit Apfel. Yummy!

Käse Stangen mit Möhren und Sonnenblumenkernen

Als Idee für die Brotdose der Jungs schwebten mir Frühstücksmuffins vor, die so in Richtung Bircher-Müsli gehen, also mit Rosinen, Apfelstückchen, Haferflocken, Joghurt etc. 

Um mir ein passendes Rezept zu überlegen, habe ich mich ein bisschen an das Rezept der Pizzabällchen gehalten und das Rezept einfach so umgestrickt, dass dabei schlussendlich diese Müsli-Muffins herausgekommen sind. Sie sind saftig, nicht zu süß und wunderbar für ein Frühstück geeignet.

 

Meine Jungs fanden sie super, sie machten gut satt und es ist mal was anderes zum klassischen Schulbrot. Gibt es garantiert wieder! 

 

Hier kommt das Rezept für euch:



Ergibt 12 Muffins. 

 

 

Für den Teig:

 

2 Äpfel entkernen und mit einem Messer in Würfel schneiden (= ca. 250-300 g Apfelstücke, kommt nicht aufs Gramm an)

 

300 g Mehl Type 550, 405 oder 630 in den Mixtopf geben sowie

100 g neutrales Öl (z.B. Keimöl, Sonnenblumenkernöl o.ä.)

50 g Zucker (oder mehr, wer es süßer mag)

1 Pck. Vanillezucker oder 1 TL Vanillepaste

100 g Rosinen

50 g Haferflocken

100 g gehackte Mandeln 

2 geh. TL Backpulver

250 g Magerquark oder 200 g Soja Skyr

10 g Zitronensaft

1 Ei oder 40 g Sojamilch

Apfelstücke aus Schritt 1

2 Min./Teigstufe

 

>dabei den Spatel durch die Öffnung stecken, damit sich alles gut vermischt.

  

Backen:

 

 

Ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen auslegen. 

 

Mit einem Löffel den klebrigen Teig entnehmen und in die Papierförmchen setzen. Der Teig ist höher als die Muffin-Form-Mulde, er geht nicht stark auf und verläuft auch nicht, daher kann er ruhig höher eingefüllt werden als die Papierförmchen sind oder man nimmt, wie ich, hohe Papierförmchen.

 

Wer mag, kann noch weitere gehackte Mandeln oder auch Haferflocken oben auf den Teig streuen.

 

Bei 180 °C Ober-/Unterhitze für ca. 25 Min. backen.

 

Komplett auskühlen lassen.

 

Hinweise:

 

Die Muffins sind nach dem Backen innen noch sehr feucht. Abkühlen lassen. Sie sind saftig und etwas kompakter als man es von regulären Muffins kennt, das liegt am Quark-Öl-Teig. 

 

Uns hat der Zuckeranteil gereicht, wer es süßer mag, kann das nach seinen persönlichen Vorlieben abändern.

 

Bei der veganen Version ggf. etwas mehr Mehl zugeben, Quark ist fester von der Konsistenz her.

 

Für eine glutenfreie Version hat Leserin Christine glutenfreies Hafermehl verwendet (siehe Kommentare).

 

 

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Müsli Muffins ans Schul Snack, Muffins aus Quark Öl Teig mit Äpfeln, Mandeln, Rosinen, Haferflocken, Magerquark, vegan möglich, Frühstück, Schulbrot, Thermomix

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

 

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

Kommentar schreiben

Kommentare: 29
  • #1

    Franzi (Dienstag, 07 September 2021 19:47)

    Juchu, werden morgen direkt ausprobiert! - danke!

  • #2

    Meltem (Dienstag, 07 September 2021 20:03)

    Das hört sich so lecker an. Kann man die Rosinen auch weglassen oder durch Cranberries ersetzen? Kann man den Zucker durch Ahorn Sirup oder pürierte Datteln ersetzen? Wenn ja, wie viel nimmt man dann? Hast du Zucker mal so ersetzt? LG

  • #3

    Amelie (Dienstag, 07 September 2021 20:30)

    Hallo Franzi, das freut mich!! :-)

    Hallo Meltem, du kannst sie weglassen oder mit Cranberries ersetzen. Ich würde sie wahrscheinlich eher ersetzen, das macht den Muffin etwas "spannender". Pürierte Datteln machen das ganze wahrscheinlich sehr viel klebriger - genauso flüssige Süße wie Ahornsirup. Kann man sicherlich machen (50 g Ahornsirup z.B.) - hab ich aber noch nicht probiert - kann dir zur Endkonsistenz deswegen leider nichts sagen.

    LG Amelie

  • #4

    Dani (Mittwoch, 08 September 2021 08:28)

    Das ist ne tolle Idee für die Vesperdose! Meinst du, die kann man gut einfrieren, damit sie dann nach und nach verbraucht werden können? Liebe Grüße

  • #5

    Amelie (Mittwoch, 08 September 2021 08:54)

    Hallo Dani,

    das habe ich jetzt nicht ausprobiert, aber ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte. :-)

    LG Amelie

  • #6

    Nicole (Mittwoch, 08 September 2021 09:17)

    Kann man den Quark auch durch Joghurt ersetzen? Laktosefreier Joghurt ist einfacher zu bekommen �

  • #7

    Amelie (Mittwoch, 08 September 2021 09:29)

    Hallo Nicola,

    ja, ich würde wahrscheinlich etwas weniger nehmen. 180-200 g, weil Joghurt flüssiger ist.

    LG Amelie

  • #8

    Sabrina (Mittwoch, 08 September 2021 09:50)

    Auf welcher Stufe zerkleinerst du dir Äpel und wie lange?

  • #9

    Amelie (Mittwoch, 08 September 2021 09:52)

    Hallo Sabrina,

    das mache ich manuell mit dem Messer, damit es nicht zu klein wird und nicht zu viel Flüssigkeit austritt und sich die Äpfel dann nicht mehr gut vermischen lassen.

    LG Amelie

  • #10

    Daniela (Mittwoch, 08 September 2021 09:53)

    Kann man den Quark oder Joghurt auch durch etwas anderes ersetzen damit es vegan ist

  • #11

    Amelie (Mittwoch, 08 September 2021 09:58)

    Hallo Daniela,

    ja, mit Soja Quark oder Soja Skyr.

    LG Amelie

  • #12

    Valeria (Mittwoch, 08 September 2021 15:55)

    Mega!

  • #13

    Anita (Mittwoch, 08 September 2021 21:27)

    Heute getestet und für gut befunden
    ☺️ Sind aich turbo schnell gemacht. Habe die Äpfel gemixt damit meine Kleine nicht bemerkt was sie isst

  • #14

    Christine (Mittwoch, 08 September 2021 22:32)

    Hab die Muffins heute ausprobiert und muss sagen die sind super lecker geworden. Da ich eine Gluten Unverträglichkeit habe habe ich einfach glutenfreies Hafermehl genommen und die Muffins sind echt gut geworden. Danke für das tolle Rezept.

  • #15

    Amelie (Donnerstag, 09 September 2021 08:11)

    Hallo Christine,

    vielen Dank für dein Feedback! Ich werde das mal oben im Rezept aufnehmen. Für alle, die sich glutenfrei ernähren müssen ist das super hilfreich! Danke dir!

    LG Amelie

  • #16

    Daniela (Donnerstag, 09 September 2021 11:03)

    Super lecker. Ich hab sie mit 180g Joghurt gemacht.
    Danke für das tolle Rezept.

  • #17

    Lea Eiteneuer (Donnerstag, 09 September 2021 22:12)

    Hallo Amelie,
    Kann man die Muffins am Vortag backen? Morgens vor der Schule wäre mir das zu aufwendig.
    Liebe Grüße Lea

  • #18

    Amelie (Freitag, 10 September 2021 07:55)

    Hallo Lea,

    na klar, so mache ich das ja auch. :-)

    LG Amelie

  • #19

    Bianca (Freitag, 10 September 2021 21:09)

    Tolle Idee!
    Kann ich die mandelstifte weglassen oder ersetzen damit meine einjährige die auch essen kann?
    LG

  • #20

    Amelie (Freitag, 10 September 2021 21:43)

    Huhu!

    Ja, kannst du!

    LG Amelie

  • #21

    Ev (Montag, 13 September 2021 10:35)

    Hallo Amelie, danke für die tollen Rezepte und Tipps. Mein Mann und ich sind zwar aus der Schule raus, sind bereits Rentner, aber wir nutzen gern gutes Wetter zum Wandern. Jedesmal in ein Restaurant zu gehen wird ganz schön teuer und so nutze ich Proviantvorschläge für unterwegs. Die Muffins gefallen mir Recht gut und ich werde sie auch backen, nur wo bekommt man so grosse Papiermuffinfoermchen her. In unserem Raum leider nicht zu bekommen. Sieht etwas aus wie selbst gebastelt. Sollte es so sein, würdest Du bitte eine kleine Faltanleitung beilegen. Ich denke es ist nicht so schwer aber der Teig möchte ja auch nicht durchlaufen. Vielen lieben Dank und liebe Grüsse zum Wochenstart.

  • #22

    Amelie (Montag, 13 September 2021 10:55)

    Hallo liebe Ev!

    Als Proviant zum Wandern sind die Muffins auch super!

    Ich habe die großen Papierförmchen bei Aldi mal gekauft. Du kannst dir aber auch welche aus Backpapier selber basteln, das habe ich bei dem Rezept der Bananenbrot-Muffins mal gemacht:

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/bananenbrot-muffins/

    Ich habe 15 x 15 cm große Backpapierquadrate ausgeschnitten, ein Glas in der Größe der Muffinmulde drauf gestellt und das Papier einfach drum herum gefaltet. Dann in die Muffinmulde gestellt und gefüllt.

    Liebe Grüße Amelie

  • #23

    Ev (Montag, 13 September 2021 11:16)

    Danke liebe Amelie, heute oder morgen wird Bastelst sein�

  • #24

    Julia (Dienstag, 14 September 2021 08:10)

    Hallo Amelie,

    habe die Muffins auch gemacht, sie kamen super an. Habe als kleines Schmankerl ein paar Schokodrops oben drauf gegeben. Sehr lecker, wird es öfter geben. Danke für das Rezept. Als nächstes probier ich die Pizza Bällchen.

    Liebe Grüße Julia

  • #25

    Jessy (Sonntag, 19 September 2021 16:05)

    Werden gleich ausprobiert. Wie lange halten die sich wohl, wenn man sie in einer Keksdose aufbewahrt? Ich möchte sie als Snack für's Kind machen. Wenn er aus der Schule kommt, hat er Hunger und futtert dann meistens irgendeinen Mist. So könnte er sich immer eins oder zwei aus der Dose nehmen und wäre für's erste satt.

  • #26

    Amelie (Montag, 20 September 2021 08:18)

    Hallo Jessy,

    ich würde sie eher im Kühlschrank aufbewahren - 2-3 Tage. Oder einfrieren und am Vorabend einfach herausholen, dann sind sie nach der Schule auf jeden Fall aufgetaut und essbereit.

    Liebe Grüße Amelie

  • #27

    Jessy (Montag, 20 September 2021 11:07)

    Hallo Amelie,
    vielen Dank für deine Antwort. Kühlschrank ist natürlich auch eine Alternative. Danke... Ich habe sie gestern Abend noch gebacken und mal einen genascht. Super lecker. Vielen Dank für das Rezept. Ich habe übrigens eine Muffinform aus Silikon. So waren die Tütchen nicht nötig. Spart wieder ein bisschen Abfall. Hat auf jeden Fall super geklappt und wird bestimmt wieder Nachschub gebacken, weil sie echt super schmecken. LG Jessy

  • #28

    Andrea (Montag, 20 September 2021 20:39)

    Heute ausprobiert und für oberlecker befunden.

  • #29

    Imke (Dienstag, 21 September 2021 14:29)

    Boah was für eine gute Idee mal wieder!!! Danke!
    Ich habe schon so einige MÜslimuffins-Rezepte ausprobiert in den letzten Jahren, aber diese hier sind echt die besten! :-)
    Da meine Kinder mit möglichst keinem Industriezucker aufwachsen, habe ich die 50 g Zucker einfach durch 50g zermatschte reife Banane ersetzt. Das ging super!