Mousse au Eierlikör. Knaller-Dessert!

Mousse au Eierlikör, Thermomix

 

Ich habe in der letzten Zeit so viele kindgerechte Rezepte veröffentlicht - heute mal eins, das einfach mal nur für die Erwachsenen ist und das man z.B. dann essen kann, wenn die Kinder im Bett sind und man sich einen gemütlichen Sofa-Abend mit dem Liebsten macht. Oder auch, wenn man Gäste hat - oder zu Weihnachten - ist ja auch nur noch 8 Wochen hin bis dahin. 

 



 

400 g eiskalte Sahne oder vegane Schlagcreme

auf Stufe 10 steif schlagen (ca. 10 Sek, mit Sichtkontakt)

 

Sahne umfüllen, Mixtopf spülen.

 

200 g weiße Schokolade** in den Mixtopf geben sowie

100 g Eierlikör (klassisch oder vegan)

4 Min./60 °C/Stufe 1

 

**iChoc hat vegane weiße Schokolade

 

Die geschmolzene Schokolade zur Sahne geben und vorsichtig unterheben, in 4 Dessertgläser füllen und mind. über Nacht in den Kühlschrank stellen. 

 

Für die Deko am nächsten Tag

100 g Sahne oder vegane Schlagcreme mit dem Handmixer steif schlagen (für Thermomix ist es zu wenig Menge)

> als Tuffs auf die Creme setzen

> mit Raspelschokolade garnieren

> mit Eierlikör begießen

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

  

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand (mobile Ansicht hier klicken)

Mousse au Eierlikör - Knaller Dessert für Erwachsene, an Festtagen wie Weihnachten oder Ostern oder wenn man Gäste hat oder einfach nur so, weil man Eierlikör so gerne mag

Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    PetziPetra (Mittwoch, 30 Oktober 2019 05:16)

    Klingt ja wirklich lecker. Vielen Dank für die Idee, werde sie für den Feiertag richten.

  • #2

    Julia (Samstag, 02 November 2019 07:00)

    Hallo liebe Amelie, ich weiß es ist extra mal wieder ein Rezept für Erwachsene, aber wir könnte ich denn den Eierlikör am besten ersetzen? Einfach nur mit Vanillepudding? Ein Gast darf leider kein Alkohol und sie soll ja nicht leer ausgehen.....:)
    Dankeschön!

  • #3

    Amelie (Samstag, 02 November 2019 10:31)

    Hallo Julia,

    dann würde ich Vanillesoße nehmen.

    Liebe Grüße Amelie

  • #4

    Gabi (Donnerstag, 07 November 2019 16:30)

    Hallo
    Ich hab eine dumme Frage was meinst du mit Mixtopf..wird die schoko darin flüssig..oder soll ich sie vorher schmelzen
    .lg

  • #5

    Amelie (Donnerstag, 07 November 2019 16:35)

    Hallo Gabi,

    das ist ein Thermomix-Rezept. Die Schokolade kommt in den Thermomix-Topf und wird darin direkt geschmolzen. Wenn du keinen Thermomix hast, dann muss die Schokolade im Wasserbad geschmolzen werden, sonst wird sie zu heiß und wird klumpig.

    LG Amelie

  • #6

    Silke (Donnerstag, 28 November 2019 21:15)

    Hallo Amelie,

    das Dessert ist Meeeegaaa!! Wir haben es gestern für Weihnachten ausprobiert und sind wirklich begeistert! Vielen Dank für das Rezept!!

    Beste Grüsse,
    Silke

  • #7

    Ingrid (Sonntag, 15 Dezember 2019 23:52)

    Super bekomme Besuch, ist ein tolles Dessert. DANKE

  • #8

    Tumai (Freitag, 20 Dezember 2019 19:51)

    Hallo Amelie, ich hab da mal ne blöde Frage, der Eierlikör kommt nur zum Schluss obendrauf, oder?! Nicht noch extra was in die Sahne? ( weil die so gelb aussieht...)

  • #9

    Amelie (Freitag, 20 Dezember 2019 20:44)

    Hallo!

    Doch - im zweiten Schritt kommt Eierlikör mit rein.

    LG Amelie

  • #10

    Pamela (Montag, 23 Dezember 2019 23:27)

    Hi ich hab das eben ausprobieren wollen als Dessert morgen.
    Bin grad aber etwas ratlos. Als ich die geschmolzene Schoki mit der Sahne untergehoben habe war die Sahne nicht mehr fest so flockig und alles flüssig. Ist das so richtig? Hab jetzt die 4 Gläser im Kühlschrank. Bin jetzt am gucken nach einer Alternative. Hab ich denn alles richtig gemacht? Und ist das so das es dann so flüssig ist und man von der festen Sahne nix mehr sieht?

  • #11

    Doris (Donnerstag, 26 Dezember 2019 15:49)

    Wirklich ein Knaller...ist gestern super angekommen beim Falilienweihnachtsessen.

  • #12

    Amelie (Samstag, 28 Dezember 2019 18:33)

    Hallo Pamela,

    ich konnte deine Frage leider nicht schneller beantworten, da ich im Krankenhaus lag.

    Ich bin mir aber sicher, dass alles geklappt hat und du alles richtig gemacht hast.

    LG Amelie

  • #13

    Sandra (Dienstag, 31 Dezember 2019 07:36)

    Gibt es auch eine Zubereitungsanleitung, für die, die keinen Thermomix haben? Würde es auch gerne für Silvester ausprobieren!

  • #14

    Amelie (Dienstag, 31 Dezember 2019 11:11)

    Hallo Sandra,

    na klar. ;-)

    Sahne schlagen.

    Eierlikör erwärmen, vom Herd ziehen und die weiße Schokolade darin schmelzen, dabei immer rühren. Noch ein bißchen abkühlen lassen, dann die Sahne unterziehen. Die Sahne wird dann wieder flüssig, das ist ok. In Schälchen füllen und im Kühlschrank abkühlen lassen. Und dann die Deko-Sahne drauf geben und etwas Eierlikör.

    Guten Rutsch!! :-)

    Liebe Grüße Amelie

  • #15

    Marion (Montag, 06 Januar 2020 09:16)

    kann man das Rezept auch machen ohne das man einen Thermomix hat

  • #16

    Amelie (Montag, 06 Januar 2020 09:53)

    Hallo Marion,

    ja! Wie das geht erkläre ich im Kommentar direkt über deinem.

    LG Amelie

  • #17

    Brigitte (Donnerstag, 16 Januar 2020 15:57)

    Hallo,
    da ich morgen Gäste bekomme habe ich heute dieses Rezept ausprobiert.
    Da ich keinen Thermomix habe, wurde von mir die Schokolade im Wasserbad geschmolzen. In der Zwischenzeit habe ich die Sahne steif geschlagen. Dann wurde von mir der Eierlikör in die geschmolzene Schokolade gerührt, dadurch ist diese nicht mehr so warm und wenn man das Schoko/Eierlikör Gemisch dann unter die Sahne hebt bleibt diese auch wunderbar fluffig und wird nicht flüssig.
    Es ist ein super leckeres Dessert geworden, vielen Dank für das tolle Rezept.
    Die Menge reicht jedoch für 11 kleine Weckgläser und ist für 4 Personen viel zu viel. Macht aber nix, wird sicher gegessen :-)
    LG Brigitte

  • #18

    Amelie (Donnerstag, 16 Januar 2020 16:03)

    Huhu!

    Da du es ohne Thermomix gemacht hast, hast du mehr Luft reingeschlagen und es ist entsprechend mehr Masse. Wer es im
    Thermomix macht, bekommt nicht so viel raus. LG Amelie