Kartoffel-Kürbis-Gratin. Mmmhhh!!

Kartoffel Kürbis Gratin, vegetarisch, Thermomix

Dieses Kartoffel-Kürbis-Gratin ist ganz wunderbar, denn es braucht keine große Vorbereitungszeit. Die Hauptarbeit macht nämlich der Ofen - und wenn man gut plant, ist das eines der einfachsten Rezepte, die man mal eben so nebenbei machen kann - mit einem ganz wunderbar leckeren Ergebnis!

 

Ich habe noch nicht mal die Kartoffeln geschält und sie zum Schneiden auch einfach nur durch meinem elektrischen Hobel-Zerkleinerer (diesen hier) geschickt. Beim Kürbis nehme ich grundsätzlich Hokkaido - die sind schön klein und brauchen auch nicht geschält werden. Schnell geschichtet, Soße drauf und ab in den Ofen! 

 

Hier kommt das Rezept für euch:

Für die Soße:

 

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

5 Sek./Stufe 5

 

25 g Öl zugeben

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

20 g Mehl drüber stäuben

2 Min./100 °C/Stufe 1

 

200 g Schlagsahne oder Sojacuisine zugeben sowie

300 g Milch oder Sojamilch

1 geh. TL Gemüsebrühe

1 TL Thymian

2 Msp. Muskat

Mit dem Spatel am Boden lang, dann

7 Min./100 °C/Stufe 4

Danach 10 Sek./Stufe 8

 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Für die Kartoffeln & den Kürbis

 

750 g Kartoffeln, z.B. Drillinge, waschen und mit Schale in ca. 2mm Scheiben schneiden - oder durch einen elektrischen Hobel schicken wie diesen hier (hier klicken) 

 

1 kleinen Hokkaidokürbis (750 g Gesamtgewicht) entkernen, vierteln und in dünne Spalten schneiden.

 

Schichten und Backen:

 

200 g geriebenen Gouda oder Wilmersburger würzig bereit stellen.

 

Eine große Auflaufform mit 1/3 der Kartoffelscheiben auslegen, darauf etwas Käse verteilen, darauf 1/3 Kürbisspalten geben - so insgesamt 3 x schichten, die Soße drauf geben und mit dem restlichen Käse bestreuen.

 

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Gratin 60-70 min backen.

 

Mit Kräutern bestreut servieren.

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):

 

Kartoffel-Kürbis-Gratin - ohne Vorkochen der Zutaten, einfach schichten, mit Soße begießen und backen, die Hauptarbeit macht der Ofen, Mittagessen, Familienküche, vegetarisch, vegan machbar, Thermomix

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Affilliate Link enthalten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 22
  • #1

    Birgit Schüler (Dienstag, 27 Oktober 2020 11:16)

    Hab sogar alles Zuhause dafür. Werd ich heute mal machen. Hört sich gut an!

  • #2

    Doris (Dienstag, 27 Oktober 2020 15:43)

    Was ist mit der Sauce und für ein komischer Satz mit dem Spatel? Wohl schlecht kopiert!

  • #3

    Amelie (Dienstag, 27 Oktober 2020 15:54)

    Hallo Doris,

    Gegenfrage: Wohl schlecht gelaunt? :D

    Aber auch dir erkläre ich gerne, dass es sich hier um ein Thermomix-Rezept handelt und die vielen lieben freundlichen Menschen, die ich meine Leser nenne und die ich sehr schätze, die verstehen ganz genau, wie dieses Rezept umzusetzen ist.

    Wenn ich nett oder höflich gefragt werde, "übersetze" ich Rezepte auch sehr gerne für alle, die keinen Thermomix besitzen und die gerne meine Rezepte nachkochen möchten.

    Ansonsten mögen bitte alle schlecht gelaunten Menschen, die lieber erstmal rumstänkern, statt sich mit etwas zu beschäftigen (um vielleicht selber auf eine Antwort zu kommen?), nicht meinen, ihre Launen bei mir abladen zu müssen - oder mich aufgrund ihres eigenen eingeschränkten Blickwinkels vorverurteilen zu müssen - dafür ist hier kein Platz.

    Vielen Dank! :-)

    Liebe Grüße Amelie

  • #4

    Brigitte (Dienstag, 27 Oktober 2020 16:04)

    Oh wie lecker! Danke für das schöne Rezept, wird heute noch ausprobiert, alle Zutaten sind im Haus.

  • #5

    Petra (Dienstag, 27 Oktober 2020 18:31)

    Liebe Amelie,

    ich bin seit Jahren schon ein Fan auf Deiner Seite!
    Habe schon sehr viele tolle Rezepte ausprobiert und meine skeptische Familie immer wieder von neuen Essen überzeugen können!
    Meine drei Herren (21,23 und 52 Jahre)
    meinen sie wären meine Versuchskaninchen, pffffffffff, lächerlich :)
    Eigentlich schreibe nie Kommentare und laß jedem seine eigene Meinung!
    Aber heute wollte ich dir zu deinem Antwortschreiben
    #3 beglückwünschen!
    #2 geht gar nicht!
    Ich wünsche Dir eine super schöne Woche, bleib wie du bist!
    Du bist genial!
    Ganz liebe Grüße
    Petra




  • #6

    Brigitte (Dienstag, 27 Oktober 2020 19:44)

    Ich schließe mich dem Kommentar von Petra zu 100% an! Tolle Rezepte und Ideen, Familie glücklich und satt, und immer wieder auch mal ein Experiment dabei - Danke Amelie.

  • #7

    Julia (Mittwoch, 28 Oktober 2020 10:12)

    Unterschreibe ich auch komplett!!!

  • #8

    Melanie (Mittwoch, 28 Oktober 2020 10:21)

    Auch ich kann mich nur anschließen. Ich bin zufällig auf deine Seite bei Pinterest gestoßen und habe aber mittlerweile schon viel von dir probiert.

    Und es gelingt immer super, dank der tollen Beschreibungen.

    Vielen Dank!!!

  • #9

    Amelie (Mittwoch, 28 Oktober 2020 10:29)

    Vielen Dank für euer liebes Feedback!!! :-)

  • #10

    Sarra (Mittwoch, 28 Oktober 2020 15:59)

    Ich habe zufällig dein Rezept gelesen (bin in Ägypten und liiiiiiiiiiebe Kürbis). Tolle Rezepte und Recht gut erklärt!

    Vielen lieben Dank!

  • #11

    Alessa (Mittwoch, 28 Oktober 2020 18:58)

    Guten Abend :)
    Hört sich nach einem super tollen Rezept an, vielen Dank dafür. Wir sind eh große Kürbisfans...
    Leider haben wir noch keinen Thermomix. Kann man die Soße auch "normal" kochen?

    Vielen lieben Dank und einen schönen Abend,
    Alessa

  • #12

    Alex (Mittwoch, 28 Oktober 2020 20:05)

    Ganz einfach und schnell gemacht - aber wirklich sehr lecker!!

  • #13

    Amelie (Mittwoch, 28 Oktober 2020 21:03)

    Hallo Alessa,

    ja, das geht natürlich. Du schwitzt die klein geschnittenen Zwiebeln in Öl an, stäubst Mehl drüber, schwitzt auch das an unter Rühren, gibst dann den Rest dazu - immer rühren, rühren, rühren und lässt es kurz aufkochen, bis es leicht angedickt ist. Dann über den Auflauf geben.

    LG Amelie

  • #14

    Alessa (Donnerstag, 29 Oktober 2020 07:13)

    Vielen Dank. Wird auf jeden Fall ausprobiert :)

  • #15

    Silvia (Donnerstag, 29 Oktober 2020 13:42)

    Liebe Amelie, habe das Rezept gestern entdeckt und sofort nachgekocht. Es schmeckt einfach nur oberlecker. Wir waren alle sehr begeistert. Vielen Dank für die tollen Rezepte. Mach weiter so und bleib schön gesund. Liebe Grüße, Silvia

  • #16

    Silke (Donnerstag, 29 Oktober 2020 19:05)

    Hab gestern den Auflauf gemacht....Family war begeistert.
    Mach ich wieder♡♡♡

  • #17

    Reni (Montag, 02 November 2020 18:59)

    Hallo Amelie,
    gestern hab diesen leckeren Auflauf gemacht, megalecker. Für mich (Vegetarier) kann es das nächst Mal mehr Gemüse sein.
    Für die Sosse hab ich statt Milch, Wasser genommen.
    Hab seit ein paar Wochen eine Gemüsekiste. Gib dann immer das Gemüse, welches ich verkochen möchte, in der Suchfunktion ein und schau dann was passt.

    Ich liebe Deinen Block. Weiter so.

    Gruss Reni

  • #18

    Betti (Mittwoch, 04 November 2020 22:40)

    Wow, der Auflauf schmeckt total lecker! Alle Kinder haben begeistert mitgegessen. Dankeschön!

  • #19

    Simone (Freitag, 06 November 2020 18:52)

    Großartig! Ich habe ja keinen TM aber trotzdem lande ich immer wieder bei Dir und habe schon vieles ausprobiert. Das ging eigentlich immer problemlos! So auch heute wieder. Es haben alle gut reingehauen inkl der 16 Monatsmaus! Danke für das leckere Rezept!

  • #20

    Nadja (Montag, 16 November 2020 21:18)

    Ganz toller Geschmack, aber bei mir leider sehr flüssig.
    Was habe ich falsch gemacht?

    Danke!

  • #21

    Amelie (Dienstag, 17 November 2020 10:00)

    Hallo Nadja,

    es ist immer total schwer aus der Ferne zu beurteilen, was jetzt genau schief gelaufen ist. Ich war ja beim Kochen nicht dabei. Deswegen kann ich nur raten: War die Soße vielleicht nicht richtig abgebunden und hatte sich unten im Mixtopf eine Schicht abgesetzt? Wenn dem so war, hast du mit dem Spatel nicht richtig das Mehl vom Boden gelöst.

    Als nächstes kann es auch sein, dass deine Käseschicht oben komplett geschlossen und ggf. zu dick war. Dann kann keine oder nur wenig Flüssigkeit verdampfen und alles bleibt zurück und die Soße bleibt wässrig.

    Manchmal hilft es auch, wenn man den Auflauf 10-15 Min. ruhen lässt, dann zieht die Soße beim Abkühlen auch nochmal an und wird dicker.

    Liebe Grüße Amelie

  • #22

    Nadja (Dienstag, 17 November 2020 13:33)

    Liebe Amelie!

    Ich danke dir vielmals für deine Hilfe! Ich werde es einfach nochmal versuchen und beim Mehl achtsam sein-ich glaube das war der Fehler.

    Liebe Grüße