Kartoffelstampf. Mit Sour Cream, Röstzwiebeln & Käse.

Kartoffelstampf mit Sour Cream, Röstzwiebeln und Käse, vegetarisch, vegan machbar, Thermomix

Wir waren auf einem Festival - und dort gab es unter anderem einen Stand mit Kartoffelstampf. Zu erst dachten wir - Kartoffelstampf? Wirklich? Aber jeder meinte, der wäre so gut, den müsste man unbedingt probieren. Also haben wir probiert und es nicht bereut! Daher gibt es diese Version ab jetzt auch auf meinem Blog - für euch heißt das: unbedingte Ausprobierempfehlung!! :-)

 

Für den Käse:

100 g Gouda oder Wilmersburger würzig

10 Sek./Stufe 6, umfüllen

(Alternativ bereits geriebenen Käse verwenden)

 

Für die Sour Cream:

1 Knoblauchzehe

5 Sek./Stufe 5

 

150 g Schmand, Crème fraîche oder Creme Vega

100 g Mayonnaise oder vegane Salatcreme

100 g Naturjoghurt

150 g Saure Sahne oder Creme Vega

1/2 TL Salz

etwas Pfeffer

30 Sek./Stufe 2,5

 

Ca. 2-3 EL Schnittlauchröllchen mit dem Spatel unterheben.

 

Bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.

 

Mixtopf spülen.

 

(Alternativ fertige Sour Cream verwenden)

 

Für den Kartoffelstampf (für mehr Menge - ca. 1,8 kg Kartoffeln mit Wundercap nach diesem Rezept - hier klicken - kochen)

 

1300 g mehligkochende Kartoffeln schälen und in dünne, kleine, mundgerechte Stücke schneiden

 

Schmetterling einsetzen

Kartoffelstücke in den Mixtopf geben sowie

400 g Milch oder Pflanzenmilch

1 TL Salz

35 Min./95 °C/Stufe 1 

(TM31: 40 Min./90 °C/Stufe 1)

 

Überprüfen, ob die Kartoffeln weich sind, sonst noch die Zeit etwas verlängern.

 

30 g Butter oder Margarine in Stücken zugeben

15 Sek./Stufe 3 (mit Schmetterling)

 

Anrichten:

 

Kartoffelstampf auf 4 Teller geben

> den Käse drauf verteilen, damit er anfängt zu schmilzen

> Sour Cream drauf geben

> ca. 2 EL Röstzwiebeln (z.B. glutenfrei) pro Teller (oder mehr) drüber streuen

> mit gehackter glatter Petersilie bestreuen

 

Guten Appetit! :-)

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand:

Kartoffelstampf mit Sour Cream, Röstzwiebeln und Käse - eine fantastische Kombi, vegetarisch, vegan machbar, z.B. mit dem Thermomix

Kommentar schreiben

Kommentare: 26
  • #1

    Jill (Mittwoch, 28 August 2019 23:10)

    Wozu mimmt man die aufgeführte Majonaise?

  • #2

    Amelie (Donnerstag, 29 August 2019 08:19)

    Hallo Jill,

    die Mayonnaise gehört in die Sour Cream - für Geschmack und Konsistenz.

    Liebe Grüße Amleie

  • #3

    Christiane Dörken (Donnerstag, 29 August 2019 15:38)

    Das hört sich so geil an, das ich es am Wochenende gleich ausprobieren werde.

  • #4

    Astrid (Freitag, 30 August 2019 15:05)

    Hi. Erst mal Danke für dein Rezept und den schönen Blog! Ist es Absicht das die Sour Creme 600g also 150g pro Person ergibt? Das hört sich für mich ein bisschen viel an. Liebe Grüße

  • #5

    Sandra (Sonntag, 01 September 2019 12:57)

    So ein genialer Kartoffelpüree hätte ich noch nie

  • #6

    Amelie (Montag, 02 September 2019 08:33)

    Hallo Astrid,

    wenn dir das zu viel ist, dann hast du folgende Möglichkeiten:

    a) rechne dir runter, wie viel du pro Person haben möchtest - dann hast du aber offene Verpackungen im Kühlschrank. Ich vermeide offene Verpackungen gerne und habe dann lieber noch etwas Sour Cream übrig, die auch sehr lecker auf Brot schmeckt. Hingegen die Mischung Kartoffelstampf und viel Sour Cream sehr lecker ist - aber das ist alles Geschmackssache.

    b) nimm gekaufte Sour Cream, wenn du sie nicht selber machen willst, du Angst vor der Menge hast oder vor offenen Verpackungseinheiten. Wobei 250 g dann definitiv zu wenig wären für das gesamte Geschmackserlebnis bei der o.g. Kartoffelmenge - dann bräuchtest du 2 Pck. und bist dann auch wieder bei 500 g.

    LG Amelie

  • #7

    Astrid (Montag, 02 September 2019 14:50)

    Liebe Amelie, vielen Dank für die schnelle Antwort! Die Verpackungsgrössen aufbrauchen ist eine super Idee. Und ich werde sie auf jeden Fall selbst machen. Dann aber vielleicht nur mit der Hälfte und wir tasten uns ran �

  • #8

    Judith (Dienstag, 17 September 2019 17:39)

    Liebe Amelie,
    ich lese schon einige Zeit in deinem Blog und koche auch viele Rezepte von dir. Du hast wirklich immer tolle Ideen! Dieses Rezept war heute einfach mega lecker! Selbst meinem Mann hat es super geschmeckt! Vielen Dank!

    LG Judith

  • #9

    Irina (Mittwoch, 18 September 2019 22:52)

    Das Kartoffelpurré hat eine tolle Konsistenz und das Gericht schmeckt insgesamt sehr gut. Für den Mann gab es noch Würstchen dazu. Die sour cream ist für unsere Verhältnisse etwas viel, aber mit frischem Brot als Dip ging das am zweiten Tag gut weg. Danke!

  • #10

    Sandra (Mittwoch, 25 September 2019 20:54)

    Ich zitiere meine Kinder: "Mama, das ist der absolute Hammer."
    "Oh ja das ist megageil."

    Ich liebe Kartoffelbrei sowieso, aber in Kombination mit Käse, Sour Cream und Röstizwiebeln war das DER Wahnsinn!!
    Dazu gab es Fleischkäse und süßen Senf :-)

  • #11

    5undich (Freitag, 08 November 2019 18:02)

    Hallo Amelie, das Gericht ist so lecker, dass unter den Kindern ein Streit ausgebrochen ist, damit ja niemand mehr als der andere hat...also absoluter Volltreffer! Wieder einmal 5 Sterne.... vielen Dank und ein schönes Wochenende, LG

  • #12

    Britta (Sonntag, 02 Februar 2020 13:38)

    Super lecker. Danke für das tolle Rezept. Alle 3 Kinder haben es gegessen :-)

  • #13

    Bianca (Mittwoch, 26 Februar 2020 15:34)

    War echt hammerlecker!!
    Das i Tüpfelchen ist die Sour Creme!!

  • #14

    Angelika (Sonntag, 29 März 2020 20:31)

    Hallo, das klingt so interessant dass ich es gern ausprobieren möchte, habe aber keinen TM. Sollte ich die Kartoffeln dann auch in Stücken direkt in der Milch köcheln bis sie weich sind/zerfallen, oder normal im ganzen und dann zerstampfen und Milch + Butter nach Gefühl zugeben?

  • #15

    Amelie (Sonntag, 29 März 2020 20:36)

    Hallo Angelika,

    wenn du die Kartoffeln in Milch kochst, hast du das Problem, dass dir die Milch überkocht und unten anbrennt. Koch die Kartoffeln normal und zerstampfe sie dann mit etwas Milch und Butter.

    LG Amelie

  • #16

    Ramona (Montag, 18 Mai 2020 13:00)

    Hallo Amelie, ganz großes Lob für dieses Hammer- Essen�!!! Wir haben noch Spiegelei und Spinat dazu gemacht; Spiegelei passte gut, Spinat kann man oder auch nicht... Ich mache meinen Kartoffelstampf immer mit den " normalen" Kartoffeln
    ( überwiegend festkochend), das klappt genauso gut! Vielen Dank,
    Grüssle Ramona

  • #17

    Svenja (Samstag, 23 Januar 2021 06:54)

    Hallo, das hört sich super lecker an. Wir sind aber nur zu zweit (+Kleinkind). Kann richten Kartoffelstampf auch genau mit der Hälfte der Zutaten machen? Muss ich die Garzeit dann anpassen?

  • #18

    Amelie (Samstag, 23 Januar 2021 09:30)

    Huhu!

    Ja das sollte gehen. Ich würde nach 25 Min einmal schauen, wie es ist und ggf die Zeit sonst verlängern.

    LG Amelie

  • #19

    Rebecca (Samstag, 23 Januar 2021 10:16)

    Danke Ramona, das wäre genau meine Frage gewesen:-) Ich hab auch immer die Sorte da

  • #20

    Anne (Sonntag, 24 Januar 2021 17:22)

    Liebe Amelie,
    ich habe Interesse an dem Wundercap, kann da nichts passieren? Er ist ja nicht original Thermomix, und ich habe jetzt den neuen TM6... Bei Vorwerk gibt es ja nur die Welle...

  • #21

    Amelie (Sonntag, 24 Januar 2021 17:58)

    Hallo liebe Anne!

    Ich finde, der Wundercap ist eine der sehr wenigen wirklich sinnvollen Zubehör-Erfindungen für den Thermomix und Vorwerk dürfte sich da zu recht drüber ärgern, dass sie selbst nicht auf diese Idee gekommen sind, sondern nur auf die Idee mit der Welle, die ich persönlich doof finde.

    Ich bin aber nicht der Hersteller vom Wundercap, daher kann ich dir nur das weitergeben, was der Hersteller mir mitgeteilt hat:

    "Deine Sorge ist unbegründet: WunderCap hat keine Verbindung zum Messer, greift nicht in das Gerät ein und kann somit keinen Schaden am Thermomix anrichten.
    Die einzige Funktion von WunderCap ist es, den Mixtopfboden zuverlässig zu verschließen, wenn das Messer nicht benötigt wird (z.B. beim Sous-vide-Garen, Kochen von Nudeln, Kartoffeln oder Würstchen).
    Es wird derselbe Verschlussmechanismus verwendet wie beim Mixmesser selbst, sodass WunderCap garantiert genauso dicht hält.
    Für Schäden, die dem Verbraucher aus der Benutzung eines Produkts entstehen, haftet übrigens immer das herstellende Unternehmen, in diesem Fall also wir. Dies regelt das Produkthaftungsgesetz. Ansprüche können sogar bis zu 10 Jahre nach Inverkehrbringen des Produkts geltend gemacht werden."

    Wenn du weitere Fragen hast, was Gewährleistung etc. betrifft, dann müsstest du dich einmal an "Wundermix GmbH" wenden, das ist der Hersteller.

    Wenn du Fragen zur Anwendung mit dem Wundercap hast, dann kannst du dich hier gerne nochmal melden, ich benutze das Ding sehr regelmäßig, mindestens 3 x pro Woche - ich habe meinen alten TM5 parallel beim Rezepte-Entwickeln immer mit dem Wundercap laufen - Reis und Kartoffeln koche ich nur noch damit und tatsächlich gar nicht mehr auf dem Herd - und das seit Ende Juli 2020. Und ich habe überhaupt keine Probleme - die Dichtung schließt perfekt ab - der Thermomix macht ganz brav das, was er soll.

    Ich hoffe, das hilft dir weiter!!

    LG Amelie

  • #22

    Heidi (Mittwoch, 27 Januar 2021 16:06)

    Mega lecker unbedingt ausprobieren

  • #23

    Patrizia (Mittwoch, 27 Januar 2021 17:49)

    Der absolute Wahnsinn.
    Ich wäre nie auf diese Kombinationsmöglichkeit gekommen.
    Also vielen Dank!
    Mega lecker!!!!!!

  • #24

    Irimirikiri (Montag, 01 Februar 2021 19:45)

    Super lecker!
    Allerdings ist die Milch mit den Kartoffeln tatsächlich übergekocht o.O
    Spülmaschine sei Dank ist das aber ja kein Problem ;)

  • #25

    Amelie (Montag, 01 Februar 2021 22:19)

    Huhu!

    Bei 90 Grad kann und sollte eigentlich nichts überkochen.Deswegen ja die niedrige Temperatur. Vielleicht aus Versehen 100 Grad eingestellt?

    LG Amelie

  • #26

    s.arah.mo (Sonntag, 18 April 2021 17:21)

    Ich hätte es ja nicht gedacht, aber Kartoffelpürree mit Sour Cream, muss man mal probiert haben. Und dann die Röstzwiebeln dazu, für einen tollen Crunsh, genial.