Gyros-Geschnetzeltes mit Reis. Sooo lecker...!

Sonntagsbrötchen Schrippen Semmeln aus reinem Vollkornmehl

Wir stehen kurz vor den Sommerferien - es war heute fast letzter Schultag, nächste Woche nur noch Zeugnisse und eine Theateraufführung - die wir leider nicht mit ansehen dürfen wegen Corona. Schade. Sonst ist man immer voller Vorfreude - yay, endlich 6 Wochen frei, in den Tag hineinleben, ausschlafen etc. - dieses Jahr ist es eher so: ob wir jemals aus diesem Gemütlichkeits-Trott wieder rauskommen? :D Ich befürchte nicht. :D Alleine heute morgen waren wir schon wieder so happy, dass Freitag ist - am Vorabend natürlich viel zu lange aufgeblieben und morgen (nach 3 Tagen um 7 Uhr aufstehen) können wir dann endlich wieder bis 8 Uhr liegen bleiben. Gott sei Dank. ;-) Wie soll das "Mimimi" bloß werden nach den Ferien? :-))

 

Der Vormittag war aber auch wieder super schnell um - ich arbeite ja wieder 50% meiner normalen Wochenstunden und hatte heute ganz gut zu tun und musste die Uhr im Auge behalten bzgl. Schulschluss und Mittagessen. Sonst bin ich immer ziemlich gut durchorganisiert und weiß genau, was ich die Woche über so ungefähr koche. Die Woche war aber irgendwie: Kühlschrank auf, was gibt er her, Mist ich muss echt dringend einkaufen - ok nochmal Nudeln. :D

 

Gestern Abend habe ich es dann endlich geschafft noch eben schnell einzukaufen - ein Hoch auf Rewe und Öffnungszeiten bis 22 Uhr... und es wanderte Veggie-Gyros in meinen Einkaufswagen, auf das wir alle heute richtig Lust hatten. Daher heute mal Gyros-Geschnetzeltes mit Paprika und Reis:

Für den Reis:

 

Ca. 400 g Reis in Salzwasser (Verhältnis 2 Teile Wasser, 1 Teil Reis) auf dem Herd kochen.

 

Für die Soße:

 

4 kleinere rote Zwiebeln

2 große Knoblauchzehen

5 Sek./Stufe 5

 

25 g Öl zugeben

2,5 Min./Varoma/Stufe 1

 

20 g Mehl drüber stäuben

1 Min./100 °C/Stufe 1

einmal mit dem Spatel am Boden lang

 

300 g Wasser zugeben sowie

200 g Sahne, Kochsahne oder Sojacuisine 

3 Paprikaschoten in mundgerechten Stücken (z.B. gelb, orange, rot)

1 TL Salz

1 TL Gyrosgewürz (oder etwas Thymian, Oregano, Rosmarin)

2 Msp. Kreuzkümmel (oder etwas mehr wenn kein Gyrosgewürz genommen wird)

1 TL Paprikapulver edelsüß

15 Min./100 °C/Linkslauf/Stufe 1

 

Soße mit den verwendeten Gewürzen abschmecken und optional ein paar Tropfen Soßenfarbe (Zuckercoleur, steht im Supermarkt im Backregal, beim Öl oder bei den Gewürzen) zugeben, dann bekommt die Soße ihre typische Farbe.

 

Für das Gyros:

2 Pck. Veggie-Ersatzfleisch "Gyros-Art" à 180 g oder selbst gemacht nach diesem Rezept (hier klicken) oder ca. 400 g echtes gewürztes Gyros in der Pfanne braten.

 

Anschließend das Gyros zur Soße geben und mit dem Reis servieren, für die Farbe mit dem Grün von ca. 2 Frühlingszwiebeln bestreuen oder untermischen - oder weglassen, wenn man gerade keine Frühlingszwiebeln da hat.

 

 

 

Rezept drucken:

PC: Strg + P

Mac: Cmd + P

(oder Copy Paste + Word)

 

Schon gesehen?

Bestes Putzspray. Alleskönner. mehr Infos...


Speichere das Rezept als Favorit auf deiner Pinterest-Wand

(mobile Ansicht hier klicken):


Leckeres Gyros-Geschnetzeltes mit Paprika und Reis dazu - für uns in der vegetarischen Version, vegan auch möglich, Soße aus dem Thermomix, Familienküche, Mittagessen

Disclaimer: Das Nachmachen aller Rezepte geschieht auf eigene Gefahr. Ich bin weder Arzt noch Apotheker noch Kosmetikerin oder Chemielaborantin. Ich probiere Rezepte nach bestem Gewissen und teste sie vorher ausgiebig, allerdings kenne ich weder euren Hauttyp noch eure Allergien etc. Die Hausmittel bei Krankheiten ersetzen keinen Besuch beim Arzt! Bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern die Anwendung von DIY Produkten unbedingt vorher mit dem Arzt absprechen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Melli (Freitag, 10 Juli 2020 23:11)

    Wow das Rezept klingt ja sowas von lecker :-) Danke dafür und deine ganzen Bemühungen mit deinem tollen Blog.
    Jetzt habe ich noch eine kleine Frage ich sehe auf dem Bild Paprika… Aber in der Beschreibung steht nichts von Paprika… Hast du die in der Pfanne mit angebraten?

  • #2

    Amelie (Freitag, 10 Juli 2020 23:18)

    Hoppala, die habe ich versehentlich unterschlagen. :D 3 Stück kommen rein, in die Soße in den Mixtopf. Ich habe es jetzt ergänzt. DANKE für deine Aufmerksamkeit!!

  • #3

    Melli (Freitag, 10 Juli 2020 23:35)

    Danke, sehr lieb von dir.

  • #4

    Ines (Samstag, 11 Juli 2020 18:49)

    Das Rezept ist lecker! Ich habe die doppelte Menge gerade so in den TM5 bekommen

  • #5

    Ina (Sonntag, 12 Juli 2020 13:58)

    Vielen Dank für deine tollen Rezepte! Meinem Mann hat es so sehr geschmeckt, dass er nach einem langen Arbeitstag gut die Hälfte allein gegessen hat!
    Bei 4 guten Essern würde ich die Reis-Menge beibehalten & von Soße & Fleisch das Doppelte machen. ;-)

  • #6

    Isabel (Montag, 03 August 2020 13:07)

    Hallo
    Deine Rezepte sehen alle sowas von lecker aus �habe eine frage wieviele potionen sind je rezept für 4 ?
    Lg Isabel

  • #7

    Amelie (Montag, 10 August 2020 11:54)

    Hallo Isabel,

    ja, wenn nicht anders angegeben, dann ca. 4 Portionen. Es ist teilweise schwer eine einheitliche Angabe zu machen - manche essen zu zweit 4 Portionen und haben immer noch Hunger und bei manchen Familien reicht es für 5 Leute und es ist noch etwas übrig.

    LG Amelie

  • #8

    Kiki (Samstag, 03 Oktober 2020 16:18)

    Und wieder ein Knallerrezept! Meiner Tochter und mir hat es sehr sehr gut geschmeckt. Ich hab in die Soße etwas Tomatenmark für die Farbe getan. Schmeckte sehr gut.