Helles Vollkornbrot. Express-Brot.

helles Vollkornbrot, Express, Thermomix

Jetzt wo der Herbst da ist möchte ich wieder mehr Brot und Brötchen backen. Ich möchte ganz viele verschiedene Dinge ausprobieren, mal Brote mit ganz langer Gehzeit testen, mit Sauerteig experimentieren und mal Lievito Madre austesten. Und auch hin und wieder mal ein Express-Brot backen, weil man auch diese Brot-Rezepte zwischendurch mal braucht. Wenn man eben spontan ein Brot braucht und nicht mehr extra einkaufen möchte. 

Ich hatte ja schonmal helles Vollkornweizenmehl für Brötchen ausprobiert, jetzt habe ich daraus ein Express-Brot gemacht. Das Mehl habe ich ganz regulär in unserem Dorf-Supermarkt gekauft - auch beim Rewe habe ich es schon gesehen. Hier kommt ein ganz einfaches, aber sehr leckeres Brotrezept für euch:

 



Für 1 Kastenform

 

Für den Teig:

 

1 Würfel Hefe (42 g)

550 g Wasser

3 Min/37 °C/Stufe 1

 

620 g helles Weizenvollkornmehl, z.B. von Aurora 

2 TL Salz

25 g Balsamicoessig

2 Min/Teigstufe

 

Den flüssig-klebrigen Teig in eine gefettete Kastenform (30 cm) geben, mit weißem Sesam bestreuen und mit einem Messer längs einschneiden.

 

Das Brot 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 220 °C Ober-/Unterhitze backen, dann die Temperatur um 20 Grad herunterstellen auf 200 °C und weiter 20-30 Minuten backen.

 

Aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

 

Tipp: 

Ich mache hintereinander die doppelte Menge und backe beide Brote gleichzeitig in der oben angegebenen Zeit. 

 

 

Rezept drucken:

Siehe Button "Seite drucken" in der Fußzeile (Seitenauswahl beachten!)

 

 

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...

 

 


Pinne das Rezept auf deine Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken)

Helles Vollkornbrot, als Express-Variante mit Sesam oben drauf, lecker, fluffig, keine Gehzeit, Thermomix

 

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen. Manche meiner Rezepte enthalten Affiliate Links.

 

Bitte beachte das Urheberrecht sowie meine Richtlinien dazu, wenn du das Rezept teilen möchtest.

Kommentar schreiben

Kommentare: 20
  • #1

    Anja (Dienstag, 19 Oktober 2021 23:36)

    Hallo Amelie, ich finde deine Rezepte super! Ich fände es toll wenn du ein Rezept hättest für ein Zwiebelbrot/Baguette. :-)

  • #2

    Sylvia (Mittwoch, 20 Oktober 2021 00:30)

    Hallo Amelie!

    Könnte man auch Dinkelmehl nehmen und den Balsamicoessig weglassen oder mit etwas anderem ersetzen?

    Liebe Grüße!!!

  • #3

    Gabriele (Mittwoch, 20 Oktober 2021 07:35)

    Hallo
    Ich schließe mich der Frage von Sylvia an würde mich auch Interessieren danke und liebe Grüße

  • #4

    Maria (Mittwoch, 20 Oktober 2021 09:00)

    Moin,
    Also mit Trockenhefe hat es nicht geklappt ist nicht auf gegangen.
    Schade.
    Lg

  • #5

    Amelie (Mittwoch, 20 Oktober 2021 09:23)

    Huhu!

    Mit Dinkel habe ich ein Express-Brot auch schon gebacken, das findet ihr hier:

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/5-minuten-dinkelbrot/

    LG Amelie

  • #6

    Amelie (Mittwoch, 20 Oktober 2021 09:24)

    Ach so - bzgl Essig: den schmeckt man nicht als Essig raus - der gibt dem Brot mehr Haltbarkeit.

  • #7

    Amelie (Mittwoch, 20 Oktober 2021)

    Hallo Maria,

    hast du denn das helle Vollkornmehl genommen, das sich beim Backen wie 405er Mehl verhält? Und wieviel Pck Trockenhefe? 2 müssen es schon sein.

    LG Amelie

  • #8

    Ursula (Mittwoch, 20 Oktober 2021 09:44)

    Der Balsamico ist vermutlich drin, damit es nicht nach Hefe schmeckt,

  • #9

    Angelika (Donnerstag, 21 Oktober 2021 09:18)

    Der Essig säuert den Teig etwas an und überdeckt den Hefe Geschmack. Macht das Brot auch haltbar. Bitte nicht weg lassen. Und mit Trockenhefe funktioniert das nicht. Trockenhefe braucht einfach Zeit zum gehen. Die haben schnelle Brote nie. Ich backe nach einem ähnlichen Rezept schon seit 20 Jahren meine Brote, werde aber deine Variante auch mal ausprobieren, nur nicht im TM. Der Teig dürfte von der Konsistenz so sein, dass er auch mit der Hand angerührt werden kann.

  • #10

    Sandra (Donnerstag, 21 Oktober 2021 13:03)

    Ich habs gestern gleich nachgebacken und sage: einfach, lecker und schön frisch. Mal wieder *danke* für dieses Rezept! Das Mehl kannte ich gar nicht, es schmeckt toll! Das Brot wird jetzt öfter gebacken ☺️
    Kann man für Abwechslung wohl auch ein paar Körner untermischen oder wird der Teig dann zu trocken?

  • #11

    Amelie (Donnerstag, 21 Oktober 2021 14:07)

    Huhu!

    Das freut mich sehr! Ja, du kannst auch bis zu 100 g Körner untermischen - das ist kein Problem.

    LG Amelie

  • #12

    Tanja Kist (Freitag, 22 Oktober 2021 16:11)

    Könnte man da auch Weizenmehl Type 1050 verwenden?

  • #13

    Amelie (Freitag, 22 Oktober 2021 16:22)

    Huhu!

    Ja, kannst du auch.

    LG Amelie

  • #14

    Gwen (Samstag, 23 Oktober 2021 19:35)

    Hallo, ich habe das Brot heute gebacken und bin begeistert, das wird es definitiv häufiger geben! Danke Dir immer für Deine tollen Ideen!

  • #15

    Silke (Sonntag, 24 Oktober 2021 20:29)

    Brot mega lecker und schnell. Ich hatte den Schlitz nicht ins Brot gemacht , fazit : zu grosse Löcher im Brot. Gleich noch mal eins angesetzt mit Schlitz, mal sehen ob das jetzt besser wird.

  • #16

    Christiane (Mittwoch, 27 Oktober 2021 10:33)

    Hallo Amelie,
    Ich hab da mal ne Frage?
    Kann ich anstatt Weizenvollkornmehl auch den Weizen selbst mahlen?
    Mit diesen Typenangaben steig ich immer nicht so ganz durch und dann jetzt auch noch Vollkorn :)
    Danke für Deine tolle Seite!

  • #17

    Amelie (Mittwoch, 27 Oktober 2021 12:59)

    Hallo Christiane,

    das ist gar nicht so schwer. Je höher die Zahl, desto mehr Anteil vom Korn ist enthalten.

    Vollkorn = alles enthalten

    Type 1150/1050 = viele Anteile vom Korn enthalten

    Type 405, 550, 630 = Auszugsmehle, hier ist vom Rand und Keim des Korns nicht mehr viel enthalten, sondern nur noch der sogenannte Mehlkörper, dadurch ist es so fein und Backsachen werden locker.

    Wenn du selber mahlst, hast du Vollkornschrot bis Vollkornmehl, je nachdem, wie fein es gemahlen wurde.

    Und um auf deine Frage zurückzukommen: ja, du kannst das auch selber mahlen, dann aber portionsweise in 3 Schritten, sonst wird es nicht fein genug. Und dann entsprechend wie oben vorgehen. Es wird dann optisch und geschmacklich etwas anders als mit dem hellen Vollkornmehl, aber gehen tut das auch. :-)

    LG Amelie

  • #18

    Anja (Mittwoch, 27 Oktober 2021 19:47)

    So super lecker , musste es aber 15 min länger drin lassen .

  • #19

    Christiane (Donnerstag, 28 Oktober 2021 17:16)

    Hallo Amelie, danke für die Antwort und die Aufklärung;)
    Ich habe noch Weizenvollkornmehl gefunden und finde das Brot sehr lecker!
    Leider sind meine Kinder Brot verächter und ich habe noch nicht das ultimative Brot gefunden (innen weich und fluffig und die Rinde bitte auch nicht hart)
    LG Christiane

  • #20

    Amelie (Donnerstag, 28 Oktober 2021 17:45)

    Hallo Christiane,

    das freut mich!

    Bezüglich deiner Kinder - vielleicht ist das hier etwas für sie - das ist Toastbrot à la Körner Harmonie, innen fluffig, Rinde nicht hart. Normalerweise wäre das zum Toasten, aber für deine Kinder könnte es ja ungetoastet bleiben.

    https://www.mix-dich-gluecklich.de/toastbrot-k%C3%B6rner-harmonie-selbst-gemacht/

    LG Amelie