Linseneintopf. Mit Gemüse & Geschnetzeltem.

Blumenkohl Kartoffel Eintopf mit Würstchen, Thermomix

 

Der eine oder andere hat sich sicherlich schon gefragt, warum ich so viel Zeit in meinen Blog investiere und immer wieder neue Sachen ausprobieren. Ich gebe zu, wenn ich sehr viel Stress habe und echt erschöpft bin, frage ich mich das manchmal auch. :D

 

Aber es macht mir wirklich sehr viel Spaß und es ergibt sich folgende Win Win Situation: ihr wünscht euch einen abwechslungsreichen Wochenplan oder zumindest abwechslungsreiche Rezepte unter der Woche. Ich erfülle das gerne, weil ich weiß, dass es euch glücklich macht, euch den Alltag erleichtert und euch ein fröhliches Beisammensein am Familientisch bringt....

 

 

...aber, so dachte ich vorhin, habe auch ich einen großen Vorteil davon, denn euer Wunsch nach abwechslungsreichen Rezepten "zwingt" mich selbst auch dazu, dass es nicht nur Nudeln, Nudeln und Nudeln gibt, sondern immer wieder neue Kreationen, Gemüse in allen Variationen etc. und am Ende sitzt auch meine Familie glücklich am Tisch und wir quatschen über den Tag etc. Ich hoffe, dass meine Kinder diese Familienessen später rückblickend genauso schön und glücklich empfinden wie ich (....warten wir mal die Pubertät ab...)

 

Und noch was ist mir die letzten Tage klar geworden: Je mehr ich sehe, wie andere Food-Blogger auf Instagram ihr ganzes Leben abseits der Küche in Videos und Stories festhalten, desto mehr wird mir klar, dass das niemals mein Weg auf Instagram oder Social Media sein wird. Wahrscheinlich bin ich total uncool, seht es mir nach - aber ich hab gar keine Lust mein Gesicht permanent in die Kamera zu halten. Lieber stehe ich in meiner ultrachaotischen Küche und probiere neue Rezepte für euch aus, als dass ich zum 10. Mal am Tag in die Kamera quatsche, meinen Einkaufswagen filme oder am besten noch mich selbst, wie ich meinen Einkauf in den Kühlschrank räume....oder wie ich die Spülmaschine ausräume... oder wie ich staubsauge... :D :D :D

 

Neeeee.... das dürfen andere gerne machen - ich mach lieber Rezepte!

 

So - und deshalb jetzt auch genug gequatscht: heute standen Linsen auf dem Programm - hier kommt das Rezept für euch:

 

 


Anzeige
Anzeige

Für den Eintopf:

 

1 Zwiebel 

1 Knoblauchzehe

200 g Lauch

7 Sek./Stufe 5

 

3 Möhren in Stücken zugeben sowie

3 Sek./Stufe 5

 

30 g Öl zugeben 

5 Min./Varoma/Stufe 1

 

1 gelbe Paprikaschote in mundgerechten Stücken zugeben sowie

680 g Wasser

1 Dose Tomaten à 400 g

120 g rote Linsen

1 EL Currypulver

1 EL Gemüsebrühepaste oder -pulver

etwas flüssiges Chili oder Chiliflocken

200 g Sahne, Kochsahne oder Sojacuisine

20 Min./100 °C/Stufe 0,5

 

2 EL gehackte Petersilie zugeben sowie

1 EL Zitronensaft

> mit dem Spatel unterrühren

> mit den Gewürzen abschmecken

 

Während der Eintopf kocht:

1-2 Pck. Geschnetzeltes Hühnchen Art ODER selbst gemacht nach diesem Rezept (hier klicken) ODER 200-400 g Hühnchenfilet in kleinen Stücken anbraten und ggf. mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Geschnetzeltes zum Eintopf geben und servieren.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

Linseneintopf mit Gemüse und vegetarischem Geschnetzeltem, vegan möglich, Thermomix, mit Tomaten, Lauch, Paprika, Möhren, Familienküche

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

Kommentar schreiben

Kommentare: 25
  • #1

    Jana (Freitag, 08 Januar 2021 08:54)

    Und dafür mal ein großes Dankeschön!
    Ich bin nun seit fast einem Jahr Vegetarier und seit 3 Monaten Thermomixbesitzer und deine Rezepte sind einfach geniale Inspiration um das schmackhaft zu verbinden :)
    Bitte immer gerne weiter so !

  • #2

    DatNicole (Freitag, 08 Januar 2021 08:57)

    Genau das macht dich sympathisch! Ich kann der Selbstdarstellung vieler Blogger in allen Bereichen nichts abgewinnen und fühle eher oft ein Fremdschämen.
    Aber ich kann auch nachvollziehen, dass manche gern mehr erfahren wollen. Weil sie denjenigen allein durch das Geschriebene sympathisch finden.

    Ich freu mich über manch netten Text von Dir, der ja bei jedem Rezept steht und ansonsten: Danke, dass du weiter machst! Danke für die tollen Rezepte!

  • #3

    Silvia (Freitag, 08 Januar 2021 08:58)

    Ich muss mich jetzt auch mal bedanken! Ich hab den Thermomix seit etwas über einem Jahr in der Küche stehen und eigentlich nur zum Herstellen von Teigen genutzt... seitdem ich auf deinem Blog gestoßen bin, schmeiß ich das gute Ding mindestens jeden zweiten Tag an und hab besondere Freude an den „allinone“ Rezepten, die sich bisher alle problemlos auch vegan zubereiten ließen. Danke für die tollen Rezepte! ❤️

  • #4

    Manuela (Freitag, 08 Januar 2021 09:38)

    Liebe Amelie
    dein Blog ist toll,deine Rezepte super praktisch und immer mega lecker.
    Freue mich jeden Tag wenn wieder was Neues drinsteht�
    Bitte weiter so.
    LG
    Manuela

  • #5

    Heidemarie (Freitag, 08 Januar 2021 10:04)

    Ich sage nur: ein dickes fettes DANKESCHÖN für Alles�❣❤

  • #6

    Martina (Freitag, 08 Januar 2021 12:22)

    Habe es heute nachgekocht und es war sehr lecker. Statt Fleisch kam einfach eine übriggebliebene Zucchini mit rein. Vielen Dank für die vielen tollen Rezepte.

  • #7

    Jeanine (Freitag, 08 Januar 2021 12:57)

    Hihi, hab mir so beim Lesen gedacht, ach ja die meint sie. Ich find es zu Corona Zeiten ganz amüsant solche Einblicke zu erhalten, zumal ich Zuhause auf Kurzarbeit gesetzt wurde. Aber der Hauptfokus konzentriert sich auf die LM Zubereitung und das Resultat. Du leistest tolle Arbeit und Ergebnisse. Bravo und weiter so �

  • #8

    Tani (Freitag, 08 Januar 2021 13:02)

    Liebe Amelie,
    ich liebe meinen Thermomix - aber noch mehr Deinen Blog - oder erst zusammen wird es richtig gut!
    Vielen, vielen Dank dafür!
    Tanja

  • #9

    Carolina (Freitag, 08 Januar 2021 13:25)

    Ich hätte gerne deine Kreativität!

  • #10

    Madeleine (Freitag, 08 Januar 2021 13:26)

    Liebe Amelie,

    Ich schaue fast täglich auf deinen Blog und finde immer etwas Neues.
    Vielen Dank für deine tollen Rezept egal ob Food oder Non-Food.

  • #11

    Sarah H. (Freitag, 08 Januar 2021 14:44)

    So wie du es machst, finde ich es perfekt!
    Lieben Dank für die vielen tollen Rezepte.

    Und ich kann dir aus Erfahrung sagen, in der Pubertät wirds nicht einfacher, das Gemüse ins Essen zu schmuggeln... :)

  • #12

    Amelie (Freitag, 08 Januar 2021 15:16)

    DANKE für eure ganzen Kommentare und euer liebes Feedback!!! :-)

  • #13

    Antje (Freitag, 08 Januar 2021 15:37)

    Ich liebe deinen Blog so wie er ist! Vielen Dank für deine abwechslungsreichen Wochenpläne! Wir waren schon oft über deine leckeren Gerichte überrascht! Deine natürlichen und nachhaltigen Kosmetikrezepte sind außerdem eine wirkliche Bereicherung. Danke und mach weiter so!

  • #14

    Doro (Freitag, 08 Januar 2021 19:56)

    Liebe Amelie, genau das macht deinen Blog so einzigartig. Wir brauchen keine Selbstdarstellerin, sondern eine Frau und Mutter aus dem wahren Leben. Bitte bleib so wie du bist. Du machst es toll und ich liebe deine Experimente mit den Gerichten und auch die Non Food Sachen sind super. Herzlichen Dank

  • #15

    Katja (Freitag, 08 Januar 2021 21:23)

    Hallo Amelie,
    das ist ja besonders Reizende an Deinem Blog, dass Du nicht jede Einzelheit Deines Lebens für die breite Lesermasse bereitstellst und trotzdem den Eindruck hinterlässt, durch kleine Einblicke in Dein Familienleben dem Leser nahe zu sein. Nur weil andere Videos aufnehmen, heißt es ja nicht, dass es gut ist. Ich persönlich habe vor lauter Kinder, Arbeit und Haushalt keinen Nerv auf mehrere Minuten persönliches Geschwafel - bei Dir ist es immer genau auf den Punkt und dann geht es schon ans Rezept und macht mittlerweile schon süchtig nach mehr. Daher die große Bitte, auch weiterhin deinem Stil treu zu bleiben. Du bist wirklich klasse, so wie es ist.

  • #16

    Conni (Samstag, 09 Januar 2021 05:05)

    Liebe Amelie,
    genau so wie du es machst ist es perfekt für mich als "Familienköchin" , für uns kann jeden Tag was aus deinem Blog auf dem Tisch stehen, alle sind begeistert. Essen, gut essen steht bei uns ganz oben, meine Kinder sind jetzt 16 und 18 , achten beide auf gute Ernährung, weil sie damit aufgewachsen sind. Seit einiger Zeit gibt es immer weniger Fleisch, eigentlich gar nicht mehr, unsere Tochter isst vegetarisch, und da passen deine super leckeren Rezepte bestens.
    Einfach, lecker, abwechslungsreich, schnell, unkompliziert und das Auge isst mit!
    Auch deine Fotos sind klasse, genauso sieht es dann auf dem Teller aus!

    Vielen lieben Dank auch von uns, ich bin jeden Tag auf deinem Blog und vermisse nichts !!!

    Viele Grüße, Conni

  • #17

    Christine M. (Montag, 11 Januar 2021 15:56)

    Ich finde deine Gerichte echt lecker und es wird immer das ein oder andere getestet, auch im Nonfood Bereich, und auch jetzt im Moment dreht er gerade seine Runden für dieses Rezept.
    Ich als Leser mag die verschiedenen Blogs eben weil sie verschieden sind. Ja manche geben ganz schön viel von ihrem Leben preis und das ist dann ab und zu etwas zu viel. Ich mag die Vielfältigkeit der verschiedenen Blogs, die auch unterschiedliche Rezepte abdecken. So hole ich mir gerne an verschiedenen Stellen meine Inspiration. Mach so weiter, das passt auf alle Fälle!

  • #18

    Tanja N. (Montag, 11 Januar 2021 19:30)

    Danke für das tolle Rezept! Es war köstlich und kam bei der gesamten Familie, zwei Jungs 9 + 11 Jahre alt plus Nesthäckchen, 21 Monate, sehr gut an.

  • #19

    Eva (Mittwoch, 20 Januar 2021 12:17)

    Meinen Distanzunterricht und den meiner Kinder schaffe ich nur mit deinem Blog!!!! Herzliche Grüße aus Bayern!

  • #20

    Romy (Freitag, 22 Januar 2021 01:21)

    Hallo :)

    Ich wollte dir sagen, ich finde es toll, dass es sich bei deinem Blog nur um Rezepte und nicht um deine Küche usw dreht :) Nichts gegen dich persönlich - aber ich besuche Food Blogs weil ich keine Ahnung hab was ich heut kochen könnte und nicht weil ich wissen will wie andere Leute ihren Kühlschrank einräumen �

    Außerdem liebe ich deine Rezepte durch die ich Cookidoo schon fast nicht mehr nehme� Ich finde es wirklich klasse, dass du immer wieder neue Köstlichkeiten mit dem Thermomix zauberst und so meinen Speiseplan wirklich erweiterst.

    Eine Frage allerdings noch: Kann ich für dieses Rezept auch rote Paprika verwenden? Hab noch einen hier der weg Muss

  • #21

    Amelie (Freitag, 22 Januar 2021 09:53)

    Huhu!

    Danke für dein Feedback!! :-)

    Du kannst auch rote nehmen!

    LG Amelie

  • #22

    Anne-Katrin (Montag, 01 Februar 2021 13:03)

    Hallo, kann es sein, dass die Menge an Flüssigkeit (Wasser) zu viel war? Mein Thermomix war randvoll und kochte über...
    Ansonsten ein dickes Lob, ich genieße die "schnörkellosen und unkomplizierten" Rezepte, liebe Grüße

  • #23

    Amelie (Montag, 01 Februar 2021 13:59)

    Hallo Anne-Katrin,

    hast du einen TM31 oder einen TM5/6?

    LG Amelie

  • #24

    Julia (Donnerstag, 11 Februar 2021 14:50)

    Hört sich sehr lecker an!
    Ich glaube, statt Geschnetzeltem werde ich einfach ein paar kleine Kartoffelstückchen mit dazu kochen :-)
    Danke für Deine Rezepte!!

  • #25

    Anja Kl. (Montag, 22 Februar 2021 11:48)

    Liebe Amelie!
    Ich habe heute Dein Rezept leicht abgewandelt nach gekocht. Es schmeckt, wie alle Deine Kreationen, hervorragend. Ich habe das ganze noch etwas fettarmer gestaltet und einen TL Meersalz zusätzlich hineingegeben. Für mich habe ich den Fleischersatz und für den Rest der Familie kleingeschnittene Hähnchenbrust angebraten. Alles separat in Schüsseln gefüllt, so dass sich jeder seine Lieblingszutat nehmen kann. Fürs Kind dann noch einen kleinen Klecks Schmand. Somit wurden wieder alle zufrieden gestellt. Danke für dieses Rezept. Liebe Grüße Anja