Lillet-Kirsch-Likör. Mmmhhh...!!!

Lillet Kirsch Likör

Es scheint noch so lange hin und dann kommt es doch so plötzlich: Weihnachten. Daher habe ich überlegt, dass ich jetzt im November das Thema "Geschenke aus der Küche" aufgreife - dann könnt ihr Adventskalender basteln oder euch schonmal inspirieren lassen, was ihr an Kleinigkeiten in der Adventszeit oder zu Weihnachten verschenken könnt. Den Anfang macht dieser leckere Lillet-Kirsch-Likör, den man natürlich auch außerhalb der Weihnachtszeit trinken und verschenken kann.

Wer Lust auf Glitzer hat, der kann auch noch Goldpuder in den Likör geben. Damit schimmert der Likör ganz toll, wenn man ihn schüttelt oder umrührt bzw. ins Glas einschenkt. 

 

Hier kommt das Rezept für euch:

 



Lillet Kirsch Likör mit Goldpuder
Lillet Kirsch Likör mit Goldpuder

Für ca. 800 ml

 

 

400 g Kirschsaft in den Mixtopf geben sowie

150 g Zucker

20 Min./Varoma/Rührstufe ohne Messbecher

 

400 g Lillet blanc zugeben sowie

optional 1 TL essbares Goldpuder (dieses hier)

5 Sek./Stufe 3

 

In sterile Flaschen abfüllen  und verschließen. 

 

Haltbarkeit: 4-8 Wochen

 

Auf dem Bild ist diese Flasche (hier). 

 

Hinweis zum Gold-Effekt:

Wenn ihr Goldpuder rein gebt, setzt sich das Puder nach einem Tag unten ab. Einfach vor Gebrauch schütteln. Beim Einschenken und wenn man leicht auf die Liköroberfläche im Glas pustet, ergeben sich übrigens auch sehr schöne Gold-Muster-Effekte. :-)

 

Variation:

 

Himbeersaft statt Kirschsaft verwenden

 

Rezept drucken:

Siehe Button "Seite drucken" in der Fußzeile (Seitenauswahl beachten!)

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Lillet Kirsch Likör aus Kirschsaft, Lillet und Zucker, Geschenk aus der Küche, Thermomix-Rezept, wahlweise mit Goldpuder, Variation: mit Himbeersaft statt Kirschsaft, mix dich glücklich

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

 

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

Kommentar schreiben

Kommentare: 74
  • #1

    Sabine (Montag, 01 November 2021 19:41)

    Ganz tolle Idee jetzt schon damit anzufangen.
    Wird ausprobiert

  • #2

    Christiane (Montag, 01 November 2021 19:44)

    Tolles Rezept. Vielen Dank. Muss der Likör kalt gestellt werden? Ich mache bei einem Weihnachtskalender mit. Dafür benötige ich Rezepte ohne kühlung.

  • #3

    Sonne (Montag, 01 November 2021 19:44)

    Nachdem dein Glüh-Lillet hier letztes Jahr der absolute Renner war, wird dieser schmackhaft klingende Likör auf jeden Fall auch ausprobiert. Ich danke dir vielmals für deine tollen Ideen ❤

  • #4

    Amelie (Montag, 01 November 2021 19:45)

    Hallo Christiane,

    er muss nicht in den Kühlschrank.

    LG Amelie

  • #5

    Andrea (Montag, 01 November 2021 20:23)

    Hallo Amelie, das hört sich super lecker an. Den Likör muss ich auf jeden Fall testen!
    Kannst du mir verraten wo ich einen Himbeersaft bekomme?
    LG Andrea

  • #6

    Amelie (Montag, 01 November 2021 20:25)

    Hallo Andrea,

    Himbeersaft gibt es z.B. von "Happy Day" - hat sogar unser Dorf-Supermarkt im Saftregal stehen.

    LG Amelie

  • #7

    Anja (Dienstag, 02 November 2021 12:29)

    Geht es auch ohne Thermomix?

  • #8

    Amelie (Dienstag, 02 November 2021 12:52)

    Huhu!

    Ja, dafür Zucker und Saft in einen Topf und auf kleinster Flamme unter gelegentlichem Rühren ca 15 min nur leicht simmern lassen. Dann den Lillet und ggf Goldpuder zugeben und in Flaschen abfüllen.

    LG Amelie

  • #9

    Natalie (Dienstag, 02 November 2021 14:08)

    Hallo Amelie!
    Gibt es hierfür auch eine alkoholfreie Alternative? Vielleicht hast du ja eine Idee :)

  • #10

    S. (Dienstag, 02 November 2021 14:13)

    Wow, gleich das Puder und die Flascherl verlinkt. Das findet man auch nicht oft. Danke dafür und liebe Grüße aus Regensburg!

  • #11

    Irene (Dienstag, 02 November 2021 15:43)

    Ich besitze einen älteren TM, keine Varomastufe, wieviel Grad muss ich dafür nehmen �

  • #12

    Kerstin (Dienstag, 02 November 2021 18:22)

    Moin,warum hält er nur ein paar Wochen?

  • #13

    Amelie (Dienstag, 02 November 2021 18:35)

    Hallo Irene,

    ich weiß nicht, ob dein älteres Model eine durchgängige Temperatur von 100 Grad schafft. Wenn er immer wieder abriegelt, so wie es der Thermomix bei 100 °C macht, dann verdampft nichts und dann ist es am Ende ggf. zu flüssig. Höchste Stufe, die er kann, alternativ auf dem Herd machen.

    LG Amelie

  • #14

    Amelie (Dienstag, 02 November 2021 18:37)

    Hallo Kerstin,

    vielleicht hält er auch noch länger, das kann ich nicht sagen, weil ich es nicht getestet habe. 4 Wochen weiß ich, weil ich es ausprobiert habe. Wenn ich 6 Monate angebe und nach 8 Wochen schimmelt alles, wäre das ja doof. ;-)

    LG Amelie

  • #15

    Antje (Dienstag, 02 November 2021 19:29)

    Kommt der Lillet in den heissen Kundschaft, wenn ich es ohne Thermomix mache?

  • #16

    Amelie (Dienstag, 02 November 2021 20:16)

    Hallo Antje,

    ja, genau, der Kirschsaft muss mit dem Zucker auf dem Herd unter rühren leicht geköchelt werden, dann nur noch Lillet und ggf. Goldpuder dazu. Sobald er abgekühlt ist, bekommt er durch das leichte Einkochen eine leichte Viskosität.

    LG Amelie

  • #17

    jutta (Dienstag, 02 November 2021 20:25)

    Hallo..:-) was bitte ist Lillet blanc .....Danke

  • #18

    Anna (Dienstag, 02 November 2021 20:26)

    Worin unterscheiden sich eigentlich die Lillet Sorten. Weil Rosè hätte ich noch hier...

  • #19

    Amelie (Dienstag, 02 November 2021 21:30)

    Wenn ich euch das aus Google kurz kopieren darf:

    Was ist ein Lillet Blanc?

    Der Lillet Blanc wird aus einer Cuvée, also einer Mischung verschiedener Weißweine, hergestellt. Unterschiedliche Weißweine werden sorgfältig aufeinander abgestimmt und miteinander vermählt, um eine gleichbleibend hohe Qualität und den typischen Geschmack zu erhalten.

    Der Lillet Rosé gehört seit 2011 zum Sortiment und ist somit der Neuling unter den beständigen Sorten. Er wird ebenfalls überwiegend aus Weißweinen hergestellt und mit ein wenig Rotwein veredelt. Das Mazerat besteht unter anderem aus Waldfrüchten, Orangen und Chinarinde.


  • #20

    Steffi (Mittwoch, 03 November 2021 09:56)

    Danke für das tolle Rezept. Ich liebe Lillet �. Hatte noch selbstgemachten Brombeersaft den ich dafür verwendet habe. Auch lecker��.

  • #21

    Tina (Mittwoch, 03 November 2021 12:40)

    Kann ich für den Likör auch einen Lillet Rose nehmen?

  • #22

    Amelie (Mittwoch, 03 November 2021 16:22)

    Wenn dir die Kombi schmeckt - ja.

  • #23

    Biene (Mittwoch, 03 November 2021 20:02)

    Kann ich es auch im Topf mach habe keinen thermomix

  • #24

    Amelie (Mittwoch, 03 November 2021 20:37)

    Huhu!

    Ja, siehe Kommentar 16.

    LG Amelie

  • #25

    Heike (Mittwoch, 03 November 2021 22:55)

    Hallo Amelie, ich war von dem Rezept sofort begeistert. Wollte es direkt ausprobieren und wurde sofort wieder gestoppt. Bei uns im Supermarkt gibt es noch nicht einmal Kirschsaft. �

  • #26

    Angela (Donnerstag, 04 November 2021 13:07)

    Hallo
    Wie wird das getrunken?
    Als Likör o als Cocktail?

  • #27

    Amelie (Donnerstag, 04 November 2021 15:03)

    Huhu!

    Als Likör.

    LG Amelie

  • #28

    Susanne (Donnerstag, 04 November 2021 15:38)

    Hallo,
    kann man als Kirschsaft auch den Sauerkirschsaft von eingelegten Sauerkirschen nehmen?
    Oder auch Sauerkirschsaft Tetra Pack?

    LG Susanne

  • #29

    Amelie (Donnerstag, 04 November 2021 15:39)

    Hallo Susanne,

    ja, das geht auch.

    LG Amelie

  • #30

    Monika (Freitag, 05 November 2021 17:13)

    Ich hab den Likör heute mit Süsskirschsaft gemacht.Is nicht so mein Geschmack.Kann man den auch mit sauerKirsch Most machen.

  • #31

    Amelie (Freitag, 05 November 2021 17:26)

    Hallo Monika,

    wenn man nicht genau weiß, ob einem die Kombi schmeckt, kann man, bevor man alles kocht, einfach in einem Schnapsglas beides vermischen, bißchen Zucker dazu geben und probieren. Sauerkirschsaft kannst du auch nehmen. Du kannst alles an Saft nehmen - es muss dir am Ende schmecken.

    LG Amelie

  • #32

    Monika (Freitag, 05 November 2021 17:48)

    Dankeschön für deine Antwort.

  • #33

    Bettina (Freitag, 05 November 2021 20:39)

    Heute ausprobiert,schmeckt super und sieht mit dem Goldpuder klasse aus.Bin begeistert :-)

  • #34

    Chris (Samstag, 06 November 2021 08:01)

    gestern mit der halben Menge ausprobiert - lecker!
    Ist nicht so süß, wie ich dachte, lag aber evt auch am Kirschsaft.
    Nimmst Du hier mit 100% Fruchtsaftanteil oder einen, der leichter zu finden ist und wahrscheinlich süßer ist (meist 35%)?
    Auf jeden Fall schmeckt es toll und ist zu den sahnigen Likören wirklich eine schöne Alternative.
    Vielen Dank für dieses schöne Rezept!

  • #35

    Doro (Samstag, 06 November 2021 23:37)

    Hallo Amelie,
    ich liebe diesen Likör.
    Endlich ein Kirschlikör, der nicht so stark nach Alkohol schmeckt. Die im Laden verfügbaren sind mir immer zu stark. Danke für das tolle Rezept

  • #36

    Kiki (Sonntag, 07 November 2021 18:59)

    Hallo!
    Weiß jemand, ob ich auch den rosafarbenen Lillet nehmen kann? Würde ungern extra weißen kaufen ;-)
    Danke schon mal...
    Liebe Grüße von der Nordsee von Kiki

  • #37

    Melli (Sonntag, 07 November 2021 21:22)

    Also ich nehme ein bisschen weniger Zucker - ich bin ein totaler Süß Typ, aber selbst mir ist es sonst etwas zu viel - aber es ist eine tolle Idee, kam super an als Martinsfeuer Mitbringsel. Und auch noch warm muss ich sagen, wirklich sehr sehr lecker.

  • #38

    Maria (Sonntag, 07 November 2021 23:12)

    @36: wurde weiter oben schon mal gefragt (Kommentar #21), Antwort lautete ja.

  • #39

    Linda (Freitag, 12 November 2021 13:10)

    Einfach danke �

  • #40

    Sandy (Sonntag, 14 November 2021 11:35)

    Wie hast du den Likör in die Flaschen bekommen? Ist die Öffnung groß genug, um es reinzukippen oder benötige ich einen Trichter.

  • #41

    Amelie (Sonntag, 14 November 2021 13:08)

    Ich benutze bei sowas immer einen Trichter.

  • #42

    Elke (Donnerstag, 18 November 2021 10:55)

    Wird der Lillet in das heiße Safr-Zuckergemisch geschüttet oder kühlt es vorher ab?

  • #43

    Amelie (Donnerstag, 18 November 2021 11:43)

    Hallo Elke,

    man gibt es direkt dazu ohne Abkühlen.

    LG Amelie

  • #44

    Katrin (Sonntag, 21 November 2021 19:03)

    Sehr lecker!! �

  • #45

    Caro (Dienstag, 23 November 2021 23:45)

    Wieviel sind 400 Gramm in ml?

  • #46

    Amelie (Mittwoch, 24 November 2021 07:31)

    Hallo Caro,

    ca. 400 ml.

    LG Amelie

  • #47

    Andrea (Montag, 06 Dezember 2021 18:31)

    Welchen Kirschsaft hast du hier genau genommen?

  • #48

    Amelie (Montag, 06 Dezember 2021 18:49)

    Hallo Andrea,

    den, den mein Dorf-Edeka hatte - muss ich beim nächsten Einkauf nachgucken, welche Marke das war. Das weiß ich jetzt aus dem Kopf gar nicht mehr.

    LG Amelie

  • #49

    Nicole (Dienstag, 07 Dezember 2021 10:20)

    Vielen Dank für das tolle Rezept! Wenn ich nur die Hälfte der Zutaten verwende, muss ich die Kochzeit dann irgendwie anpassen?

  • #50

    Amelie (Dienstag, 07 Dezember 2021 10:48)

    Huhu!

    Ja, ich schätze so ca 5 Min.

    LG Amelie

  • #51

    Silvia (Freitag, 10 Dezember 2021 18:38)

    WOW! Den Likör habe ich heute gemacht und der ist so super lecker �!
    Danke für das Rezept. Liebe Grüße

  • #52

    Sandra (Sonntag, 12 Dezember 2021 18:16)

    schmeckt echt super! was würdest du als Variante ohne Alkohol verwenden?

  • #53

    Amelie (Sonntag, 12 Dezember 2021 20:42)

    Huhu!

    Puh - keine Ahnung - vielleicht alkoholfreien Wermut oder sowas in die Richtung?

    LG Amelie

  • #54

    Vivien (Montag, 13 Dezember 2021 10:16)

    Hey �Würde den likör gerne an Weihnachten verschenken, hab aber nur Kirschnektar bekommen - dürfte trotzdem gut funktionieren oder?
    Der Nektar ist ja glaub eh schon süßer als ein Saft und mir kommt die Zuckermenge dann im Rezept so viel vor.
    Muss man für likör eine gewisse menge nehmen? Hat das auch was mit der haltbarkeit zu tun? Kenn mich da garnicht aus �
    Liebe grüße �

  • #55

    Amelie (Montag, 13 Dezember 2021 12:14)

    Hallo Vivien,

    das hat mit Haltbarkeit und vor allem der Endkonsistenz zu tun. Wenn du weniger Zucker nimmst, musst du länger einkochen, damit es ein bißchen dicklich wird - es verdampft dann der Saft und am Ende hast du das gleiche Zucker-Saft-Verhältnis wie im Vorfeld.

    Den Nektar kannst du nehmen.

    LG Amelie

  • #56

    Ute (Montag, 13 Dezember 2021 16:23)

    Herzlichen Dank für das tolle Rezept, ich habe kleine Sternen-, Tannenbaum- und Lebkuchenmannflaschen befüllt, sieht super schön aus und schmeckt klasse!

  • #57

    Vivien (Dienstag, 14 Dezember 2021 08:58)

    Hallo Amelie, danke für die schnelle Antwort :)
    Wir mögen es nicht so süß, wenn ich jetzt z.B nur 50g Zucker hinzufüge kann ich das dann auf 60min erhöhen? Und einfach schauen ob die Konsistenz dicker ist?:)

    Liebe Grüße Vivien

  • #58

    Amelie (Dienstag, 14 Dezember 2021 09:10)

    Hallo Vivien,

    in 60 Minuten verdampft ca. 1 Liter Flüssigkeit. D.h. du hast dann nichts mehr außer einer verbrannten Zuckerschicht in deinem Mixtopf.

    Liebe Grüße Amelie

  • #59

    Nadine (Mittwoch, 15 Dezember 2021 14:50)

    Hi, kann ich den warmen Likör auch schon in die Flaschen füllen, verschließen und dort abkühlen lassen?
    Mache den Likör ohne Thermomix. Oder soll ich ihn erst im Topf abkühlen lassen?

    LG :)

  • #60

    Amelie (Donnerstag, 16 Dezember 2021 07:27)

    Huhu!

    Du füllst es direkt noch warm ab.

    LG Amelie

  • #61

    Jasmin (Donnerstag, 16 Dezember 2021 14:55)

    Hallo, hoffe ich habe die Antwort nicht überlesen und frage es doppelt.
    Heiß abfüllen und gleich verschließen?
    Ganz tolle Rezepte in deinem Blog, bin erst vor kurzem durch Zufall darauf gestoßen.
    Vlg Jasmin

  • #62

    Amelie (Donnerstag, 16 Dezember 2021 15:33)

    Huhu!

    Ja genau, abfüllen und verschließen.

    LG Amelie

  • #63

    Sandra (Freitag, 17 Dezember 2021 07:57)

    Hallo!
    Das hört sich lecker an!
    Wieviel ml kommen denn da raus? LG Sandra

  • #64

    Amelie (Freitag, 17 Dezember 2021 08:16)

    Steht ganz groß oben drüber ;-)

  • #65

    Jenny (Freitag, 17 Dezember 2021 21:17)

    Was meint ihr kann man bei dem Likör den lillet blac durch lillet rose ersetzen? Den hätte ich nämlich noch hier. �

  • #66

    Amelie (Samstag, 18 Dezember 2021 09:58)

    Hallo Jenny,

    ich selbst mag den Rosé nicht so gerne, aber wenn er dir schmeckt, ist das kein Problem. ;-)

    LG Amelie

  • #67

    Angelika Jacobs (Montag, 20 Dezember 2021 20:39)

    Hallo, warum muss der Saft mit dem Zucker so lange, 15 Min., vor sich hin köcheln?

  • #68

    Amelie (Montag, 20 Dezember 2021 21:05)

    Huhu!

    Damit es etwas reduziert ist und dadurch so leicht sirupartig wird, bevor der Lillet dazukommt. Wenn du alles nur zusammenmischst, hast du keinen Likör.

    LG Amelie

  • #69

    Daniela (Mittwoch, 22 Dezember 2021 14:36)

    Hallo liebe Amelie,

    danke für das tolle Rezept!
    Mir war der Likör leider viel zu süß, ich habe dann gleich noch eine Fuhre gemacht, allerdings nur mit 50g Zucker.
    Das habe ich alles gemischt, jetzt ist er für mich sehr gut!
    Das nächste Mal werde ich ihn gleich nur mit 50 g Zucker machen :-)
    Die Idee ist echt super!

    LG,
    Daniela

  • #70

    Claudia (Mittwoch, 22 Dezember 2021 18:15)

    Hallo,
    DANKE erst einmal für das Rezept! Ich habe den Likör gerade gemacht - ohne Thermomix, nur im Topf. Aber der Likör ist extrem flüssig, oder? Gefühlt noch wässriger als der Saft.
    Aber mit irgend etwas leicht andicken geht nicht, oder?
    LG

  • #71

    Amelie (Donnerstag, 23 Dezember 2021 13:53)

    Hallo Claudia,

    also wässriger als der Saft kann es nicht sein. :D

    Wenn man Flüssigkeiten mit Zucker aufkocht muss man immer bedenken, dass der aufgelöste Zucker im kalten Zustand dann ja auch abkühlt und das ganze etwas dicker macht.

    Durch den Zucker bekommt der Kirschsaft eine andere Viskosität - wird jetzt aber kein dickflüssiger zäher Sirup.

    LG Amelie

  • #72

    bruehli78 (Sonntag, 26 Dezember 2021 21:57)

    Kann man das Rezept auch ohne Thermomix machen ?

  • #73

    Amelie (Montag, 27 Dezember 2021 13:15)

    Huhu,

    ja, siehe Kommentar #16.
    LG Amelie

  • #74

    Yvonne (Mittwoch, 30 November 2022 11:06)

    Sehr lecker und süffig