Marzipantorte. Als Blechkuchen.

Marzipantorte als Blechkuchen

Die letzten Tage standen ganz im Zeichen des 9. Geburtstags vom Kind. Und wenn man die Gästeanzahl dank Corona aufteilen muss, dann hat man nicht Geburtstag, sondern Geburtstagswoche! :-) 

Es gab den obligatorischen Schoko-Geburtstagskuchen und dann dachte ich, es muss noch eine Torte her. Weil Blechkuchen aber irgendwie schneller geht und direkt mehr Stücke hat, um mit einem Blechkuchen die geplanten 3 Nachmittags-Geburtstagsrunden zu machen, ist es nun eine Marzipantorte als Blechkuchen geworden:

 



Für 1 Blech (ca. 28 x 38 cm)

 

Für den Boden (Biskuitboden), veganer Boden siehe unten:

 

5 Eier

140 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker oder 1 TL Vanillepaste 

6 Min./60 °C/Stufe 4 mit Schmetterling

6 Min/Stufe 4 mit Schmetterling

 

1 TL Backpulver drüber streuen

140 g Mehl Type 405 mit einem Esslöffel drüber streuen

1 Prise Salz

4 Sek./Stufe 3 mit Schmetterling

 

Danach den Schmetterling entfernen und den Teig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben und 20-25 Min. bei 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft backen. Abkühlen lassen, stürzen und das Backpapier abziehen.

 

Für das Marzipan/Marzipancreme:

 

2 runde Marzipandecken (Backabteilung) zurechtschneiden, sodass man ca. 20 kleine Rechtecke hat, die zusammen die Größe des Bodens ergeben. Zurechtschneiden, weil man dann später den Blechkuchen besser schneiden kann, ohne dass die Sahne oder Marzipancreme rausquillt.

 

Den Rest des Marzipans in Stücken in den Mixtopf geben sowie

100 g Milch oder Pflanzenmilch

15 Sek./Stufe 5

 

50 g Fix für Tortencreme (nach diesem Rezept)

ODER 2 Pck. Vanille-Dessertsoße ohne Kochen von Ruf (à 24 g)

ODER 2 Pck. Dr. Oetker Vanillesoße ohne Kochen (à 38 g)

zugeben

1 Min./Stufe 7

 

80 g gemahlene Haselnüsse mit dem Spatel unterheben.

 

Wenn die Creme jetzt zu fest erscheint, sodass man sie nicht mehr gut auf den Boden streichen kann, einfach nochmal einen Schluck Milch zugeben - sie sollte schon streichbar bleiben. 

 

Die Marzipancreme auf den ausgekühlten Boden streichen. 

 

Für die Sahne:

 

Mixtopf eiskalt ausspülen.

 

750 g Schlagsahne oder pflanzliche Schlagsahne

3 Pck. Sahnesteif

> steif schlagen (z.B. auf Stufe 3 mit Schmetterling oder Stufe 10 ohne Schmetterling)

 

Die Sahne auf der Marzipancreme verteilen, etwas Sahne für die Deko zurückbehalten.

 

Dekoration mit Marzipan und Sahne:

 

Die zurechtgeschnittenen Marzipan-Rechtecke jetzt vorsichtig auf die Sahne legen, die übrige Sahne in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tuffs auf die Stücke setzen, ggf. mit Haselnusskrokant bestreuen.

 

Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen. Kann man auch wunderbar am Abend vorher vorbereiten und Reste auch für 2-3 Tage im Kühlschrank lagern.

_____________________________________

 

Veganer Boden

 

300 g Mehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630

200 g Zucker

2 TL Vanillepaste oder 2 Pck. Vanillezucker

1 Pck. Backpulver

380 g Wasser mit Kohlensäure

75 g Öl

20 Sek / St. 4

 

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech (ca. 28 x 38 cm) geben, bis in die Ecken verstreichen** und im Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 35-40 Min backen.

**Der Boden wirkt beim Verteilen sehr dünn, geht aber beim Backen auf!

 Abkühlen lassen, stürzen und das Backpapier abziehen. Dann wie oben beschrieben weitermachen.

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Marzipantorte als Blechkuchen mit Biskuitboden oder veganem Boden, Marzipancreme mit Haselnüssen, Sahne und Marzipandecke, vegan möglich, Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Silke Bischoff (Sonntag, 25 April 2021 20:12)

    OMG !!!!!
    Das probier ich so schnell wie möglich aus. Aber mit Walnüssen.
    Vielen lieben Dank Amelie �

  • #2

    Lena (Montag, 26 April 2021 12:04)

    Liebe Amelie, wie wärs am nächsten Wochenende mit einer Erdbeer-Käse-Sahne Torte?���

  • #3

    Amelie (Montag, 26 April 2021 12:05)

    Hallo Lena,

    mache ich gerne, sobald es heimische Erdbeeren gibt! :-)

    LG Amelie

  • #4

    Elke (Dienstag, 27 April 2021 11:41)

    Liebe Amelie, dieses Rezept werde ich zur Konfirmation meiner großen Tochter am nächsten Wochenende machen. Es eignet sich perfekt, um Kuchen in der Nachbarschaft zu verteilen, die man ja leider nicht einladen kann. Ich habe schon mal eine Lübecker Nusstorte als runden Kuchen gemacht. Das war erheblich mehr Arbeit. Aber die gleichen Zutaten. Lieben Dank für das schöne Rezept.

  • #5

    Amelie (Dienstag, 27 April 2021 11:47)

    Hallo Elke,

    ich wünsche euch eine schöne Konfirmation! Ich hoffe, deine Tochter kann den Tag trotz allem genießen!!

    Liebe Grüße Amelie

  • #6

    Julia (Dienstag, 27 April 2021 19:41)

    Hallo und guten Abend Amelie was ist den dieser Schmetterling??Kann man diesen Kuchen auch normal mit nem Mixer oder küchenmaschiene machen??LG Julia

  • #7

    Amelie (Dienstag, 27 April 2021 20:39)

    Hallo Julia,

    das ist der Rühreinsatz vom Thermomix.

    Ohne Thermomix musst du die Eier mit dem Zucker ganz kräftig aufschlagen, sodass sie eine ganz voluminöse hellgelbe Creme ergeben. Da dann vorsichtig das Mehl etc. unterheben, ohne dass die Creme zusammenfällt. Den Teig auf das Blech streichen und den Boden dann backen.

    Die Mazipancreme am Besten mit einem Pürierstab machen. Die Sahne mit einem Handmixer aufschlagen.

    Liebe Grüße Amelie

  • #8

    Elke (Mittwoch, 28 April 2021 20:56)

    Danke, Amelie!

  • #9

    Jennyjen (Samstag, 01 Mai 2021 17:15)

    Super lecker, unser erster Veganer Kuchen . Bin begeistert.

  • #10

    Uta (Montag, 03 Mai 2021 18:08)

    Also... den Kuchen musste ich unbedingt machen - wir liiiieeben Marzipan. Gesagt - Getan! Na ja, dann war ich erst bissl enttäuscht. (Man muss sich mit dem Probieren wirklich bis zum nächsten Tag gedulden) Der Boden war so „für sich“, der Marzipanbelag so fest, dass man mit der Gabel den Kuchen zerquetscht hat. Aaaaber - was soll ich sagen: am nächsten Tag war er einfach ein absoluter Traum!!! Der Boden leicht durchgezogen, die Marzipandecke weicher - ein superfluffiger Gaumenschmaus! Unser neuer Lieblingskuchen! Das Ergebnis ist einfach perfekt!!! Danke Amelie

  • #11

    Elke (Dienstag, 04 Mai 2021 13:28)

    Genau, ich habe den Kuchen auch einen Tag vorher zubereitet. Er wird mit jedem Tag im Kühlschrank besser. Wir freuen uns heute auf die letzten Stücke. Ich habe ihn mit zwei Päckchen Backmarzipan zu je 200g aus der Backabteilung, 53% Mandeln, zubereitet. Das klappt auch wunderbar, man muss halt kräftig ausrollen, aber es klebt nicht. Lecker!

  • #12

    Amelie (Dienstag, 04 Mai 2021 13:48)

    Huhu!

    Wenn die Marzipancreme zu fest geworden ist beim Mixen, kann man sie auch einfach mit etwas Milch wieder strecken. Ich schreib das nochmal ins Rezept rein.

    Liebe Grüße Amelie